Bugsgiving in Real Racing 3

Das könnte Dich auch interessieren...

613 Antworten

  1. T sagt:

    Um 9:00 war die Zeit für den doppelten Ruhm abgelaufen und direkt danach habe ich Gold für einen Aufstieg bekommen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Dann war selbst die Anzeige falsch, wie lange der Event noch geht. Ich hab heute morgen um 2 Uhr gespielt da hat es „noch 4 Stunden“ angezeigt. Um 10 Uhr hat er „noch 3 Stunden“ gesagt.

      Gut dann kann ich ja jetzt ne Runde Ferrari F50 fahren und mir den nächsten Level holen 🙂

    • airwolf sagt:

      Bist du ein Rennen gefahren um den Level Aufstieg und das Gold zu erhalten? Oder hast du das Gold nachträglich für die gestrigen Level Aufstiege erhalten?

      • T sagt:

        Ich war am Ende des Levels und bin ein Rennen gefahren.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Die Agentin ist kaputt hab ich gerade bemerkt. Kein Wunder dass ich am Doppelt-Ruhm-Tag nur 30.000 Ruhm für F50 4 Runden LeMans bekommen habe. Es hätten 60k sein müssen aber die Agentin hat nicht verdoppelt. Hab grad 4 Runden Spa mit Porsche 918 gehabt in der Spyder-Rennserie und dafür 5600 Ruhm mit Agentin bekommen…

  2. Adi sagt:

    Nachträglich gibts nichts mehr. Das entgangene Gold bleibt entgangen. Die idiotischste Aktion, die ich je erlebt habe. Ich bin lediglich bis kurz vor Level-Aufstieg gegangen und hab dann aufgehört zu spielen bis heute früh um 9 Uhr. Sebastian hat auch recht, das Timing ist genauso krank. Die Stundenanzahl hat sich willkürlich geändert, am Schluss auch die Minuten.

  3. Adi sagt:

    PS: Danke, Sebastian, für den neuen Thread. Jetzt klappts wieder.

  4. EN1RZ sagt:

    Ja, das Doppelt Ruhm gedoehnse ist durch, nun hab ich ein neuen Bug! Gratis Gold Button funktioniert bei mir nicht mehr, drauf tip, Display kurz schwarz und wieder zurueck, kein Werbefilm, kein Gold und der Button ist auch weg fuer laengere Zeit.
    Ehrlich gesagt ist meine mutivation das RR3 weiter zu spielen grad aufm Kellerboden 🙁
    Info nebenher, ich nutze ein Tab2 fuer das Spiel.

    MFG Ralf

    • airwolf sagt:

      Nachdem ich seit gestern wieder weiter spiele, läuft bei mir alles wie gehabt. Für Levelaufstiege erhalte ich Gold und die „Filmchen“ kommen auch wieder häufig. Alleine heute habe ich schon knapp 20 „gesehen“. Meine Plattform ist aber ein iPad2.

      • Klaus Tönnies sagt:

        EA/firemonkey wollen lt. RR3-facebook-Seite zusehen, wie sie Spieler entschädigen, die während bugsgiving kein Gold für relevels bekommen haben.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich hatte heute fünf Werbungen und hab morgens um 2 Uhr und heute Nachmittag jeweils nur das Spiel aufgemacht und nicht gespielt.

        Es ist völlig willkürlich ob Werbung angezeigt wird oder nicht, es hängt meiner Auffassung nach absolut nicht davon ab, wie viel man spielt.

        • airwolf sagt:

          Ein wirkliches Muster erkenne ich auch nicht, wie die Werbung geschaltet wird. Aber ich erhalte öfters Werbung, wenn ich RR3 neustarte. Wenn ich mein iPad ausschalte und danach wieder einschalte, muss RR3 neu gestartet werden und dadurch kommt Werbung öfters. Das gleiche gilt für das iPhone.

  5. MiniiMus sagt:

    ich kann die 24 Std. von LeMans nicht mehr fahren, stürzt ständig ab, egal welches Level… alle anderen Kurse bei „Legenden“ funktioniert… kennt einer das Problem?

    gruß
    Andreas

  6. Alex sagt:

    Habe gerade das Gold nachträglich bekommen 🙂 Wäre och doch mal häufiger LeMans gefahren…

    • T sagt:

      Darauf wollte ich mich nicht verlassen, sonst wäre ich ein paar Stunden mehr gefahren.

      Dafür habe ich jetzt aber den LaFerrari gekauft und einen Stand von 111.111.111 R$ und 1.111 Gold. Das mit dem Gold passte sofort genau nach der Werbung heute morgen. 😀

  7. Adi sagt:

    Das vermelden sie auf Facebook. Bei mir hat sich trotzdem nichts getan, mir wurde nichts gutgeschrieben, 1 Level-Up hätte mir 52 Gold gebracht. Wie siehts bei Euch aus?

    „All racers who were affected by the 0 Gold issue during the Double Fame promotion have now had their Gold added to their game.

    If you were affected by this issue, be sure to restart the game to make sure you redeem your Gold!

    Thanks to everyone for being patient and supportive of the team while we worked to correct this. You’ve been fantastic!“

  8. airwolf sagt:

    Das Event am Freitag habe ich ausfallen lassen. Nach einem Levelup ohne Gold, habe ich meinen alten Backupstand geladen und darauf gewartet bis das Event vorüber war.

  9. EN1RZ sagt:

    Bisher 0 Gold nachgereicht worden bei mir 🙁

  10. Sebastian Peitsch sagt:

    Ich hab grad gelesen, dass der Veneno genau drei Mal gebaut wurde.

    Ich bezweifle irgendwie, dass das Ding in Real Racing 3 originalgetreu nachgebildet wurde. Mir kann doch keiner erzählen dass die von Firemonkeys mal fahren durften, geschweige denn Soundprofile aufnehmen.

  11. airwolf sagt:

    Nach dem es mit dem Videogold in den letzten beiden Tagen etwas sparsamer zuging, konnte ich mir heute innerhalb eines Vormittages wieder 30 Videogold „ersehen“.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ich komme wenn ich Glück habe auf 5 Gold am Tag, ich spiel aber auch nur ein Mal am Tag. Die Rennserien wo man jeden Tag zurück kommen MUSS haben mich dazu gebracht, öfter zu spielen und auch intensiver, aber im Moment geht mir das alles wieder so am Arsch vorbei – die immer gleichen Strecken mit den immer gleichen Aufgaben öden einen einfach irgendwann nur noch an.

  12. Klaus Tönnies sagt:

    Es gibt irgrndwo eine sehr schöne Zusammenstellung aller RR3-Autos, mit upgrade-Kosten usw… Der link wurde im anderen chat schon mal eingestellt, ich find ihn aber nicht mehr. Könnte ihn bitte jemand hier nochmal posten?

  13. Klaus Tönnies sagt:

    Es kursieren Gerüchte, daß es in Kürze ein update mit einer neuen Strecke geben soll. Ein screenshot wurde in facebook veröffentlicht, und viele Kommentatoren meinen, es sei Monza.

  14. Kuechenbulle sagt:

    Hallo,

    aber wo bekommt Ihr im Spiel Gratisgold?

    Danke

    Gruß
    Kuechenbulle

    • Klaus Tönnies sagt:

      Oben rechts im Eck auf dem Startbildschirm von RR3 ( unterhalb des Store-Knopfes) erscheint täglich eine kleine Anzeige „Gratis“ mit ner Goldmünze darüber. Du kannst meist mehrere kurze Videos anschauen und bekommst für jedes eine Goldmünze.

      Oftmals erscheint das „Gratis“ sogar mehrfach täglich, es sind auch immer dieselben Videos, trotzdem bekommt man jedes Mal Gold. Es scheint so, daß man das Spiel beenden und dann wieder starten muß, damit man öfter in den Genuß kommt.

      Wichtig: Du mußt natürlich online sein, das Einloggen von RR3 bei facebook ist jedoch nicht erforderlich.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Oben rechts wird auf der Übersichtsseite der Rennserien (Amateur, Pro/AM, Pro, Experte, Master, Elite, Legende) ein großes, viereckiges Goldsymbol auf transparentschwarzem Hintergrund angezeigt. Unter dem grünen „Store“ Knopf.

      Edit: Mist too slow, ich war noch am tippen 😀

      Ich hab heute z.B. 6 Gold bekommen – mehr nicht. Wenn ich höre dass andere 30 Gold am Tag abklappern können kann ich mir vorstellen, dass es bei Dir auch Null Gold sein könnte, warum auch immer. Vielleicht stellt EA/Firemonkeys Werbung ein je nachdem ob schonmal jemand Euro für Goldmünzen ausgegeben hat. Solchen Leuten würde ich auch mehr Werbung anzeigen. IHR OPFER 😀

  15. airwolf sagt:

    Es gibt da so ein Video, wie das Update werden könnte: https://www.youtube.com/watch?v=KrsDFplFXcU

    • EN1RZ sagt:

      Video ist vom Nutzer entsorgt worden !
      Zum anderen, ich Spiel via Androiden.
      Zur aelteren Sache, gestern abend endlich mal wieder Gratis Gold abgegraben 7Stueck.
      Zu einer noch aelteren Sache, das Gold fuer den Levelaufstieg ist bei mir bisher mmer noch nicht nachgereicht.

  16. Klaus Tönnies sagt:

    Anläßlich eines Gold-upgrades eines Autos ist mir aufgefallen, daß der „Garagenwert gesamt“ um R$ 138.500 gestiegen ist. Das wären ca. R$ 3.645 pro Goldstück. Es gibt also im Spiel bereits einen Umrechnungskurs R$ gegen Gold. Hat das jemand schon mal verfolgt? Ist der konstant? Variiert er, evtl. fahrzeugabhängig?

    • Klaus Tönnies sagt:

      Eine der häufigsten Forderungen der RR3-Spieler ist ja, daß EA die Möglichkeit schafft, Gold mit R$ zu kaufen. Da könnte man ja den Kurs nehmen 😀 ich würd sofort 30.000 Gold kaufen 😉

      • T sagt:

        Mir ist schonmal aufgefallen, dass der Garagenwert höher ist als die R$-Ausgaben. Ich habe mich aber nicht näher damit beschäftigt.
        Ich würde meine R$ auch 1:1.000.000 umtauschen.

        Das Video hatte ich noch gesehen. Sieht nicht so aus, als ob man das Update mit wenigen Hundert Gold schafft…

      • Adi sagt:

        Das gäbe für mich aktuell 43.895 Gold für 160 Mio R$;-) Hahaha …
        Da ich mit den R$ aber sowieso nichts anfangen kann außer ein paar R$-Updates bei neuen kommenden Autos und ein R$-Auto zu kaufen, wenn denn wieder mal eins angeboten werden sollte, schließe ich mich T an, der sogar zum Kurs von 1: 1 Mio kaufen würde;-)
        Man könnte auch auf einen anderen Umrechnungskurs kommen. 5 Mio R$ kosten € 89,99, 1000 (genau 1013) Gold kosten ebenfalls € 89,99. Damit käme ich aktuell auch auf 32.000 Gold.
        Aber diese Rechenspielereien sind alle Utopie. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass EA das jemals anbieten wird.

  17. Adi sagt:

    Auf der italienischen RR-Facebook-Seite gibts Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.401571013345648.1073741838.195857373917014&type=1
    Also Monza plus 3 Formel 1 Ferrari, von 1950 bis 2014. LW= 188,5 ??? Mann, das wird teuer.
    Außerdem soll es einen neuen 12-Tage-Wettbewerb geben. Einen Ferrari wird man also zumindest gewinnen können.

    • Klaus Tönnies sagt:

      Auf der genannten italienischen fb-Seite schreibt einer, das update würde Donnerstag oder Freitag kommen. Aktuell noch kein update erhältlich.

      • airwolf sagt:

        In dem vor einigen Tagen geleakten Video zum Update, hat eine etwas nasale Stimme, was von einem 19.12. erzählt. Ganz sicher war ich mir auch nicht, weshalb es auch der 9.12. gewesen sein könnte. Nur der ist ja schon vorbei.

  18. Klaus Tönnies sagt:

    Der Monza-Clip ist wieder da, es scheint nur 3 F1-Renner zu geben

    https://www.youtube.com/watch?v=I4XCGOkDqN0

  19. airwolf sagt:

    Das Update ist draußen! Es stimmt inhaltlich mit den Videos und Bildern der letzten Tage überein.

    • T sagt:

      Macht keinen schlechten Eindruck, das Update.
      Was die Goldupgrades kosten, wird interessant. Habe leider nicht vor 12 Uhr angefangen, sonst wäre ich jetzt wohl beim 2. Tag.

      Erreicht man jetzt wieder die Zeiten von vor 2.7?

      • Adi sagt:

        Gut:
        Alle 3 neuen Formel-Ferrari gibt es in 3 verschiedenen Events zu gewinnen. Wer die Autos nicht gewinnt, kann sie am 26. Januar kaufen: F 14 T kostet 1050 Gold, 375 F 1 kostet 3,600,000 R$.

        Auch gut:
        Der 375 F 1 Ferrari hat bereits ohne große Upgrades eine bessere Straßenlage als alle Straßen-Ferrari zusammen, vielleicht mit Ausnahme des LaFerrari. Fährt sich fast wie ein Atom;-) Der erste Tag im Redline-Origins-Event ist ein Klacks. In allen 4 Rennen.

        Schade:
        Monza gibt es nur für die Formel-Ferrari. Kein Monza in alten Serien.

        Merkwürdig:
        Die Schaltzeitpunkte bei den LMPs haben sich verändert. Sehr gewöhnungsbedürftig, finde ich.

        Noch merkwürdiger:
        Nach einem Crash mit anschließendem Total-Stillstand haben sowohl Porsche als auch Toyota eine höhere Top Speed und spätere Schaltzeitpunkte. Mit dem 12/23 upgegradeten (und gecrashten) Toyota schaffe ich jetzt weit über 400 am Ende der ersten Geraden, und immer noch knapp über 400 am Ende der Geraden im Wald. Das hatte ich vorher noch nie, ich schwörs;-)

        Warnung:
        Auf keinen Fall die Reparaturzeiten mit Uhrvorstellen abkürzen, solange die Spezial-Wettbewerbe laufen. Es besteht die Gefahr, dass man dann die Autos nicht kostenlos bekommt, obwohl man sie gewonnen hat.

        • T sagt:

          Ich habe den 919 gleich zu Beginn gecrasht. Er lief später über 400. Normal waren max. 389 ohne Crash. So machts dann auch keinen Spaß.,

          Straßenlage bzw. Kontrollierbarkeit im Grenzbereich: Hatte die sich nicht schon mit 2.7 allgemein verbessert?

  20. Adi sagt:

    Upgrade-Kosten dess 1950er Ferrari:

    – 76.500 / 30GC / 172.100 / 258.200 / 105 GC / 581.100 / 240 GC

    – 71.200 / 106.800 / 44 GC

    – 56.500 / 22 GC

    – 65.300 / 97.900 / 40 GC

    – 64.500 / 26 GC

    – 49.900 / 20 GC / 112.300 / 46 GC

    – 59.900 / 89.800 / 36 GC

    Total: 1.862.000 R$ & 609 GC

    Aber bis jetzt komme ich mit den R$-Upgrades und ohne Gold im aktuellen Event ohne Probleme zurecht.

    • T sagt:

      Der braucht doch sowieso Upgrades, wenn man die Bonusserie durchspielen will. Ein Upgrade wird man sich hoffentlich sparen können. Zumindest der 2014er wird auch jede Menge Gold brauchen.

      Mit dem 919 komme ich nicht mehr gut zurecht. Entweder, weil ich zuletzt kaum gefahren bin, oder weil er schneller geworden ist.
      Im gecrashten Zustand bin ich trotzdem eine 2:34,131 gefahren, fast 2 Sekunden schneller als vor 2.7, und das war sicherlich keine gute Rennrunde. So ungefähr muss sich wohl der Toyota fahren, nur etwas schneller und mit etwas weniger Grip.
      Vor 2.7 lief der 919 glaube ich 375 bis 390 km/h je nach Crashzustand. Ob es ungecrasht jetzt auch mehr sind, weiß ich noch nicht, aber generell scheint er kurz vor der Höchstgeschwindigkeit jetzt besser zu beschleunigen. Hast Du mittlerweile einen Vergleich zu den Rundenzeiten mit 2.6 (ungecrasht)?
      Ich meine, dass die Schaltzeitpunkte sich bisher auch schon mit der Höchstgewschindigkeit geändert haben, nur halt in Richtung niedrigerer Geschwindigkeiten.

      • Klaus Tönnies sagt:

        Bei mir (immer noch prä-2.7) läuft der 919 388km/h – 390km/h am Ende der ersten Geraden, in ungecrashtem Zustand. An Deine Rundenzeit komm ich aber nicht ran – die ist schon allererste Sahne.

        • airwolf sagt:

          Mit dem Porsche schaffte ich auf der Geraden 405 km/h. Vor dem Upgrade hatte ich knapp die 390 Marke erreicht.

          Nicht bestätigen kann ich, dass sich der Porsche anders bzw. schwieriger fährt.

          • T sagt:

            Selbst der Audi ohne Gold erreichte fast 400 km/h, und da war noch ein Außenspiegel und die Rücklichter intakt.

            Kann es sein, dass die Bots besser geworden sind, gerade in den Kurven?

        • T sagt:

          Die Rennrunde ist mit Abkürzungen. Im Zeitrennen hatte ich 2:42,226 (in 2.6 oder so). Im Zeitrennen ist man an der Startlinie aber langsamer als nach einer sauberen vorherigen Rennrunde.

  21. Adi sagt:

    Eindeutig ein Programmierfehler. Die haben ein Plus- und ein Minuszeichen verwechselt;-) Statt schlechter werden die Autos bei Crashs besser, zumindest alle 3 LMPs. Bei den anderen Fahrzeugen habe ich es noch nicht ausprobiert.

    Ist Euch auch aufgefallen, dass auf Panorama und auf Spa in der Mitte der Strecke der Motorensound ausfällt? Die anderen Geräusche sind noch da wie Curbs, Slides, etc.

    • T sagt:

      Das ist richtig, dass die Autos in der gleichen Größenordnung schneller werden, in der sie vorher langsamer wurden.
      Aber: Der Performance-Bug wurde mit 3.0 für beendet erklärt. Außerdem haben wir direkt Version 3.0.1 bekommen. Ich schließe nicht aus, dass alles ein Feature ist.

      Ich bin mittlerweile mit unbeschädigtem 919 gefahren und habe das näher betrachtet. Der beschleunigt/schaltet insgesamt weiterhin auf dem Niveau von 2.7, also deutlich langsamer als in 2.6.2. Man wird an alte Bestzeiten nicht herankommen, wenn man ohne Schaden bleibt.
      Die Verzögerung beim Anfahren mag vielleicht weg sein, die störte mich aber weder bei Cups, noch in Ausdauerrennen noch bei den Rundenzeiten.

  22. Adi sagt:

    So mache Bugs wurden schon für beendet erklärt, um sie stantepede durch neue Bugs zu ersetzen;-) Siehe auch den Sound-Bug auf Panorama. Siehe den Double-Fame-Bug. Je kaputter ein Auto, desto schneller??? Was soll denn das für ein abartiges Feature sein??? Und wozu???

    Meiner Meinung nach haben die entweder gar kein oder ein lausiges Test-Team, das die Updates vor Veröffentlichung ausgiebig auf Fehler untersuchen sollte. Ich habe keine Ahnung von Software- oder Spieleentwicklung, aber so eine Abteilung sollte doch in großen Softwarefirmen eine der wichtigsten sein, oder?

    • T sagt:

      Ausfallendes Motorgeräusch gibt es schon länger, ich glaube auch in Le Mans. Ich habe mich dann immer gefragt, ob das vielleicht bedeuten soll, dass der Hybrid elektrisch fährt (wohl kaum so lange und bei voller Leistung…).

      Das mit dem Testen habe ich auch überlegt. So ausgiebig müsste man da gar nicht nach Fehlern suchen. Zumindest finden wir solche Fehler innerhalb von Minuten. Vielleicht liegt es auch an dem In-App-Modell, dass man die Versionen einfach erstmal so rausbringt.

      • Klaus Tönnies sagt:

        Also mir ist noch nie aufgefallen, daß irgendwo das Motorengeräusch ausfällt, nicht mit Android noch mit iOS.

        • Adi sagt:

          @ Klaus: Klar, weil Du noch pre-2.7. fährst;-) Seit 3.0 hast Du in Spa so gut wie gar keinen Motorsound mehr, auf Montanara nur bis zur ersten Links und dann wieder ab der langen Bergrunter-Geraden. Und zwar bei allen Autos, die ich bisher auf diesen beiden Strecken ausprobiert habe.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich werd mal drauf achten. Aber um Mal auf die „echte Welt“ und den Hybridantrieb zu kommen: bei KEINEM der LMP und auch nicht bei Supersportwagen von Porche oder McLaren wird der Hybrid zum rein elektrischen Fahren verwendet, sondern bei der Beschleunigung in Drehzahlbereichen, in denen der Otto-Motor wenig Drehmoment hat. Sprich im unteren Drehzahlbereich, da ein Eletromotor das maximale Drehmoment bei allen Drehzahlen anbietet. Sobald dann eine Drehzahl erreicht ist, wo der Otto-Motor besser ist, übernimmt dieser.

        Das macht die Beschleunigung halt so „geil“ bei den neuen Supersportwagen.

  23. T sagt:

    Nochmal zum Performance-Bug:

    Ich bin mit 2.6.2, 2.7.0 und 3.0.1 Speed-Snaps gefahren mit bestimmten Startpunkten, die sich gut wiederfinden lassen und ab denen man nur noch Vollgas fährt. Meist waren es 2 bis 4 Messungen, ein paar wenige Ausreißer durch evtl. falsche Linienwahl oder Startpunkt habe ich nicht berücksichtigt. Meist erreicht man bis auf wenige Zehntel km/h die gleiche Geschwindigkeit, natürlich alles im grünen Bereich und ohne Schaden.

    Der 919 ist zumindest in einem großen Bereich in 3.0.1 gegenüber 2.7.0 nochmal langsamer geworden. Das war der Fall bei Geschwindigkeiten in 3.0.1 von ca. 242,6 km/h, 266,7 km/h, 282,7 km/h und 325,7 km/h. Im Bereich um 382 km/h schien er hingegen geringfügig schneller zu sein (nur Ablesung, keine Messung).

    Geschaltet wird bei 246 und 279 in 3.0.1 und bei 254 und 302 in 2.7.0. Das beeinflusst also nur den Wert bei 282,7 km/h, der auch die größte Abweichung hat.

    382 km/h schien er etwas eher zu erreichen als in 2.7.0. Das ist aber nur abgelesen und nicht gemessen. Durch die andere Übersetzung kann das aber gut sein.

    Beim P1 habe ich bei ca. 241 km/h gemessen und kaum Abweichungen festgestellt.

    Beim F40 war das Bild uneinheitlich. Der war mal schneller und mal langsamer als in 2.7.0. Dabei habe ich aber nicht auf die Gangwechsel geachtet.

    • T sagt:

      die anderen Zahlen:

      2.6.2 – 2.7.0 – 3.0.1
      255,8 – 245,2 – 242,6 km/h
      284,4 – 268,9 – 266,7 km/h
      302,6 – 290,5 – 282,7 km/h (hier ist bei 3.0.1 einer dieser langsamen Schaltvorgänge mehr als bei 2.6.2)
      xxx,x – 326,3 – 325,7 km/h
      ca. 383 bis 384 – 382 (gerade so) – 382 km/h

  24. T sagt:

    Das hieß von Anfang an 3.0.1 auf Android, zumindest als ich es runtergeladen habe.
    Habt ihr mit 3.0.0 auch weiterhin das verzögerte Schalten in Langstreckenkönige?

  25. Adi sagt:

    Ja, haben wir.

  26. T sagt:

    Hattet ihr das auch?
    Agentin sagt: „LOC_BUG_REDLINE_STAGE_1_INTRO_1_NONAME“
    Mann sagt daraufhin: „LOC_BUG_REDLINE_STAGE_1_INTRO_2_NONAME“

    Ingenieur sagt: „LOC_BUG_REDLINE_STAGE_4_INTRO_2_NONAME“

  27. Adi sagt:

    Ich hatte das gestern und heute auch, aber nur den Ingenieur. An den ersten beiden Tagen nicht.

  28. Adi sagt:

    Upgrade-Kosten des 1995er Formel-Ferrari (aus dem US-Forum):

    R$1,988,800
    615GC

    Engine:
    stage 1 106300
    stage 2 44GC
    stage 3 239100
    stage 4 95GC
    stage 5 537900
    stage 6 220GC

    Drivetrain:
    Stage 1 98900
    stage 2 40GC
    stage 3 222500

    Body:
    stage 1 78500
    stage 2 117800
    stage 3 48GC

    Suspension:
    stage 1 90600
    stage 2 36GC
    stage 3 203900

    Exhaust:
    stage 1 89600
    stage 2 134400
    stage 3 55GC

    Brakes:
    stage 1 69300
    stage 2 104000
    stage 3 42GC

    Tires:
    stage 1 83200
    stage 2 34GC

  29. T sagt:

    Geht am 7. Tag 2/6 bei euch (1. bleiben aber nicht mehr als 50 m voraus)? Muss man zusätzlich auf der Strecke bleiben oder so?

    • T sagt:

      Es ging doch, auch ungewartet.

      • airwolf sagt:

        Ich habe die 2/6 im ungewartet Zustand nicht hin bekommen. Habe daran fast 2 Stunden Spielzeit vergeudet. Im reparierten Zustand war es dann kein Thema.

        • T sagt:

          War schwierig, am Start gleich rechts rüberziehen, nach Kurven sich nicht dazu verleiten lassen, davonzufahren, wenn der Vorsprung mal anwuchs und ansonsten ihn nicht vorbei lassen.

    • Björn Golzke sagt:

      Hallo an alle,

      nach dem Frust, dass RR3 bei mir auf dem iPad 2 nicht mehr starten wollte, habe ich das Spiel ziemlich lange in der Ecke liegen lassen. Dann habe ich – obwohl die Lenkung wegen des viel kleineren Bildschirmes viel unpräziser ist – mal just 4 fun ein paar Runden auf dem iPhone 5s gedreht und bin so wieder ins Spiel gekommen. Denn auf dem Gerät läuft alles problemlos.

      So habe ich dann auch das Redline Origins Special um den F375 begonnen. Heute (03.01.) steht bei mir der letzte Tag an und ich könnte noch ein paar Infos zu den hier auch erwähnten „schwierigen“ Events 2/6 und 4/6 brauchen. Bei 2/6 scheint es sich ja um einen Bug gehandelt zu haben, aber auch so soll es ja schwierig sein. Tipps?

      Kriegt man bei 4/6 angezeigt, wie lange man schon geschleudert ist? Hörte sich für mich irgendwie nach „erstmal die KM für den Sieg im Ausdauerrennen „abreißen“ und dann schleudern, was das Zeug hält“ an.

      Die Menge an Gratis-Gold, die man hintereinander angeboten bekommt, scheint übrigens mit der Dauer zwischen aktuellem und letztem Spielen zusammenzuhängen. Wie komme ich darauf? Nun, nachdem mir FM via Support mitgeteilt hat, dass ich „nur“ ein iOS Update brauche, um wieder auf dem iPad spielen zu können, habe ich in den sauren Apfel (;-)) gebissen und mich zum Upgrade entschlossen. Mit Ansage ging der eigentlich beabsichtigte Update auf 6.1.3 nicht, so dass ich dann doch – leicht genervt – auf das aktuelle 8.er iOS gegangen bin. Die Bedienung ist so natürlich etwas langsamer (die Hardware ist ja nicht mehr ganz taufrisch…), aber komischerweise läuft das Spiel absolut flüssig UND ich bekam soeben (ohne Sch…ss!) 32 (!!!) Gratis-Gold hintereinander, wobei manche Filme / Spielevideos mehrfach angezeigt wurden…

      Nimmt man natürlich gerne mit 😉

      Drückt mir die Daumen, dass das mit dem letzten Tag passt, denn ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, wie ich 6 Events an einem Tag schaffen soll, wenn ich bei einigen (wie dem ersten) defintiv verliere und somit nichtmal einen Ingenieur benutzen kann…

      Bin wie gesagt für jeden Tipp dankbar!!!

      Viele Grüße,

      Björn

      • Adi sagt:

        Wenn Du im roten Bereich bist und nicht weitergekommen bist, fahr die Rennen erstmal im roten Bereich weiter, ohne zu reparieren, und werde immer Letzter. Immer wieder, 5 – 10 Mal. So werden die Bots immer langsamer. Erst dann reparieren.
        Wenn Dir die Reparaturzeit zu lang wird, hast Du ja jetzt genug Werbe-Gold gewonnen, um sie 2 – 3 Mal mit jeweils 11 Gold zu überspringen;-)))
        Üb das Schleudern vorher außerhalb der Challenge, vielleicht mit dem Atom, der kommt den Formel-Autos noch am nächsten. Such Dir irgendeine lange Gerade und lenke mehr oder weniger leicht hin und her. Immer wieder. Irgendwann hast Du den Dreh raus. Reine Übungssache. Mach den Ton laut, Du musst das Reifenquietschen hören können. Jedes Quietschen ist 1 Skid, meiner Erinnerung nach. Beim Formel-Ferrari ist es einfacher als bei den Übungsautos, auch nach meiner Erinnerung. Der schleudert schneller.

        • Adi sagt:

          Noch was: ich bin mir nicht mehr sicher, ob es 20 Sekunden Schleudern oder 20 Mal Schleudern war. Wenns um die Anzahl geht (vielleicht war das auch erst beim T 2 Ferrari so), wird definitiv im Display mitgezählt. Wobei das Display während des Schleuderns nicht immer zu sehen ist, wenn man – wie ich – mit der Kamera-Einstellung „ganzes Auto von hinten“ fährt. Sollte im Cockpit-View oder Motorhauben-View anders sein.
          Leider hab ich vergessen, mit welchen Assist-Einstellungen ich das Schleudern gemacht habe. Experimentier ein bisschen mit der Traction Control und den Lenkhilfen. Vorher, beim Üben mit dem Atom, NICHT in der Challenge.

      • T sagt:

        Ich glaube, dass man bei den Rennen, die nicht zurnde gefahren werden, als Sieger geführt wird, wenn man das Ziel erfüllt. Probier es halt mit Ingenieur. Schlimmstenfalls ist ein Gold verloren. Außerdem wirst Du vielleicht wirklich Erster.
        Das meiste ging immer ohne Wartung, Ausdauerrrennen (Schleudern) erst recht.

      • airwolf sagt:

        Mein Vorgehensweise um mehr Gratis-Gold zu erhalten, ist Folgende.

        RR3 spiele ich hauptsächlich auf einem iPad3. Werden mir Videos angezeigt, dann spiele ich diese ab und beende RR3 danach, um es wieder neu zu starten. Oftmals werden dann neue Videos nachgeladen. Dann starte ich das Programm erneut.

        Werden mir mit WLAN-Verbindung keine Videos mehr angezeigt, schalte ich WLAN aus und starte RR3 erneut. Beim Online gehen über Mobilfunk, erhalte ich meistens neue Videos und es sind meistens auch mehr als per WLAN. Gibt es keine Videos mehr, dann wieder Neustart. Dann wieder WLAN ein und mit etwas Glück gibt es noch mal 1 oder 2 Videos. Das ganze mache ich so lange, wie noch Videos angezeigt werden. Dazu sagen muss ich aber, dass ich einen 5 GB Datentarif habe!

        Dann geht es weiter auf meinem iPhone. Spiel per WLAN starten, solange RR3 neu starten bis keine neuen Videos angezeigt werden und dann das gleiche Spiel wieder per Mobilfunk.

        Meine Frau hat auch noch ein iPad. Dort erfolgt das gleiche Prozedere.

        Mir ist auch aufgefallen, dass die „Videosets“ auf den iPads und dem iPhone identisch sind, wenn RR3 auf allen Geräten gleichzeitig gestartet wird. Nicht zu vergessen ist, dass vor dem Video ansehen immer der Spielstand zu speichern und dann auf dem entsprechenden Gerät zu laden ist!!!

        Dadurch habe ich den letzten 60 Tagen ca. 1300 Gold verdient. Im Schnitt bedeutet das 21,66 Gold pro Tag.

        Vielleicht kann der ein oder andere dadurch seinen Goldoutput optimieren.

      • airwolf sagt:

        Wie lautet eigentlich dein Game Center-Name, Björn?

        • Björn Golzke sagt:

          Hallo an alle und WOW, danke für die vielen Ideen & Hinweise!!!

          Ich bin seit gerade eben „durch“ mit der 7. Etappe 😀

          Ich hatte heute Nacht bereits einen Versuch im kaputten Zustand bei 1/6 gewagt, der scheiterte allerdings ziemlich klar (wurde schon in der vierten Runde überholt). Also Wartung angeschmissen, heute morgen kurz vor Sieben nochmal probiert und auf Anhieb geschafft.

          2/6 war wirklich eine Katastrophe! Ich habe im komplett zerschossenen Zustand heute früh bestimmt so um die 100 (Aua, ich weiß…) Versuche gebraucht, bis ich das geschafft hatte. Habe dabei die „hinter dem Auto, man sieht das ganze eigene Auto“ Kamera genutzt, denn auf der sieht man dann auch immer sofort, wohin der Gegner „zuckt“, wenn er auf einen aufgefahren ist und zum Überholen ansetzt.

          Gefühlt haben sich die Anzahl der Fälle, in denen ich überholt wurde und die Fälle, in denen ich zu weit vorausgefahren bin ungefähr die Waage gehalten.

          Allerdings geriet mir diese unglaubliche Zahl an gescheiterten Versuchen für den Rest des Tages auch zum Riesenvorteil. Gewonnen habe ich am Ende gegen „Brosig“, und DEN packt das Spiel normal echt nur bei komplett hoffnungslosen Fahrern aus 😉

          Bei dem musste ich zwar auch beim Start direkt rüberziehen und blocken, aber danach musste ich in der ersten Kurve bereits fast „parken“, um nicht mehr als 50m vorne zu sein. Aus Spaß habe ich das einmal „normal“ gefahren und hatte gegen den Vollpfosten über 1000m Vorsprung (im komplett kaputten Auto, nur zur Erinnerung). Der bremst in Kurven DERMAßEN weit runter, das gibt’s gar nicht. Schneller als 30 oder 40 KM/h fährt der die Kurven nicht…

          Ich weiß gar nicht, was 3/6 eigentlich war, aber es ging im ersten Versuch (immer noch mit komplett „zerschossenem“ Auto.

          Durch die extrem hohe Zahl der Fehlversuche war die im Ausdauerevent 4/6 zu schlagende Entfernung – ungelogen – 2,7 KM. Selten so gelacht! Schleudern musste ich vorher nicht groß trainieren. Bisschen Geschwindigkeit aufnehmen, Lenkrad voll einschlagen, bitteschön. Nach dem Absolvieren der Mörder-Distanz hatte ich noch über 70 Sekunden auf der Uhr und kam locker und ohne jeden Stress auf die 20 Drifts.

          Und auch 5/6 ging dann noch mit kaputtem Auto gleich hinterher. DANN habe ich mir die zweite Wartung des Tages „gegönnt“, denn in LeMans gegen die moderneren Autos im KAPUTTEN 375er… Hätte wohl nicht funktioniert… Oder doch?

          Im Rennen hatte ich dann die absolute Elite 😀 als Gegner: Dane Rabenold, Brosig, Moises Gabby und Marcel Corrigeux. Und Dane Rabenold im 2014er Ferrari schaffte es dann auch, mit 4000M RÜCKSTAND Zweiter hinter mir im 375er (nur Geld-Upgrades, also LW 61) zu werden 😀

          Zum Thema Game Center: ich habe – bewusst – nur zwei „Freunde“, meinen Schwager (der hatte darum gebeten, weil er sich meine Linien in den Zeitrennen ansehen wollte) und meine Tochter (die aber sowieso fast nur offline fährt, sie soll mit ihrem iPad nicht online sein und hält sich auch dran). Ich kann den Namen posten, nehme aber keine Freundschaftsanfragen an (nur als „Vorwarnung“). Das wäre in Zeiten, in denen man noch Geld (Renn-$) verdienen musste, sicher eine Option gewesen, aber mittlerweile? Sind auch bei mir alle Autos so weit mit Geld aufgerüstet, wie es geht UND es stapeln sich ein paar Millionen auf dem Konto. Das sollte auch noch für die anderen Ferrari-Events reichen (hoffe ich).

          • Adi sagt:

            Gratuliere;-) Und freu Dich schon auf den T2. Da geht die Post ab, absolutes Super-Gerät.

            Für ALLE R$-Upgrades beim T2 brauchst Du gerade mal knapp 2 Mio. Beim F14 habe ich noch keine Zahlen, aber selbst wenns doppelt so viele wären, ist es wahrscheinlich für alle hier ein Klacks. Ich bin jetzt bei über 180 Mio., da kriegt man schon fast ein schlechtes Gewissen, dass einem das keiner glaubt. Ich fahre mittlerweile das Erste-Rennen-am Tag nur noch mit einem Speed Snap;-)

          • T sagt:

            Ja, eigentlich ist es wirklich Unsinn, stundenlang ohne Wartung zu probieren, nur um einen Ingenieur eingespart zu haben, den man mit 3-4 Minuten Le Mans finanzieren kann.
            Trotzdem habe ich die Wartung ganz gerne noch in der Hinterhand. Und der Ruhm ist in den Events oft auch nicht so niedrig.

  30. Adi sagt:

    2/6 und 4/6 waren wirklich schwierig, besonders das Schleudern in 4/6. Aber jetzt hab ich ihn.

    LW-Wert für die letzten beiden Cup-Rennen in der 275er-Serie: 70.

    • T sagt:

      Weißt Du noch wieviel Ruhm 6/6 gibt? Würde evtl mit Ingenieur mehrfach fahren, wenn es sich lohnt.

      • T sagt:

        zu 6/6: 57.200 Ruhm (verdoppelt, Agentin funktioniert), Zeit wird nicht angezeigt, ca. 3:30 (?) pro Runde, also unter 18 Minuten. Vielleicht geht es sogar ohne Wartung, denn die Führenden waren nur wenige 100 Meter voraus.

        zu 4/6: Als ich die nötige Strecke erreicht hatte, wollte ich einfach den Rest der Zeit im Kreis driften, aber das zählte nicht richtig mit.

        Zu Upgrades: Für LW 70 reicht es, wenn man das letzte Motor- und Bremsenupgrade weglässt, wenn sich nicht tatsächlich eine Abweichung um 0,1 ergibt.

        • airwolf sagt:

          Bist du die 6/6 im reparierten oder „defekten“ Zustand gefahren? In meinem Rennen, welches ich mit einem reparierten Fahrzeug bestritten habe, hatte ich am Ende von Runde 5 fast 5000 Meter Vorsprung. Letztendlich soviel wie bei einem guten 10-Lapper mit dem Porsche 919.

          • T sagt:

            Der war repariert, aber noch nicht weit aufgerüstet. Ich bin direkt nochmal gefahren mit mehr Upgrades und habe auch gewonnen. So musste ich aber die 6. Runde auch noch fahren. Nach deiner Schilderung lag es dann daran, dass ich das Ziel bereits erfüllt hatte und nicht an der Führung.

          • T sagt:

            Und nochmal ungewartet: Letzter geworden ohne Überrundung, musste wieder 6 Runden fahren und bekam 21.450 Ruhm.

          • Klaus Tönnies sagt:

            Ihr seid mit dem 375 VOR den modernen Ferrari durchs Ziel????? Wie geht das denn? Ich konnte den letzten gut 1 Runde lang hinter mir halten, aber in der 2. Runde war auf der ersten Geraden Schluß. Das Blockieren hat zuviel Zeit gekostet.

          • Björn Golzke sagt:

            Ja, genau das, Klaus!

            Man muss „nur“ vorher (geht am besten bei 2/6) oft genug „verreißen“, um gegen die schlechtestmöglichen Computergegner fahren zu „dürfen“. Und gegen die gewinnt man locker. Wenn Airwolf noch 1000M mehr Vorsprung hatte als ich, tippe ich mal, dass er A) seinen 375er etwas weiter aufgerüstet hatte als ich und B) vielleicht bei 2/6 sogar noch ein paar mehr Versuche gebraucht hat als ich >>duckundweg<< 😉

            Er schrieb doch auch was von "2 Stunden lang im defekten Zustand probiert", SOO lange war das bei mir nicht (eine Stunde war es aber bestimmt auch)…

  31. airwolf sagt:

    Für die nächsten Tage und Wochen bin ich jetzt (hoffentlich) gut gerüstet. Gerade habe ich meinen Kontostand auf über 2000 Gold angehoben.

    Jetzt müssen nur wieder vernünftige Autos rabattiert werden 🙂

  32. T sagt:

    Ich glaub es liegt einfach an der Anzahl (Vielzahl) der Versuche in den Rennen zuvor im ungewarteten Zustand.

  33. T sagt:

    Der 375 F1 mit LW 70,0 kostet 160 Gold, wenn man das Gold aus dem Event und der Bonusserie abzieht und das Auto gewonnen hat.

    • Adi sagt:

      So kann man es natürlich auch sehen;-)

      Für mich ist Gold gleich Gold, egal, wo ich es einsetze. Ich rechne mir das nicht schön, indem ich es auf das eine Fahrzeug anrechne.

      • T sagt:

        Mich interessiert nur, was 3.0 an sich kostet. Was bringen die neuen Events und Serien, was kosten die Upgrades um alle neuen Serien durchzuspielen?
        Der 1995er wird noch Gold einbringen, aber am Ende hängt es von den nötigen Upgrades des 2014er ab. Ich hoffe, dass von meinen 1171 Gold noch einiges übrigbleibt.
        Für alle, die in erster Linie Autos sammeln, ist es jedenfalls ein dankbares Update.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Joah ist doch logisch wenn man alle Autos gratis bekommen kann, kann es ja nicht viel kosten im Vergleich zu Updates, wo Autos dazu kommen die 1000 Gold kosten 🙂

          • T sagt:

            Das sieht wieder anders aus, wenn man den 2014er mit 1.500 Gold oder so aufrüsten muss zum Durchspielen.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Ok wir wissen beide, dass das nicht eintreffen wird.

            Vor allen Dingen aber hab ich 30 Gold ausgegeben und nicht mehr da ich nicht 100% als Ziel habe sondern den Besitz aller Autos und alleine deshalb liege ich im Moment noch im Plus

  34. Klaus Tönnies sagt:

    Ich denke zwar, daß jeder hier ihn schon hat, aber für alle Fälle: McLaren P1 im Angebot mit 80% (!!) Rabatt.

  35. Adi sagt:

    Leider kann man die neue Strecke Monza nur in der Serie „Ferrari Traditionssprint“ fahren. Und auch dort gibt es nur 2 Events, in denen man die lange Strecke einigermaßen kennen- bzw. auswendiglernen kann, den Cup in 1/1 und die Ausdauer in 7/1.
    Ich habe meinen 375er auf 23/24 aufgerüstet und kann die Ausdauer auch völlig im roten Bereich – also ohne Reparaturen – ohne Probleme gewinnen. Zum Ruhm-Sammeln ist es natürlich zu wenig, aber zum Kennenlernen der Strecke finde ich sie ganz gut. Ich denke, bei den beiden kommenden Challenges mit den neueren F1-Ferrari kann es nicht schaden, Monza in- und auswendig zu kennen. Wobei die Strecke ohnehin nicht sehr anspruchsvoll ist, finde ich.

    Prinzipiell finde ich es sehr schade, dass sie Monza nicht auch in alte Serien eingebaut haben mit neuen Zusatzevents. Gerade mit den LMPs und den anderen schnellen Geräten wie Agera, Bugatti und Veneno hätte das bestimmt Spaß gemacht.

    • T sagt:

      Ich fahre das Zeitrennen in Monza. Natürlich schafft man nicht viel, weil die Wartung lange dauert. Die wird beim 1995er und 2014er sicherlich noch länger dauern.

      Monza liegt mir nicht so besonders. Ich bevorzuge Kurvenkombinationen wie teilweise in Le Mans, Suzuka oder Melbourne.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich bezweilfe extremst, dass die Wartung noch länger dauern wird.

        Es wird doch nahezu unmöglich, mehrere Rennen am Tag zu schaffen, wenn die Wartung 6 Stunden und mehr dauern würde. Dann wird der Event nicht schaffbar. Alternative wäre, dass dann die Haltbarkeit des Autos pro Wartung größer wäre, so dass man pro Wartung mehrere Versuche unternehmen könnte.

        6 Stunden sind meiner Einschätzung nach das absolute Maximum für Wartungen, damit man wenigstens zwei mal am Tag am Event teilnehmen kann.

  36. Sebastian Peitsch sagt:

    14 Minuten habe ich für den ersten Tag des 2. Events gebraucht.

    Ganz ehrlich, an Weihnachten hab ich mehr Zeit über.

    Dafür muss ich dann höchstw. an Neujahr morgens um 9 den Wecker stellen. Pfft.

  37. Adi sagt:

    Ja, das war ein Klacks heute. Aber da kommen bestimmt noch größere Herausforderungen auf uns zu, sind ja noch 8 Tage.
    Just for the record: heute gabs 5 Gold als Belohnung.
    Übrigens: auch wenn sie im Vergleich zu den moderneren Autos natürlich abstinken, mir machen die 60er-Jahre-Muscle-Cars immer wieder Spaß. Erstens, weils sie einen geilen Sound haben, und zweitens, weil sie mich an die US-Krimiserien der 60er und 70er erinnern. Die Fluchtautos der Gangster bei Kojak und Konsorten waren lauter solche Schüsseln. Those were the days … 😉

  38. Adi sagt:

    Morgen gibts für 24 Stunden keine Wartezeit bei Wartungen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Bin schon durch mit heute – ohne Wartezeiten hat es knapp 20 Minuten gedauert.

      Es ist echt lustig was man in Suzuka alles mit Vollgas fahren kann. Die leichte Linkskurve auf der Brücke z.B. oder die Linkskurve am Ende der S-Kurven nach dem Start.

  39. Adi sagt:

    Null Sekunden Wartezeit gibts nur, wenn man Online fährt. Nicht in Offline (Flugmodus).

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Sowas dachte ich mir schon, Danke für die Rückmeldung!

      Es ist echt komplett irritierend wenn man sofort weiter fahren kann und irgendwann einfach keine Lust mehr hat anstatt dass man automatisch zu Pausen gezwungen wird 🙂

      • Adi sagt:

        Eine gute Idee ist es, heute seine gesamte Garage zu reparieren. Oft sind ja Autos dabei, die auf Halbmast stehen, ich hab sie mir heute alle auf Grün bis zum Anschlag gebracht. Morgen werden übrigens keine Ferrari im Einsatz sein. ALMS und M 3 Coupe werden in den ersten beiden Events gebraucht. Dann wahlweise ALMS, Z 4 GT3, Audi Ultra oder Murciolago. Und am Schluss wahlweise einen der 3 LMPs. Wäre doch schade, wenn diese Autos gerade dann repariert werden müssten;-)

      • airwolf sagt:

        Das kann ich nicht bestätigen. Bin gerade LeMans gefahren mit dem Porsche, wie immer im Flugmodus. Die Reparatur wurde sofort getätigt.

        • Adi sagt:

          Hmmm, merkwürdig. Vielleicht weil ich als Gast fahre? Ich bin mit dem ALMS ein bisschen Lacuna gefahren (wegen morgen) und hatte meine vollen 3 Stunden Wartezeit. Davor und danach wieder auf Online, alles sofort repariert.

          • airwolf sagt:

            Sorry, aber ich habe nur die halbe Wahrheit erzählt. Wenn ich das Rennen beende, dann verlasse ich immer sofort den Flugmodus. Bin ich dann im Reparatur-Scren angekommen, bin ich bereits wieder Online und die Wartezeit ist bei 0 Minuten.

  40. Adi sagt:

    Heute zeigte der Toyota endlich mal seine Daseinsberechtigung. Die 5 Runden in Indy mit fast voll upgegradetem Porsche (22/23) : keine Chance, Neunter. Dann mit dem 12/23er Audi: immerhin Dritter, aber die beiden vor mir in weiter Ferne. Mit dem Toyota (12/23) wars ein Klacks: mit über 1000 m Vorsprung gewonnen, ab Ende der ersten Runde in Führung liegend.
    Ziemlich aggressive Gegner heute, schon bei der Elimination in Laguna wurde ich genervt bis zum Abwinken, seitlich, von hinten, ständig war einer da, der mich bedrängt hat.

    • T sagt:

      Ich habe natürlich die Gelegenheit genutzt den Toyota zu fahren. Zuerst habe ich knapp verloren. Als ich später ohne Schäden durchgekommen bin, war es kein Problem.

      Der 1995er Ferrari ist schwierig zu fahren. Aber ich finde, man wird wieder ganz gut herangeführt, wie auch damals an Le Mans.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Der Tooltip hat es ja gesagt: durch die Aerodynamik hat der Wagen mehr Grip je schneller er fährt.

        Wer die „Top Gear“ Folge gesehen hat, wo Richard Hammond versucht hat, einen Bennetton Renault F1 zu fahren, der wird sich daran erinnert fühlen. Glücklicherweise werden die Reifen nicht absolut nachgebildet, denn der andere Punkt bei diesen Autos ist: Du MUSST krank schnell fahren, damit die Pneus auf Temperatur kommen, um Grip zu haben. Wenn Du vorsichtig und langsam fährst, werden die Reifen kalt, und Du hast keine Chance mehr, schnell zu fahren.

        • T sagt:

          Der Miura scheint hingegen bei hoher Geschwindigkeit eher abzuheben. Hat das schonmal jemand bemerkt?

          • Adi sagt:

            Erstens ist der Miura kein Formel-Fahrzeug, und zweitens macht der ohnehin, was er will, wenn man ihn nicht wie ein rohes Ei behandelt.

          • T sagt:

            Das ist klar, aber ich glaube, dass der Miura ebenfalls geschwindigkeitsabhängigen Grip hat, nur eben andersherum. Auch das dürfte realistisch sein. Bei anderen Autos ist mir sowas noch nicht aufgefallen, auch wenn es je nach Aerodynamik auch vorkommen müsste.

            Ob es realistisch ist, dass der Grip des F1-Autos in langsamen Kurven derart abfällt, weiß ich nicht, kann aber schon sein, oder es kommt einem nur im direkten Vergleich zu hohen Geschwindigkeiten so vor.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Ja, ist es. Stichwort Diffusor, Stichwort Front- und Heckspoiler.

            Ohne Luftzug über und unter dem Fahrzeug hat der Wagen keinerlei Anpressdruck. Ohne schnelles Fahren sind die Reifen zudem kalt und hart und haben keinerlei Grip.

            Bei einem Straßenfahrzeug hast Du ganz andere Reifen mit Lamellen, die sich bei Kurvenfahrten in den Asphalt „krallen“. Darüber hinaus hast Du bei einem Straßenfahrzeug ABS/ASR, das hast Du bei einem Formel-Fahrzeug nicht.

            Mit einem Formel 1-Auto kannst Du ab einer gewissen Geschwindigkeit in einem Tunnel an der Decke fahren weil es sich so sehr an den Boden festsaugt durch den Benuilli-Effekt des Diffusors und den Anpressdruck der Spoiler.

          • T sagt:

            Kann schon sein, dass die maximale Querbeschleunigung in langsamen Kurven auf 1 g oder weniger abfällt. Und so würde ich es auch dem Fahrverhalten nach einschätzen.
            Umso wichtiger wäre ein regelbares Gaspedal bei so viel Leistung und so wenig Grip.

  41. T sagt:

    Ich bin nicht dahinter gekommen, was man beim Überholen innen/außen genau machen musste, damit es zählt.
    Musste man zusätzlich dabei Gas geben oder die Lenkung auch in die Richtung einschlagen?
    Nach mehreren Versuchen habe ich es dann irgendwie (ungewartet) geschafft.

    • airwolf sagt:

      Du musstest in den Kurven einfach, je nach Aufgabenstellung, innen oder außen überholen. Ich bin den voraus fahrenden Fahrzeugen einfach bis zur nächsten Kurve hinterhergefahren und habe dann überholt. Habe es ebenfalls ungewartet, im ersten Durchlauf geschafft.

      • T sagt:

        Was machen sollte, wusste ich. Aber es wurde mitunter einfach nicht mitgezählt.
        Ich fahre mit Kippen B. Vielleicht ist es ein Bug im Standgas, der bei Kippen A nicht vorkommen kann?

        • Adi sagt:

          Genauso ist es, T. Gezählt werden nur die Autos, die Du MIT Gasgeben überholst (bei Kippen-B-Einstellung). Geh auf Kippen-A und alles ist gut. Total easy, innen und außen.

          • airwolf sagt:

            Meine Steuerung ist auf „Kippen A“ eingestellt. Deshalb ging es bei mir wohl auf Anhieb.

          • T sagt:

            Ging ja dann trotzdem. Einigermaßen schwierig war es heute, alle Goldpokale zu holen. Das habe ich zuerst gemacht ohne das Ziel zu erfüllen.

  42. Adi sagt:

    Für morgen solltet Ihr schon mal üben, mit dem SLS AMG Donuts auf den Asphalt zu legen, drei in Folge. Tipp: alle Fahrhilfen ausschalten, auch Traktionskontrolle. Macht Spaß;-)

    • T sagt:

      Ich habe mich schon mit dem 1950er Ferrari genug gekringelt, weil ich dachte, dass ich damit die Sekunden für das Drift-Event zusammenbekomme. 😀

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Falls jemand Probleme mit den Donuts hat:

      Steuerung auf Kippen B, ein Stück beschleunigen geradeaus, dann hart einlenken (ich würde vorschlagen nach rechts da der Kurs rechts herum geht), Vollgas geben und dabei wie wild stotternd auf die Bremse treten. Dann macht man ziemlich bald seine Kreise und fährt danach die Runde zu Ende.

      War leichter als der Quatsch mit den 20 Drifts vorher – da musste ich erst 20 Mal das Rennen neu starten bis ich so lahme Gegner hatte, dass ich genug Zeit für’s Driften hatte…

      • Adi sagt:

        Geht genauso gut mit Kippen A und ohne Bremsen. Einfach gar nichts tun außer das Gerät von horizontal um knapp 90 Grad auf vertikal drehen.
        Das Driften fand ich auch völligen Unsinn. Ich hatte die Bots schon beim ersten Rennen runtertrainieren müssen, und hatte es tatsächlich beim Driften mit dem guten alten Bronson Guthry (!) an der Pole Position zu tun ;-). Das war dann natürlich nicht mehr so schwierig.

        • Klaus Tönnies sagt:

          Donuts sind wirklich GAR kein Problem, funktioniert genau wie Adi schreibt. Smartphone 90 Grad nach rechts drehen (schon bevor die Karre anfährt) da das Fahrzeug am linken Fahrbahnrand steht.

          Beim Driften kann man (auf den Geraden) Schlangenlinien fahren, wenn man nicht zu sehr übersteuert, bleibt man in Schlagweite. Das muß man ein wenig trainieren, damit man das richtige Maß findet.

          In den Kurven kann man sich von innen an einem weiter außen fahrenden Fahrzeug „abstützen“. Wenn man an der Spitze des Feldes ist, sollte man die ersten ein, zwei Autos ggf. wieder überholen lassen, damit man wieder was zum Abstützen hat.

          • T sagt:

            Konnte man die 3 Donuts auch direkt hintereinander machen? Ich habe immer nach einem Donut neu angesetzt.
            Mit der Hinter-Auto-Kamera konnte ich meist die Anzeige nicht sehen und wusste nicht, ob es schon gezählt hatte. Am Ende habe ich es mit 59 Sekunden geschafft, im letzten Versuch, bevor ich in den roten Bereich kam.

            Das mit den 20 Drift-Sekunden war ein Ausdauerrennen, d. h. die anderen Autos haben sich in Luft aufgelöst, wenn man einmal vorbei war.

          • airwolf sagt:

            Die 3 Donuts konnten direkt hintereinander ausgeführt werden. Diese habe ich auch gleich am Start absolviert und dann in knapp über 50 Sekunden das Rennen beendet.

            Das Drift-Rennen war bei mir kein „Elimination“. War ich zu langsam, weil ich wieder gedriftet bin wurde ich immer recht schnell überholt. Deshalb war meine Taktik schnell auf Eins fahren, um dann in den Kurven zu driften oder wie Klaus schon geschrieben hatte auf den Geraden. So hatte ich das Feld wenigstens hinter mir und konnte es dadurch etwas abbremsen.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Dito. Nach bestimmt 10 Versuchen waren die Gegner total langsam und sind kaum hinterher gekommen – ich hatte nach den ersten beiden Kurven schon 150 Meter Vorsprung. „In Luft aufgelöst“ haben sie sich nicht – und es war ein Cup-Rennen über zwei Runden und man musste Erster werden.

            Für mich war es am einfachsten, auf der langgezogenen rechtskurve auf die Start/Ziel-Gerade einzubiegen und dabei immer ruckartig nach rechts zu ziehen während ich Vollgas gegeben habe. Jeder Ruck nach rechts wurde als Drift gewertet – auf die Art habe ich allein in der ersten Runde an der Stelle 14 Drifts hingelegt und war bei 18/20. Und auch so kann man auf der Zielgeraden hin und her schlenkern, man muss halt nur Abstand haben damit einen kein folgendes Fahrzeug umdreht.

            Sehr frustrierend die ganze Angelegenheit und meinem Gefühl nach völlig unnötig für das Spiel.

          • T sagt:

            Ach so, das mit dem Hyundai. Hatte das nicht als Problem in Erinnerung und dachte, es geht um die 20 Driftsekunden im Ausdauerrennen in Le Mans mit dem 1950er Ferrari.

      • T sagt:

        Die Bremse reagiert nicht beim Gasgeben, nur die Bremslichter.
        Ich fand es aus dem Stand heraus einfacher. Die Zeit war aber knapp mit 16/27.
        Wahrscheinlich hätte es sich gelohnt, die Kamera umzustellen, damit man die Anzeige die ganze Zeit sieht.

      • EN1RZ sagt:

        Das mit den 20 Drifts ist ein krampf, werde wohl hier haengen bleiben 🙁
        Wer laesst sich solch ein quatsch einfallen ?

        • airwolf sagt:

          Beim Driften musste ich auch eine ganze Weile probieren bis ich durch war. Irgendwann hatte ich den Dreh raus und konnte mit einigem Vorsprung als erster ins Ziel einfahren.

        • Björn Golzke sagt:

          Was ist denn an Drifts mit Rallyeautos Quatsch? Die Drfiten quasi ständig…

          Aber zum Event. Beim Driften hat mir das Spiel den dritten Versuch „geschenkt“, hatte ich den Eindruck. Rennen gewonnen, Drift-Zähler auf der Zielgeraden zwar noch auf 16 hochgeschaukelt 😉 aber eigentlich sollten es ja 20 sein… Ich hatte allerdings vorher auch beim Überholen schon welche, die nicht korrekt gezählt wurden, von daher war vielleicht auch nur die Anzeige nicht korrekt.

          Ich hatte ein paar Mal Donuts geübt (und KEINEN einzigen hinbekommen) und war gedanklich voll darauf eingestellt, hier zum ersten Mal überhaupt bei einem Event „skippen“ zu müssen. Und dann? Der TOTALE Anti-Klimax. Vor dem Start auf Hochkant gehalten und siehe da: es dreht sich doch! Ohne „Hinter-dem-Auto-Kamera“ oder sonstwas. Ich bin dann erstmal spontan in die falsche Richtung losgefahren, nachdem 3/3 angezeigt wurde, konnte die Runde aber trotzdem in 43 Sekunden zu Ende fahren. Neben den zwei Drift-Fehlversuchen war es mit dem Veloster heute am knappsten (erst beim Herausbeschleunigen aus der letzten Kurve den letzten überholt). Ansonsten: morgen gerne wieder in gut 20 Minuten das Tagespensum 😀

          Für Euch beginnt heute ja die Jagd auf den 2014er F1 Ferrari, daher wünsche ich allen viel Glück!

  43. EN1RZ sagt:

    Nach gefuehlten 80 – 100 versuchen doch noch geschafft habe, dagegen war das donutz drehen ein klacks . War aber schon nervend.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Glückwunsch! Und dann gleich weiter – mein Renne ist in der Garage, die 250 auf der Zielgeraden schaffe ich in ungewartetem Zustand nicht mehr in Hockenheim.

      Dafür gibt’s den 911 RSR für 50% Preisnachlass! 325 Gold, da sag ich nicht nein 🙂

      • EN1RZ sagt:

        Ungewartet dort knappe 260 geschafft habe im 2. versuch, kurve vorher ein bissel weiter ausgefahren und rein das Ding 🙂 Danach das Cup wieder 3 Donuts 🙁 ungewartet keine Chance, nach Wartung auch diesen versenkt habe.

        Der Porsche bleibt da wo der ist, Gold erstmal horten.

        • Adi sagt:

          Ich habe ihn noch nicht angeboten bekommen, vielleicht weil ich ihn schon habe? 😉 Ich nehme an, es ist der 2014er, richtig? Also billiger als 50% bekommt man ihn nicht mehr. Wer als Ziel hat, alle Autos zu besitzen, MUSS zuschlagen.

          Zum heutigen Event: ich fand alles ziemlich einfach. Der T 2 ist so ein geiles Geschoß, Spa war einfach eine Wucht. Ich freue mich schon sehr, wenn man dieses Auto in seiner Serie auf allen möglichen Strecken fahren kann. Morgen gehts übrigens nach Monza, ausschließlich mit dem
          T 2.

          • Adi sagt:

            Ach, noch was. Man kann die Donuts durchaus komplett neben der Strecke machen, sie werden ebenfalls gezählt. Ist mir heute passiert, als ich am Start in den Kies geriet.

        • airwolf sagt:

          Ungewartet bin ich auch nicht auf 255 gekommen. Da musste er erst noch mal in die Werkstatt, um schnell genug über die Ziellinie zu kommen.

          Im letzten Event habe ich meine Donuts auch neben der Strecke „aufgebaut“. Ich wollte die Strecke nicht so sehr abnutzen 🙂

        • Klaus Tönnies sagt:

          Ich hab erst die Donuts gezaubert und bin dann dem Feld hinterher, um die Keilerei nach dem Start in den ersten Kurven zu umgehen. Klappt einwandfrei.

  44. EN1RZ sagt:

    Mal was anderes, wie schaut das bei euch aus mit dem Multplayer Modus , macht da wer von euch mit ?

    • Klaus Tönnies sagt:

      Online-Mehrspieler-Turniere? Ne! Da sind zuviele Cheater drin. Leute, die in 1 Sekunde nach dem Start aus Deinem Sichtfeld verschwunden sind, auch wenn Dein Auto voll aufgerüstet ist. Einmal hat mich in Indianapolis in der 4.Kurve der 1. Runde einer überrundet, der flog geschätzte 20 Meter ÜBER mir in einem Affenzahn vorbei. Solange EA das Hackerproblem nicht in den Griff bekommt (sprich: bekommen will), ist das Thema für mich erledigt

      • Adi sagt:

        Sehe ich genauso wie Klaus. OMT ohne mich. Erstens macht es nur Sinn, mit voll upgegradeten Autos an den Start zu gehen (gilt übrigens auch für die wöchentlichen Zeitrennen), und zweitens wimmelt es nur so von Betrügern. R$ brauche ich nicht mehr, Gold ist illusorisch, Spaß macht es auch nicht.

  45. Adi sagt:

    Stage 4 am 7. Tag ist tricky. Normalerweise fahre ich die erste Rechts der ersten Schikane innen an. Das bereitete mir enorme Probleme. Irgendwann habe ich es außen versucht, d. h. am Start den Überholvorgnag auf der linken Seite vornehmen und außen in die erste Rechts. Dann wars einfach.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Mein Auto ist im Moment das zweite mal in der Wartung – muss nur noch die 1:26 in einer Runde schaffen. Das davor war frustrierend durch die erste Schikane. Wenn man danach nicht Fünfter ist, kann man die Runde vergessen. Geschafft hab ich es mit viel Glück – bei einem Versuch war ich auf einmal nach der langen rechts schon erster. Und je mehr man fährt desto besser wird man mit den Schikanen. Macht echt Laune die Kiste 🙂

    • T sagt:

      Ich glaube ich war 6. oder 7. nach der ersten Schikane. Die Bots waren aber mittlerweile so schwach, dass es gerade so gereicht hat. Mit Wartung wäre es sicherlich kein Problem gewesen.
      1:26 ging dann nur mit Wartung.

    • Klaus Tönnies sagt:

      Ich bin mitten durch, und brauchte ca. 5-6 Versuche. Rechts überholen ist nach meiner Erfahrung aussichtslos, links hab ichs nicht versucht

  46. T sagt:

    Nochmal zu den 20 Drifts mit dem Hyundai: Den hatte ich natürlich weit aufgerüstet, um die Serie durchzuspielen. Liegt es vielleicht an fehlenden Upgrades, wenn es so schwierig war?

  47. EN1RZ sagt:

    1,27 ohne Wartung, besser gings echt nicht mehr, Wartung, Daumen dreh zappel wart, endlich, schwups und durch , zeit mir nicht mehr gemerkt habe, Hauptsache erledigt.
    Bei meine I20rally fehlt nur noch das letzte Motoren update, sonst isser komplett.

  48. Adi sagt:

    Stage 8/1 und 8/3 sind tricky.

    8/1: Die ersten 10 Skids habe ich gleich am Anfang auf der Startgeraden gemacht, die zweiten 10 auf der vorletzten Geraden, jeweils durch einfaches leichtes Hin- und Herlenken. Bremsen und Lenken auf niedrig, Traction AN. Bremsen niedrig, weil es hilft, die Strecke nicht zu verlassen und man ohnehin nicht Erster werden muss.

    8/3: Eine echt nervige Angelegenheit. Gleich am Start rechts rüber, hinter die 18 setzen, bis sie bremst. Dann vor der Schikane links rüber, um die Hinterleute in Schach zu halten. Durch die Schikane hinter der 18 bleiben, aber Vorsicht, der ist wahnsinnig langsam in den Kurven. Man kann ihn ruhig rammen, aber nur mittendrauf, nicht rechts oder links hinten, sonst schiebt man ihn von der Strecke. Und immer auf die Hintermänner aufpassen. Hab bestimmt 10 Versuche gebraucht.

    8/6: Ich fürchte, hier muss man mit ein bisschen Gold (nicht allem, nur die jeweils ersten Goldkäufe) upgraden. Ich hab die 1. Runde ganz normal in Führung liegend beendet und kurz vor der Start-/Ziellinie am rechten Rand geparkt. Als alle 21 vorbei waren, nichts wie hinterher. Man hat noch 4 Runden Zeit, um Erster zu werden. Wie gesagt, mit Upgrades wie beschrieben hats dann in der letzten fünften Runde geklappt.

    • Klaus Tönnies sagt:

      8/3 ist wirklich das idiotischste, was EA sich bisher hat einfallen lassen. Welchen Sinn ergibt es, Platz 19 halten zu müssen? Um durch das Getümmel an der ersten Kurve zu kommen muß man auch einfach Glück haben, und muß es wieder und wieder versuchen. Und wenn mans geschafft hat, immer mittig auf Platz 18 auffahren (nur leicht touchieren) und vor den schnellen Kurven ja nicht zu stark bremsen, sonst fliegt Platz 20 heran und vorbei.

    • T sagt:

      8/3: Ich bin ungewartet gefahren und hatte nur am Start das Problem, den 20. und 21. beide hinter mir zu halten.

      8/6: Man braucht kein Gold. Ob es ohne Wartung geht, kann ich nicht sagen. Ich wollte nicht so oft probieren.
      War wohl nicht nötig, aber ich habe es so gemacht: Lange vorne bleiben und das Feld ausbremsen, damit es sich nicht auseinander zieht. In der letzten Kurve alle vorbeilassen. Natürlich rechtzeitig beschleunigen, damit der 21. nicht so weit davonfährt. Ich habe allerdings abgekürzt, aber das war sicherlich auch unnötig, denn mein Vorsprung war groß.

  49. EN1RZ sagt:

    Stage 8/3 wird wohl fuer einige eine sichere Angelegenheit werden 45Goldtaler zu opfern und EA gewinnt dabei, ich bin da kurz davor diesen buton zu betaetigen wenn mann wuesste wie es danach weiter laeuft, sprich ob morgen nicht noch was schlimmeres kommt.

    • Adi sagt:

      Morgen kommt unter anderem wieder 19. werden, ohne die Strecke zu verlassen; 15. werden; ein bisschen Schleudern; ein bisschen mit kaputter Bremse; ein bisschen mit kaputter Lenkung. Fast alles in Catalunya außer einem 10-Lapper in Monza, ohne die Strecke zu verlassen. Und dann haben wir ihn.

  50. EN1RZ sagt:

    Ungewartet ist das schon so bei mir das direkt beim start der 20. direkt nebenmir schon ist, wech druecken bringt nix, der 20. ueberholt dabei noch und zeitgleich der 21. links vorbei ist.

  51. airwolf sagt:

    Bin gerade mit der heutigen Etappe durch. Für mich die bisher eindeutig schwerste. Habe ewig dran gesessen, um den Platz 19 zu halten. Aber die letzte Etappe hat mich gerade mehrere Stunden wertvoller Lebenszeit gekostet.

    Der Ferrari ist soweit wie möglich mit R$-Upgrades aufgerüstet, aber die Gegner sind spürbar schneller. Aus diesen Grund musste ich richtig kämpfen, um auf Platz 1 zu fahren. Meine Taktik war, hinter dem Feld her zu fahren, um dann kurz vor Runde 2, so nah wie möglich an Nummer 21 zu kleben. Habe ich gesehen das es Rempler bei den Gegner gab, dann habe ich abgebrochen und neu gestartet. Durch das Rempeln wurden die Abstände für mich zu groß und ich bin nicht an Platz 1 gekommen. Und selbst bei einer sauberen 1. Runde, musste ich schon sehr präzise fahren, um zu gewinnen.

    Zum runterkommen jetzt erstmal einen 10-Lapper in Le Mans fahren.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ich hab gerade das letzte Rennen des heutigen Tages geschafft – im ungewarteten Zustand. Bin einfach immer wieder neu losgefahren und habe das Rennen immer als Letzter beendet – das vorletzte Rennen mit einer Zeit von 9:36 Minuten.

      Im darauf folgenden Rennen bin ich brav hinter dem ganzen Feld her gefahren und habe geschaut, dass es keine Dreher gab und das Feld komplett geordnet über die Zielgerade ist. In der letzten Kurve bin ich bis auf Platz 19 vorgefahren und habe dann weniger Gas gegeben, so dass K. Johnson mich mit 5 Metern Vorsprung überholt hat vor Runde 2. Nach der ersten Schikane war ich bereits 13. da ich rechts durchs Gras bin. Nach der zweiten Schikane, die man komplett links über das Gras und dann rechts über das Gras geradeaus abkürzen kann, war ich 9. Zu Beginn von Runde 3 war ich 4. nach dem Abkürzen, Anfang Runde 4 war ich 2., Mitte Runde 4 habe ich den Schweden I. Johansson überholt und am Ende des Rennens hatte ich 1,1km Vorsprung.

      So und jetzt Wartung 🙂

  52. EN1RZ sagt:

    Etappe 9.1 Achtung Fehler !
    Ziel ist “ Wir haben nach dem Boxenstopp an Boden verloren und muessen angreifen, aber die Reifen lassen nach und verlieren an Grip und Bremskraft. Kaempfe um die Platzierungen! Komm als 19. ins Ziel, OHNE von der STRECKE abzukommen. „, alles soweit fein, von der Strecke gerutscht > Rot, Neustart, dem Vordermann aufgefahren, definitiv nicht von der Strecke gekommen > Rot ! Also nicht von der Strecke kommen und keinen Bumser erlauben sonst ist schluss mit der Runde 🙁

  53. EN1RZ sagt:

    Etappe 9.2
    Ziel lautet “ … werde 15. …. “ diesmal ohne strecken und kollisions abfrage, 1 Runde, einfach durch und fertig 🙂 Erledigt 1. versuch ohne Wartung.

    Etappe 9.3
    Ziel “ … Drifte 10 Mal … als 11. ins Ziel “ Strecke und kollisions sind aus, 2 Runden, Augen zu und durch, der 10. vor mir brauchte oefters ein schubs, war ein Sonntagsfahrer 🙂 erledigt im 2. versuch ungewartet.

    Etappe 9.4
    Ziel Erwartung “ … Lenkung kaputt … werde 9. …. “ prost Mahlzeit, 1 Runde ohne abfrage der Strecke und Kollision. zwischen 7. und 12. bildet sich ein Kneul aus Fahrzeugen die sich gegenseiteg schubsen, ich als 9. mittendrinne im getummel du wurde im 1. versuch brav nach hinten rausgeleitet, gggrrrrrr.
    Als dank dazu noch Spielabsturz 🙁

  54. T sagt:

    Mir fehlt noch das letzte Rennen. Das schaffe ich wahrscheinlich nicht ohne Wartung.
    Da das Auto ohne Goldupgrades und ohne Wartung langsam ist, hier als Tipp, wie ich bisher durchgekommen bin: Die geforderte Platzierung früh einnehmen (erste Schikane), die hinteren Autos ausbremsen (in Kurven kann man fast stehen bleiben), die vorderen davonfahren lassen. Dann hat man eine große Lücke und muss nur noch die hinteren schlagen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Das letzte Rennen bin ich vier mal hintereinander gefahren im ungewarteten Zustand – sowieso bin ich heute ungewartet gefahren (ich habe den Motor einmal mit 40 Gold upgegradet und danach die beiden R$-Upgrades gekauft, ansonsten nur R$ bei den anderen Slots).

      Beim vierten Mal hat es dann geklappt weil die Gegner dann langsam genug waren. Von der Strecke abkommen ist immer nur ein Problem wenn diese Schnarchnasen einen auf Geraden kurz vor der nächsten Kurve noch überholen und einen komplett schneiden und man dann in sie rein brettert und von der Strecke abkommt links oder rechts – aber selbst das hat man irgendwann raus.

      Das Nervigste ware 9. werden mit kaputtem Auto. Aber selbst das hat irgendwann geklappt.

      Insgesamt ein elendiger Bohei. Das hat nix mit gekonntem Autofahren zu tun, es ist alles nur Killefitt. Da sollen sie doch besser Boxenstopps einführen und ein vernünftiges Schadensmodell mit Ausfällen wenn man zu viele Schäden hat, anstatt „Ok Du bist mit 350 in eine Mauer aber anstatt tot und Totalschaden lassen wir Dich jetzt mit 8km/h weniger weiter fahren“. Ausfälle würde ich eher akzeptieren als auf der Zielgeraden 3 Meter vor der Ziellinie noch 10. zu werden wie es mir heute passiert ist. DREI Mal.

      • T sagt:

        Endlich. Ich bin ca. 4-5 mal gefahren mit Ingenieur. Ich musste mich erstmal ans gewartete Auto gewöhnen. Außerdem ist meiner so langsam, dass selbst die Überrundeten auf den Geraden schneller sind.

        Tipps fürs letzte Rennen:
        – Gewohnte Sitzposition einnehmen und konzentriert fahren. Ich konnte das nicht mal eben nebenbei.
        – Ingenieur einstellen. Der macht sich durch den Ruhm (12.900 ohne Agentin) wieder bezahlt. Gewinnen wird man schon irgendwie, wenn die Runde ungültig ist. Die Agentin habe ich meist weggelassen, um nicht evtl. die Bots zu motivieren.
        – Längere Zeit auf Platz 2 bleiben. Ich bin in Führung gegangen als die Überrundungen anfingen, weil mir das zu riskant wurde mit drei Autos auf einem Fleck.
        – Wenn der Vorsprung groß genug ist, nicht mehr überrunden oder nur noch, wenn man sicher ist, schnell weit vom Überrundeten wegzukommen.
        – Ungefähr einmal darf man die Strecke verlassen.

        Mein 1995er hat damit 100 Gold im Event eingefahren und keins gekostet. Der 2014er muss sowieso Upgrades für seine eigene Serie bekommen. Dann wird das Event auch wieder einfacher.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Kapier ich nicht. Was macht der Ingenieur bitte wenn Du nicht 1. wirst? Der repariert dann doch gar nicht oder warum benutzt Du den?

          • EN1RZ sagt:

            Das einzigste was er macht ist seine Tasche aufhalten fuer das Gold was du ihm gibst, taetig wird er erst wie die anderen 2 auch wenn du als 1. ins ziel kommst. Oder hab ich jetzt was verpeilt ?

          • T sagt:

            Erster werden ist überhaupt kein Thema, wenn die Runde ungültig und das Auto im grünen Bereich ist.

        • airwolf sagt:

          Habe auch gerade meinen neuen Ferrari gewonnen. Das letzte Rennen war für mich aber einfacher als gedacht (Fahrzeug war gewartet). Im ersten Versuch ganz knapp auf Platz 2. Dann alten Spielstand geladen und mit über 1000 m Vorsprung auf 1 gefahren.

          Danach bin ich das Rennen noch mal im defekten Zustand gefahren und habe bewusst probiert, was passiert, wenn ich von der Rennpiste abkomme. Gar nichts! Ich bin am Ende der Startgeraden einmal quer über die Wiese gefahren, um die Rechtskurve abzukürzen. Das Rennen lief weiter, ohne das es den roten Hinweis gab, dass das Ziel nicht erfüllt wurde.

          Ein Frage habe ich noch. Für das letzte Rennen habe ich kein Gold und R$ erhalten. War das bei euch auch so? T schrieb auch, dass er ca. 100 Gold durch dieses Event verdient hat. Ich bin nur auf 75 gekommen…

          • airwolf sagt:

            Habe es gerade noch mal ausgetestet. Es darf ca. 3-4 Sekunden neben der Strecke gefahren werden, bis das Rennen als ungültig deklariert wird. Ob diese Zeit 3-4 Sekunden ab Stück überschritten werden muss oder es addiert wird, kann ich nicht sagen.

            Und das Gold gab es wirklich nicht, aber das Auto habe ich erhalten. Komisch…

          • Adi sagt:

            Am neunten Tag gab es 25 Gold, genau die fehlen Dir auf die 100. Kein gutes Zeichen übrigens. Im US-Forum berichteten viele über Ähnliches bei der Maserati Challenge. Die haben am Schluss kein Gold mehr gekriegt, hatten den gewonnenen Wagen zwar zunächst in der Garage, aber nach einem Tag war er wieder weg. Die offizielle Erklärung von FM war, dass User, die mit den Datums- und Zeiteinstellungen während der Challenge rumgetrickst hatten, das Auto nicht behalten durften. Ich drücke die Daumen, dass das bei Dir nicht der Fall ist. Für alle Challenges gilt: keine Zeitverstellungen, während sie laufen, auf gar keinen Fall, während man Online ist. Big Brother FM is watching you.

          • T sagt:

            Ich glaube schon, dass ich das Gold bekommen habe, hatte aber keinen guten Überblick über mein Gold durch Werbung, die ich nicht mitgezählt hatte, Ingenieur und Agentin.
            Wenn die Ziele erfüllt sind, sind das beim Wiederholen normale Rennen ohne den grünen und roten Balken (geschafft/gescheitert).

          • airwolf sagt:

            Jetzt wird mir das gewonne Gold und die R$ angezeigt, nach dem Neustart der Anwendung.

            Während des Rennens habe ich mein iPad in den Flugmodus geschaltet, damit es während des Spielens nicht so ruckelt, wenn im Hintergrund die Mails und ähnliches abgerufen werden.

            Ich hoffe mal, dass es dafür keine Bestrafung gibt.

      • T sagt:

        Ist mir auch passiert, auf der Zielgeraden 10. zu werden. Deshalb hab ich dann wie schon geschrieben einen größeren Abstand zum 8. entstehen lassen und musste nur noch vor dem 10. bleiben. So langsam wie man ohne Wartung ist, trifft man auf der Zielgeraden sonst kaum die richtige Position.

  55. EN1RZ sagt:

    Etappe 9.4 Fortsetzung nach Spielabsturz und Pause.
    Nach ca. 10 Versuchen endlich den 9. erreicht habe, sonst war alles bei vom 1. etlichen 8. und 10. plaetzen aber der 9. Platz hat ein enges Fenster, somit auch ungewartet erledigt .

    Etappe 9.5
    Ziel “ … Getriebe schrott … Beschleunigung begrenzt … werde 1. … “ , ob das was wird ungewartet ? schauen wa mal . 3 Runden diesmal , Beschleunigung bleibt zahlenmaessig gleich beim ungewarteten wagen. Erledigt im 1. versuch, ungewollt den 1. von der strecke rausgedreht habe, waehre sonst vielleicht knapp geworden:-)

    Etappe 9.6
    Ziel “ … zu viel zeit vertroedelt … begrenzer raus … werde 1. … ohne von der Strecke zu kommen und ohne schaeden … “ oha, ich glaube das wird wohl nix ohne Wartung, schauen wa mal. 10 Runden werden dafuer veranschlagt, strecken abfrage ist aktiv mit etwas groesserer Toleranz, aber Kollision ???? selbst bei staerckeren kuschelversuche keine Reaktion, ist defenitv nicht aktiv.
    Ohne Wartung geringe Chance, nach Wartung gut vorran gekommen, 9. runde abflug ins Kiesbett 🙁 Info: ab runde 5 kommen die ersten ueberunder und anfang 9. war der 2. dran zum ueberrunden. Trotz Misserfolg hab ich die 10 voll gemacht , ruhm 12900, rs 86885 , zeit 14:05,582.
    Nun ist zwangspause, Wartung, bis spaeder 🙂

  56. EN1RZ sagt:

    Etappe 9.6 Fortsetzung
    Nach erfolglosen versuchen die Runde nun gewartet absolviert, Anfangs recht schnell vorne ran getastet, mich an dem 1 dran geklebt um etwas ruhiger zu werden, die ersten ueberrunder so mitgenommen und in der vorletzten auf angriff gegangen und in der letzten kurve den 1. rausgeschubst habe, sein Heck wurde mir doch zu langweilig 🙂 Treffer, versenkt das dingen.
    Erledigt, Auto kassiert 🙂

    MFG Ralf

  57. Adi sagt:

    9.6 war wirklich Nervensache und Geduld, Geduld, Geduld. Die Bots sind einfach bösartig und unfähig. Im wahren Leben hätten die NIEMALS ein Cockpit in der Formel 1 erhalten;-) Aber es ist geschafft. Was übrigens ein bisschen helfen kann, ist auf Bremshilfe GERING umzuschalten, wenn man die Strecke nicht verlassen darf. Und Lenkhilfe HOCH bei kaputter Lenkung.
    Die ersten paar Events in der Bonusserie gehen locker im roten Bereich ohne Reparaturen. Ich werde den T2 nicht sonderlich hochrüsten, glaube ich. Das mache ich mit dem F14, den muss man sowieso mit Gold upgraden bis zum Abwinken in seiner eigenen Serie, das sollte dann auch für die LW-Anforderungen in der Bonusserie reichen.

  58. T sagt:

    In der Bonusserie gibt es offenbar Rennen, die man mit dem 1995er fahren muss und die Goldupgrades erfordern…

    • T sagt:

      Sieht danach aus, dass er LW 118 braucht und der Rest mit dem 2014er gemacht werden kann.
      Mich kostet es 196 Gold, um auf ca. LW 118,7 zu kommen. Ich hatte mit Goldupgrades angefangen, bevor ich wusste, was ich erreichen muss. Vielleicht geht es etwas billiger.

  59. Adi sagt:
    Ferrari F14 T 	  	 
    stage 	R$ 		Gold 	PR
    1 	443,800 	0 	106.9
    2 	283,700 	206 	114.9
    3 	924,100 	115 	121.4
    4 	0 		110 	122.3
    5 	605,200 	0 	123.1
    6 	0 		250 	124
    7 	1,361,600	0 	124.8
    8 	0 		565 	125.7
      	------- 	------- 	 
      	3,618,400 	1,246
    • Adi sagt:

      Oops, da wir ich zu schnell auf der Submit-Taste;-)

      Die Gold-Upgrades in der Liste sind nur die, die man nicht mir R$ kaufen kann. Alles kulminiert für alle Einheiten einer Stufe.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Die Tabs haben nicht ganz gepasst weil Stufe 7 so viel Knete kostet 🙂
      Ich hab’s mal angepasst.

    • T sagt:

      Das hätte schlimmer kommen können. 1-2 Goldupgrades wird man sicherlich einsparen können.

      Ich gehe davon aus, dass Durchspielen von 3.0 unter Berücksichtigung von Event-Gold um die 600 Gold kostet (ohne Werbung). Aber dafür bekommen wir auch einiges geboten. Dass die Events sich über mehrere Wochen hinziehen, hält die Sache interessanter.

      Sollte der Toyota bald angeboten werden, wird es etwas knapp bei mir mit dem Gold.

  60. Sebastian Peitsch sagt:

    Heute war recht lässig aber am Ende halt dann auch mit Reparatur.

    Die Bremskraft des 14T ist absolut krank… ich kann gar nicht darauf warten, mit dem Ding durch LeMans zu heizen 🙂

    • Björn Golzke sagt:

      Glaubst Du im Ernst, dass die für ein Formel 1 Auto ein Rennen in LeMans im Angebot haben? MICH würde das wundern. Suzuka, Monza, Hockenheim, Spa, Silverstone, Catalunya, alles klar. Dubai vielleicht auch noch. Aber LeMans? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Aber ich wäre auch dafür, selbst wenn ich noch beim 412er Event bin…

      • Adi sagt:

        Björn, den 412er (und später den F14) lassen sie uns in Le Mans in der Evolution-Serie schon fahren, wenn auch nur in 1 Ausdauerrennen. Ich bin noch nicht ganz durch in der Serie, vielleicht kommt zum Ende noch was dazu. Ich gehe also schon davon aus, dass man ihn auch in der F14-Serie irgendwann einsetzen kann.

      • T sagt:

        Der 412 passt in der Tat nicht gut nach Le Mans. Die direkte Lenkung macht sich nicht gut auf diesen Kombinationen von Geraden und Schikanen. Das Ausdauerrennen ist trotzdem ganz witzig: Wenn man die erste Runde überstanden hat, bekommt man es mit den höher bewerteten F14 zu tun, die aber nicht so schnell fahren können. Die zweite Runde ist eher einfacher als die erste. Mein Ziel ist es, die 4. Runde zu erreichen.

        • Adi sagt:

          T, hast Du schon mal mit der Lenkempfindlichkeit rumprobiert? Meine ist auf „4“ bei geringer Lenkhilfe.

          • T sagt:

            Den Gedanken hatte ich wohl schon beim 375, der auch direkter lenkt. Ich würde mich aber bei anderen Autos ungerne umgewöhnen und auch nicht ständig umschalten wollen. Ich habe vor, mich daran zu gewöhnen. Es wurde schon besser: Ich fahre nicht mehr ständig gegen die erste Schikane in Le Mans. Das größere Problem ist mittlerweile der plötzliche Gripverlust in Kurven. Ich wüsste auch nicht, wie man sich daran gewöhnen soll, wenn man zwischendurch mit anderen Autos fährt oder evtl. auch Upgrades dazukommen, die das Auto wieder verändern.

            Lenkempfindlichkeit steht bei mir auf 5 ohne große Experimente.

  61. Adi sagt:

    Der F14 hat eine Beschleunigung, eine Bremskraft und Grip, einfach sagenhaft! Aber wehe, man verliert ihn trotzdem … dann gute Nacht, Marie. Dann ist man sowas von JottWeDe, wie ich es bisher nur beim Miura erlebt habe.
    PS: Der erste Tag war ein Klacks.

  62. Klaus Tönnies sagt:

    2 Etappe F14T soll morgen so aussehen:
    – 20 Drifts, nicht überholen
    – 21. bleiben, Strecke nicht verlassen
    – 17. werden
    – 5 Autos in 20sec. überholen, Strecke nicht verlassen

  63. EN1RZ sagt:

    F14 ? hab ich da was verpasst ? ist es schon soweit ? O.O Verdammt, Tablet such…..

  64. HeadHunter sagt:

    gibt es schon eine upgradeliste für den f14t? mich interessiert ob nach dem 1. goldupgrade (also stufe 2) bei motor wieder gold zu zahlen ist oder obs dann mir rs weiter geht.
    adi hats zwar schon aufgeschrieben aber kummuliert…

  65. Adi sagt:

    Morgen gibts einen 6-Lapper mit 6,900 Ruhm und ca. 42,000 R$ . Falls einer von Euch Manager und/oder Agentin einstellen möchte.

    • T sagt:

      Geht auch ganz einfach ohne Wartung. Nochmal fahren lohnt sich aber nur bedingt.
      Das Rennen ohne Überho!en war nicht ganz einfach.

      • Adi sagt:

        Stimmt, man gewinnt immer, auch im komplett roten Bereich. Nochmal fahren lohnt sich vor allem, weil es einfach Übung im Umgang mit dem Auto bringt und weil es tierisch Spaß macht, dieses Auto zu fahren. Ziel 2 geht relativ einfach, wenn man mit hoher Bremsassistenz fährt. Die erste Rechts-Links-Passage ist der Schlüssel. Ab dann gehts fast von allein.

  66. Adi sagt:

    Morgen gehts nach Silverstone und wir brauchen auch den F50 für 3 Events.

  67. T sagt:

    Bisher hatte ich seit 3.0 ca. 90 mal Werbung. Jetzt hört es plötzlich gar nicht mehr auf mit Total Domination – Reborn.
    Wenn das so weitergeht, kaufe ich bald den Toyota ohne Rabatt. Das verwässert meinen Spielstand. Ich würde lieber Le Mans mit Double Fame fahren als immer Werbung zu gucken.

  68. HeadHunter sagt:

    Ich kann seit ungefähr 3 Tagen kein Gratisgold (Videos) mehr sammeln…
    Kennt jemand das Problem?

    • T sagt:

      Ich habe seit gestern abend ca. 180 Gold bekommen. Ein Ende ist nicht absehbar.
      Vorher waren es zuletzt 1-2 am Tag. Ich kann dir aber nicht sagen, woran das liegt.

    • Adi sagt:

      Ich hab seit einigen Tagen auch nur noch 1 – 2 pro Tag. Kein Wunder, dass wir alle leer ausgehen, die sammelt uns alle „T“ weg;-)

      • T sagt:

        Nun sind es ca. 400 seit gestern Abend. Bevor die Reborn-Flut einsetzte, hatte ich in 2.7 und 3.0 zusammen ca. 250 Werbegold.
        Ich habe jetzt den Toyota gekauft. Die 100% erreiche ich, wenn ich den F14 gewinne und man ihn nicht komplett aufrüsten muss.
        Fehlt dir im Moment noch was zu 100%?

        • airwolf sagt:

          Freut mich zu hören das es bei dir läuft (Gold technisch)!

          Bei mir kommt das Gold noch immer regelmäßig und ich liege jetzt im Schnitt bei 22,18 Gold pro Tag (etwas mehr geworden).

          Durch den Goldsegen der mir zu Teil kommt, habe ich gleich den F14 bis Stufe 3 inkl. aller Goldupgrades aufgerüstet. Habe mir aber noch eine eiserne Reserve gelassen, damit ich bei rabattierten Fahrzeugen sofort zu schlagen könnte und zwar für alle, die mir noch fehlen. Leider habe ich erst 90 von 103.

          • T sagt:

            Naja, ich hab hart für meinen Spielstand gearbeitet und will es jetzt nicht durch Werbunggucken auf 100% gebracht haben, auch wenn das in diesem Ausmaß kein Vergnügen ist und nicht schneller geht als Le Mans zu Goldflutzeiten zu fahren.
            Als der Toyota im Angebot war, habe ich dieses um wenige Le-Mans-Rennen verpasst. In 2.7 war ich quasi auf 100%, aber wollte den Toyota nicht zum vollen Preis kaufen. Dorthin wäre ich jetzt sicherlich auch ohne Werbung wieder gekommen.
            Die 400 Gold sehe ich daher als nachgeholtes oder vorgezogenes Toyota-Angebot. Sollte ich noch mehr Werbung gucken (ein Ende ist weiterhin nicht absehbar), nehme ich es für unnötige Upgrades von Autos, mit denen ich ganz gerne fahre (P1, 2014er RSR, die F1-Ferraris oder so).*

            Ich will nicht einer von denen sein, die unbegrenzt Gold zur Verfügung haben, jedes Auto sofort locker voll aufrüsten und sich dann beschweren, dass das Spiel zu einfach ist. Denn mal im Ernst: Rennen zu gewinnen kann ja nicht die Herausforderung dieses Spiels sein. Gerade die Events sind umso interessanter, wenn man nur wenig aufrüstet.
            Um in Zeitrennen mit den Besten mitzuhalten, fehlt mir entweder Talent und der Wille, mich so intensiv damit zu beschäftigen. Diese fahre ich also auch eher gegen mich selbst und brauche dafür nicht alle Upgrades.

            *Wobei ein Auto mit mehr Upgrades nicht unbedingt mehr Spaß machen muss. Der 919 gefiel mir eher besser, als er noch nicht die letzen Motorupgrades hattem weil diese den hohen Grip relativierten.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Mich fasziniert ehrlich gesagt immer wieder, was Du so für Gedankengänge hast…

            Mein Einwurf dazu: die Ruhm-Anforderungen wurden in den letzten 20 Monaten vier Mal geändert. Die Menge an R$, die man in der ersten Version bekommen hat, war exorbitant, da man jeden Tag gegen seine Freunde neu gewinnen konnte. Damals gab’s auch noch den Ausdauer-Bug der dazu führte, dass man 500 Runden Brands Hatch fahren konnte.

            Die Gold-Belohnungen pro Level waren mal 3 bzw. 5.

            Die 400 Gold, die Du bekommen hast gestern, bekommst Du durch 8 Levelanstiege – vorher wären das 110 Level gewesen aber, und jetzt kommt der Witz, die hätten nur 20% der XP gebraucht, sprich Du hättest dafür nur ein Fünftel der Zeit gebraucht wie Du jetzt für 10 Level brauchst.

            Darüber hinaus haben früher teure Autos 300 Gold gekostet – dann waren es 650, dann 1000.

            Es ist alles vollkommen willkürlich möchte man meinen – aber nein, isses nicht. Denn in Wirklichkeit wird es die ganze Zeit je nachdem angepasst, wie EA in ihren Analysewerkzeugen sieht, ob die Leute weiter spielen, wie viel sie spielen, und ob noch genug Karotte zum hinterherlaufen da ist.

            Sprich das Beste was Du machen kannst ist aufhören zu spielen und die 50 Millionen anderen Spieler dazu zu bringen, das auch zu tun. Aber dann wird die Entwicklung eingestellt 🙂

            Die harte Wahrheit ist, dass wir alle unsere Spielstände cracken könnten, es ist im Endeffekt das Gleiche. Das Spiel hat jedwede Legitimität mit den ganzen willkürlichen Änderungen verloren.

          • T sagt:

            Ja, die Änderungen am Ruhm etc. waren schon gravierend. Gerade deshalb ist das einzige, was nicht völlige Willkür des Spielsstands bedeutet, dass man das Spiel nach den gerade vorgesehenen Regeln spielt. 1000 Gold für den Toyota waren kaum erreichbar, als es 3 oder 5 Gold pro Level gab. Das wurde aber mit der großen Goldflut korrigiert. Diese wurde dann nochmal gedrittelt, was das heutige Ruhmsystem ergab. Im Moment ist es so, dass man ca. 1-2 mal am Tag Le Mans fahren muss, um seinen Spielstand mit einer neuen Version zu halten, d. h. alle neuen Serien und Rennen kostenlos durchzuspielen. Das finde ich absolut ausgewogen. So teuer wie die Le-Mans-Version ist es mittlerweile nicht mehr.

            Wenn sich die Regeln so ändern, dass ich das nicht mehr mitmachen will, höre ich eben ganz auf oder fahre auf dem Zweitgerät mit 2.6.2 in Le Mans auf Zeit oder nehme nur noch an neuen Events teil.

            Vielleicht bin ich auch nur rechthaberisch und will zeigen, dass (ob) das Spiel nach den vorgesehenen Regeln ohne Geld durchspielbar ist.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Äh ja das isses doch, was ich meine.

            Die „vorgesehenen Regeln“ sollten so sein, dass Du immer schön weiter der Karotte hinterher bist. Dein „ich bekomm grad zu viel Gold“ ist doch genau das – die Karotte ist zu nah. Genau wie als es zu viel Gold durch Levelaufstiege gegeben hat – zack zack hatte alle Spieler alle Autos und keinen Grund mehr, jeden Tag eine Stunde zu spielen. Als es 3 bis 5 Gold gab hatten sie keinen Grund zu spielen, weil die Karotte zu weit weg war.

          • T sagt:

            Man kann sich aber auch der Karotte ganz gut nähern: Indem man regelmäßig 2 mal oder öfter Le Mans am Tag fährt, wie Adi das gemacht hat oder wie ich eher in Hauruck-Aktionen, in wenigen Tagen sehr viel fahren und dann fast aufhören.

            Insofern kann ich all die Leute nicht verstehen, die vorrechnen, wieviel Geld es kostet die Autos oder Upgrades zu kaufen oder wieviele Jahre es angeblich dauern soll, durchzuspielen.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            T ganz ehrlich, Du amüsierst mich.

            Ich hab Dir gerade hingeschrieben, warum es etwas bringt, auszurechnen, ob man alle Autos in endlicher Zeit erspielen kann oder nicht. Du kommst aber offensichtlich immer noch nicht drauf.

            Ich mein guck Dir doch mal an, was Du da grad geschrieben hast. Zwei Stunden am Tag reichen. Ja. Jetzt. Aber nicht vorher. Wo Leute ausgerechnet haben, dass es mehrere tausend Stunden dauern würde, um für 3 bzw. 5 Gold pro Level den Toyota zu erspielen. Und dann (wie Björn Golzke) aufgehört haben, zu spielen. Weil es Verarsche war.

            Deine 1 Stunde am Tag ist erst seit der Anpassung des Goldes pro Level. Nein halt stimmt nicht, Deine 1 Stunde kommt weil Du damals brachial mehrere Wochen lang 10 Stunden am Tag gespielt hast, und 1000+ Gold angehäuft hast. Ach und Adi – war das nicht der der keine LW-Werte beachten muss? Oder irre ich mich da?

            Ich würd wirklich lachen wenn’s nicht so traurig wäre wie selbstzufrieden Du mit Dir bist, nachdem Du EA hinterher gelaufen bist wie dem Rattenfänger – aber gleichzeitig im Vorvorletzten Kommentar geschrieben hast, dass wenn Du jetzt so viel Gold bekommst dann aufhören würdest. Sprich EA darum anflehst, Dir weniger Gold zu geben (und Du bist ja die Ausnahme, alle anderen hier bekommen 1 bis 3 Gold am Tag).

            Bist Du irgendwie in Deiner eigenen Gedankenwelt komplett gefangen oder wie kommst Du zu solchen Aussagen? Ich meine jetzt mal ganz konkret. Du kannst Leute WIRKLICH nicht verstehen, die ausgerechnet haben, dass es 4000 Stunden dauern würde, NUR um alle in 2.0 verfügbaren Autos zu erspielen?

            Echt jetzt? Wirklich?

          • T sagt:

            Hä? Die Leute schreiben heute noch, dass es unmöglich durchzuspielen wäre. Als es 3 oder 5 Gold pro Level gab, habe ich überhaupt keine Anstrengungen unternommen, Gold zu generieren. Ich wusste damals gar nicht, was das mit dem Ruhm überhaupt soll. Ich bin einfach alle Rennen gefahren, die ich ohne Gold erreichen konnte.

            Nö, die 1-2 Rennen Le Mans pro Tag gelten für jeden, der neue Serien durchspielen will und nicht nur für den, der vorher Gold gesammelt hat.

            Ich mit meinen Ausgaben von 0,00 EUR bin auf einen Rattenfänger reingefallen? Und nein, ich würde nicht aufhören durch den Werbebug, ich will nur den Werbebug nicht nutzen, um die nächsten 5 Versionen langweilig werden zu lassen. Aufhören würde ich, wenn ich den Werbebug nicht zum Sparen genutzt habe und man durch eine Regeländerung mit normalem Fahren nicht mehr weiterkommen könnte.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Hast Du Dich denn mal kurz hingesetzt und ausgerechnet, was „die Leute“ damit meinen?

            Ich meine – jetzt nur mal so als Denkansatz – könnt es z.B. sein, dass die kein LeMans fahren können, weil sie mit dem Spiel gerade erst angefangen haben, und im Gegensatz zu Dir nicht schon seit 1,8 Jahren spielen?

            Weil wenn ich heute das Spiel installiere und alle nötigen Autos und Gold-Upgrades zusammenrechne, um auf 100% zu kommen – ich hab jetzt keine Lust, Dir konkrete Zahlen zu nennen, aber könnte es „eventuell“ sein, dass diese Leute, die KEINEN Goldschauer-Patch haben, wo man in 45 Minuten LeMans 40 Gold erfahren konnte, sondern derzeit knapp 5 Stunden LeMans fahren müssten, um das Gold zu bekommen, dass diese Leute im Moment einer Spielzeit von, wenn sie jeden Tag zwei Stunden spielen, 4 Jahren ins Gesicht blicken?

            Ich mein jetzt mal konkret.

            KÖNNTE es sein, dass Du nicht nachgerechnet (gedacht) hast, bevor Du Dein Unverständnis geäußert hast?

            Ich meine das überhaupt nicht aggressiv oder so, sondern möchte Dich lediglich darauf hinweisen, dass Du wirklich keine Anstalten machst, die Aussagen „dieser Leute“ nachzuvollziehen.

          • Adi sagt:

            Ja, ich habe meine 100% ausschließlich durch den LW-Bug erreichen können, als ich ohne Gold-Upgrades alle Serien zu Ende spielen konnte. Der Bug ist übrigens längst behoben, der hat damals vielleicht 14 Tage gedauert, weiß ich nicht mehr genau. Dadurch hatte ich das Gold, um alle Autos zu kaufen, allerdings habe ich auch da immer auf die Angebote gewartet.
            Ich fahre seit geraumer Zeit 2 – 3 x Le Mans täglich, das bietet sich an bei meinen Pendelfahrten im Zug. Ich brauche geschätzte 7-8 Rennen für 1 Levelanstieg = zur Zeit 54 GC. Ich rechne das nicht so genau aus wie ihr, aber so komme ich in der Woche auf gefühlte 100 GC. Das reichte bisher völlig, um in der Zeit zwischen den Challenges das Gold zu sammeln, das ich dann für neue Autos und deren Upgrades brauche. Solange die neuen Autos umsonst sind, wie jetzt die Ferraris, komme ich damit ganz gut hin. Der LW beim F14 soll übrigens bei 125 liegen in den letzten Events seiner Serie, da muss man also schon richtig zuschlagen, vielleicht kann man auf die letzte Motorstufe verzichten, aber das weiß ich noch nicht.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Ja Wahnsinn – also nur 1000 Gold an Upgrades nötig für seine Serie oder wie jetzt?

            Ich lach mich scheckig. So viel zum Thema „Man kann das Gold was man braucht für 100% selbst erfahren derzeit“. Wenn Du jeden Tag 2-3 mal fährst ist das 1 bis 1,5 Stunden. Sagen wir es sind 2. Dann machst Du alle 2 Tage einen Level mit 54 Gold. Das wären 15*54 = 1215 Gold in 6 Wochen (Zeit eines Patches ungefähr). Dann passt es ja was T sagt. Wenn man jeden Tag 2 Stunden spielt, kann man mit den Kosten jedes weiteren Patches mithalten.

            Also wenn man schon am Ende angekommen ist – und LeMans fahren kann. Oder wenigstens den Ferrari F50 hat. Weil wenn nicht und man irgendwo weiter vorne ist, stehen einem ja nur knapp 10.000 Gold vor der Nase für die 96 Autos die man nicht einfach so „gratis“ zusammenfahren kann.

            Ich kann mich natürlich irren. Vielleicht denk ich auch einfach nur zu viel über konkrete Zahlen und die Situation anderer Leute nach 😉

          • T sagt:

            Wer mit 2.5 oder früher angefangen hat und den 919 gewonnen hat, sollte die 10 Runden fahren können. Was besseres kann einem gar nicht passieren zum Beginn. Wer danach angefangen hat, fährt immerhin zu den heutigen Konditionen. Und die sind ziemlich sicher nicht schlechter als früher, als man (fast?) alle Upgrades mit R$ bezahlen konnte, aber dafür ewig lange Suzuka fahren musste.

            Wenn der F14 LW 125 braucht, wird es doch teuer, denn das heißt voll aufrüsten.

          • T sagt:

            2.3 war das Le-Mans-Update.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Das Porsche-Spyder-Rennen gab’s aber erst in 2.5

            Wie auch immer:
            http://rr3.wikia.com/wiki/Strategy

            4	3	12	
            5	5	25	37
            10	10	100	137
            20	12	240	377
            30	15	450	827
            25	25	625	1452
            25	22	550	2002
            25	25	625	2627
            25	28	700	3327
            25	30	750	4077
            25	32	800	4877
            25	35	875	5752
            25	38	950	6702
            25	40	1000	7702
            

            Nur über Leveln muss man bis Level 275 spielen, um 7702 Gold zu erspielen.

            57 Rennserien gibt es, für die ich Wohlwollend 70 Gold für 100% ansetzen würde. 75% der Serien kann man ohne Gold-Verlust auf 100% bringen, wären also 2992,5 Gold.

            Hier ist die Liste aller Autos:

            http://rr3.wikia.com/wiki/User_blog:ChicagoCPA/List_of_Races_and_Cars

            Zusammen kosten alle Autos 15580 Gold bei vollem Preis. Abzüglich 20% wären wir bei 12464 Gold.

            Ich denke wir sind uns einig, dass man mindestens Level 250 erreichen muss bei DERZEITIGEM Gold, um die nötigen 12464 zu erreichen (7702+2992=10694 – fehlen also „nur“ knapp 1800 Gold).

            Was ist so Deine Einschätzung, wie lange man für 275 Level braucht bei derzeitigem Ruhm und den vorhandenen Rennen?

            Ich bin bei Level 253 nach 823 Stunden, nachdem ich 20 Monate fast durchgängig gespielt habe. Wir wissen, dass man für einen Level zwischen 250 und 275 ungefähr 5 Stunden braucht. Macht 25*5 = 125 Stunden für den Levelbereich. Darunter waren es sagen wir 4,75 Stunden. Macht nochmal ~120 Stunden. Darunter 4,5 Stunden sagen wir 115 Stunden dafür. Also alleine für die 75 Level von 200 bis 275 popelige 360 Stunden. Was meinste – sollen wir für 100 bis 200 ungefähr nochmal 360 Stunden ansetzen und darunter ungefähr 300? Macht schlappe 1000 Stunden reine Spielzeit um ALLE Autos zusammen zu fahren. OHNE Upgrades.

            So und jetzt sagen wir einfach jemand ist komplett Banane im Hirn und fährt jeden Tag 8 Stunden – 6 davon um auf 275 zu kommen und 2 um mit all dem Gold mithalten zu können, dass er für die Updates alle 6 Wochen braucht. Komm rechne mal selbst. 1000 durch 6. Macht 166 Tage. Jeden Tag. Acht Stunden. Bei moderaten 4 Stunden wären es 250 Tage.

            Und das alles OHNE Wartezeiten einzurechnen denn, und jetzt kommt der Klopper: es gibt für Neuanfänger nur 3 Mechaniker.

            Ich würde mich selbst als schon fast süchtigen RR3-Spieler bezeichnen und selbst ich der mit dem ersten Tag angefangen hat vor 21 Monaten hat „nur“ 823 Stunden auf dem Tacho. Das sind pro Tag 1,3 Stunden. Aber ich hab ja auch nur 96 von 103 Autos. Logisch.

            Von daher – erzähl mir nochmal, wie das mit dem ist, was „Die Leute“ so sagen. Jeder, der heute mit RR3 anfängt, hat locker zwei Jahre Spielen vor sich, wenn er jeden Tag 4 Stunden spielt. Wenn er weniger spielt, braucht er mindestens 2 Jahre, um das zu erreichen, was JETZT im Spiel ist (sprich 100%) und mindestens ein Jahr, um alle Autos zu bekommen, ohne irgendwas bekommen zu können, was ihm bei jedem Update vor die Nase gehalten wird.

            Und das ist NACH dem Fame-Patch. Davor (mit 3 bzw. 5 Gold) waren es zwar 5000 Gold weniger, aber die Spielzeit belief sich irgendwann auf über mehr als 5 Jahre wenn man nicht jeden Tag mindestens 10 Werbe-Gold eingesackt hat.

            Das ist alles keine höhere Mathematik.

            Und wenn ich mich nicht irre ist das jetzt das zweite Mal, dass ich Dir das vorrechne. Das hatten wir letzten Oktober oder so schon einmal oder irre ich mich?

            Ich wünsch deshalb für die Zukunft einfach mal, dass ich das nicht noch ein Drittes Mal vorrechnen muss.

        • Adi sagt:

          Zu 100% fehlt mir der F14, seine komplette eigene Serie und die Vervollständigung der neuen Bonus-Serie.
          Heute war übrigens der reine Spaziergang.

          • T sagt:

            Das Rennen ohne Kollision musste ich trotzdem mehrfach fahren. Das lag vielleicht auch daran, dass man vorher den F50 fahren musste, der sich komplett anders fährt.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Nu ja Du kannst mir jetzt nicht erzählen dass Du das letzte Rennen ohne Reparatur in leicht unrepariertem Zustand auf Anhieb geschafft hast.

            Ich hab nach dem ersten Versuch repariert und dann mit repariertem Auto gewonnen.

          • Adi sagt:

            Ich war repariert;-) Ich hatte beim Elimination im 4. Rennen den Mechaniker benutzt.

          • Klaus Tönnies sagt:

            Doooch Sebastian, das letzte Rennen kann man in vollständig unrepariertem Zustand auf Anhieb gewinnen.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Heute? Klar.

            Schwierig war das 2. Wie gesagt 200 Versuche.

  69. Kuechenbulle sagt:

    Hallo,

    Wie macht Ihr das mit dem Gold? Bei mir habe ich kein „Gratis“ Feld! Ich kann keine Videos schaun. Spiele auf einem Samsung Tab 3 mit Android 4.4

    Danke!
    Kuechenbulle

    • T sagt:

      In 2.7 gibt es (online) oben rechts einen Button mit Goldsymbol, den man anklickt. Schaut man das Werbevideo zuende, bekommt man ein Gold.
      In 3.0 lässt sich der Button nach oben wegschieben. Dann ist nur eine kleine Fläche mit grauem Dreieck unter dem grünen STORE sichtbar.
      In 2.6 gab es das nicht.

  70. Kuechenbulle sagt:

    Hallo,

    Ich habe nun alles Versucht, aber da ist bei mir nichts, WIRKLICH NICHTS, NOTHING!

    Gruß
    Kuechenbulle

    • airwolf sagt:

      Hast du eine aktuelle Version von RR3 installiert? Bist du mit deinem Pad online, wenn RR3 läuft?

      Das fällt mir momentan als einzige Fehlerquellen ein.

  71. Kuechenbulle sagt:

    Ja, aktuelle RR3 Version und ja, ich spiele online auf dem samsung tab 3

    Gruß
    Kuechenbulle

  72. Björn Golzke sagt:

    Huiuiui… Uhr seid ja wieder schwer am Herumrechnen 😀

    ICH habe heute wieder ein paar graue Haare mehr bekommen. Was für ein AUSGEMACHTER Blödsinn ist denn 3/6 in der Motorfiesta bitte gewesen? Platz 19 eine komplette Runde lang halten?

    Was in den ersten 20 oder so Versuchen IMMER bereits in der ersten Kurve allerspätestens scheiterte? Wer denkt sich bei denen so einen Käse aus? Ein komplett repariertes Wägelchen habe ich heute morgen zu Klump gefahren OHNE das auch nur eine halbe Runde weit zu schaffen.

    Ich hatte mir dann vorgenommen „ok, EINE weitere Instandsetzung gönnst Du Dir und probierst es nochmal, aber wenn Du das dann wieder nicht auf die Kette kriegst, überspringst Du die blöde Aufgabe halt und hast somit zum ersten Mal für sowas kostbares Gold ausgegeben“.

    Und beim dritten Versuch heute nachmittag hat es dann tatsächlich geklappt: „Hinter dem Auto von Oben“-Kamera genutzt. Am Start rüberziehen nach rechts, damit der neben Dir auf 20 startende erstmal bremsen muss. Dadurch überholt ihn der auf 21, vor dessen Spur Du Dich setzt und dann das Glück haben musst, dass Du auf der Linie A) dem 18. beim anbremsen mittig hinten drauf fährst und B) weder der 20. noch der 21. versuchen, einen Schlenker um Deine Linie herum zu fahren.

    Wenn man dann die verflixte erste Kurve endlich mal überstanden hat, geht es.

    Es war der zweite oder dritte Versuch, bei dem ich die erste Kurve „überlebte“, bei dem ich dann auch das Ziel erfüllt habe. Jetzt muss ich „nur“ noch das 6/6er heute Abend schaffen, aber DAS sollte eigentlich gehen, denke ich (bei 4/6 war das Auto noch im grünen Bereich, ging im ersten Versuch – 5/6 ging auch im roten Bereich (minus 20 KM/h oder so) problemlos. Auch so überholt man beinahe das komplette Feld beim Anbremsen auf die erste Kurve rechts am Rand.

    Morgen steht dann die letzte Etappe an und ich habe wieder ein Auto mehr.

    Das wäre dann Nummer 99. Der F14T wäre ja im aktuell bei Euch schon laufenden Event auch noch zu holen, dann wäre ich bei 100 Autos und es fehlen wieder nur noch 3:

    Miura (kommt ganz zum Schluss (oder mal bei >50% Rabatt, sollte es das überhaupt jemals geben), die Karre reizt mich NULL.
    LaFerrari und
    2013er RSR Porsche.

    Gold wäre aktuell fast ausreichend für den LaFerrari mit 20% Rabatt in der Hypercar-Serie.

    Aber der bringt einem ja letztlich eigentlich so gut wie nichts. Gleiches gilt auch für die beiden anderen Kisten. Bei den letzten neu dazu gekommenen Autos reichen ja die $$-Aufrüstungen nicht einmal mehr für 75% in den Einzelserien (Maserati und 375er Ferrari) und beim 14T gibt es mal gerade 9 popelige $$-Upgrades, bevor die (sündhaft teure) Gold-Abzocke wieder losgeht.

    Ich habe jetzt 731 Stunden auf meiner „Spieluhr“.
    Etwas mehr als 6500 Gold erspielt. Seit Leveling-Änderung nur ca. 25 Level, das meiste stammt also aus „3-5 Gold-pro-Level-Zeiten“ bzw. „Normalen“ Boni für Serienfortschritte.
    Ich bin einmal bei 15,99€ für 1000 Gold (während des Toyota-Angebotes) „schwach geworden“ (was die ein, zwei Autos erklärt, die ich mehr habe als Sebastian).

    Und sonst?

    Level 233, aktuell 38 Gold pro Levelup.

    EINEN davon (Levelup) hatte ich, seit ich mit Redline Origins angefangen habe, nebenbei dann halt auch dessen Einzelserie und die des Maserati (den es ja netterweise mit 40% Rabatt gab – gratis erspielen konnte ich ihn nicht, weil ich ja 2.7 überhaupt nicht spielen konnte und erst bei 3.0 dann einen iOS-Update gemacht habe, ohne den auch das nicht funktionieren würde) gespielt, sonst aber nichts, auch keine 10-Lapper in LeMans mehr.

    Bin wieder runter auf 91% Fertigstellung (war VOR 2.7, mit dem bei mir die technische Unspielbarkeit begann, bereits auf 97%).

    Nach dem Scuderia-Ferrari-Event kommt das Teil wohl erstmal wieder „ins Regal“. Es ist wie Sebastian schreibt. Karotte zu weit weg, konsequenterweise muss man dann anhalten, bis es etwas lustiges neues im Spiel gibt. Mache ich dann wohl wieder. Stupides „Runden-Abreißen“, ohne realistische Chancen zu haben, tatsächlich mal alle Autos zu besitzen? Von den Tausenden Upgrade-Gold, die fehlen um die „offenen“ Serien vollzumachen mal gar nicht geredet…

    Wenn es doch einfach nicht so viel Spaß machen würde zu fahren 😀

  73. Björn Golzke sagt:

    „Uhr“… auch nicht schlecht… Diese Apple-Autokorrektur produziert manchmal einen Sch…ss…

    Lach…

  74. T sagt:

    zur Rechnung http://www.appleoutsider.de/2014/11/29/bugsgiving/#comment-2595

    Die Rechnung scheitert zu allererst daran, dass sie die Autos für jede Serie nochmal kauft.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Was meinst Du mit „nochmal kauft“?

      Die Rechnung ist für jemanden, der heute das Spiel installiert.

      Deine Rechnung scheitert die ganze Zeit daran, dass Du immer von Dir selbst ausgehst bzw. jemandem, der so weit ist wie Du (bei 100%). Warum Du davon immer ausgehst wenn Du die Aussagen anderer Leute liest, dass das Spiel Jahre in Anspruch nehmen wird um es ohne echtes Geld zu beenden, ist mir schleierhaft.

      • T sagt:

        1. Status
        Ich habe bis jetzt 14.000 Gold gewonnen. Status: Durchspielen (nicht Autos kaufen) außer einem Motorupgrade F14.

        2. nötiges Gold
        Fast alle Goldautos habe ich zum vollen Preis gekauft, vor allem die teuersten. Ich habe unnötige Goldupgrades gekauft, vor allem für den 919. Ich habe viel Gold einfach durch Touchscreen-Fehlfunktion oder Fehlbedienung verloren (etliche Wartungen ungewollt beendet, Serien freigeschaltet usw.). Es hätten sicherlich 12.000 Gold gereicht, diesen Fortschritt zu erreichen. Hier sind übrigens etliche Agentinnen enthalten.

        3. normale Serien
        57 Serien mit 70 Gold übernehme ich ungeprüft: ca. 4000 Gold kommen allein aus Serien. Fehlen noch 8000.

        4. Events
        1500 Gold (nicht geprüft, allein in 3.0 ca. 450, könnte alles man aber genau nachsehen). Fehlen noch 6500 Gold.

        5. Änderung zu mehr Goldupgrades
        Ich konnte damals noch mehr Upgrades ohne Gold kaufen. Keine Ahnung, was das ausmacht. 1000? Verrechnen wir es einfach im nächsten Posten:

        6. Werbung
        Mancher bekommt 1-2 Werbegold am Tag, manche 10 oder noch mehr. Lassen wir es zwischen 500 und 5000 Gold im Jahr sein, auch wenn es bei Vielen noch deutlich mehr sein wird. Eigentlich erübrigt sich hier jede weitere Betrachtung. Wer überdurchschnittlich viel Werbegold bekommt, ist nach spätestens einem Jahr mit 3.0 durch, ohne überhaupt Levelaufstiege benötigt zu haben (die man gar nicht verhindern kann). Gehen wir von 2000 Werbegold in ersten Jahr aus und vergessen Punkt 5. Fehlen noch 4500 Gold, die durch Ruhm reinkommen müssen, um im ersten Jahr mit 3.0 fertig zu werden.

        7. Ruhm und Level:
        Ich weiß nicht, wie das Ruhm/Gold-Verhältnis in unteren Leveln ist. Gehen wir von 6000 Ruhm/Gold aus, wie es bei ca. Level 275 ist. Sollte die Ruhm/Level-Verteilung irgendwo im unteren Bereich nach einer anderen Formel bestimmt sein, fährt man dort sogar zu deutlich besseren Konditionen. Gehen wir trotzdem von 6000 Ruhm/Gold für das ganze Spiel aus. 4500 Gold sind also 2.700.000 Ruhm.
        Nun kann man rechnen, wieviel Ruhm in den Serien sowieso verteilt wird. Ich lasse es erstmal weg und gehe davon aus, dass man nur Le Mans fährt:
        Der F50 bekommt 24.400 Nettoruhm, wenn man die Agentin immer bezahlt. Der müsste 1107 mal 4 Runden fahren.

        9. Fazit
        1107 Rennen Le Mans mit F40/F50 dauern 258 Stunden. Das wären gerade einmal 20% meiner Gesamtspielzeit. Das einmalige Durchspielen der Serien dauert zusätzliche Zeit, bringt aber auch etwas Ruhm. Vielleicht läuft es auf 400 Stunden hinaus. 1/3 meiner Spielzeit. Wenn man mit künftigen neuen Versionen mitgehen will, kommen die erwähnten ca. 30 bis 60 Minuten Le Mans pro Tag dazu. Mit 2 Stunden am Tag ist man nach einem Jahr bei 100% in der dann aktuellen Version, wenn man jetzt mit 3.0 anfängt.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Punkt 6 ist aber sehr kreativ. Das Jahr hat 365 Tage, wer 3 Gold pro Tag bekommt, kommt auf 1095 Gold. Das Gold so wie wir es jetzt bekommen gibt’s aber auch erst seit zwei Monaten.

          Du vergisst dabei geflissentlich, dass es auch Leute gibt, die GAR KEIN Gold bekommen. Demnach ist 3 schon der Schnitt von 0 und 6. Wie weiter oben mit Tipps gesagt wurde, kann man wenn man 4 Geräte hat derzeit so ca. 22 Gold am Tag scheffeln. Aber wer hat schon 4 Geräte?

          Wie auch immer, wenn Du 2000 Gold bekommen haben willst und 1500 Gold vergessen willst, dass sind das 4500 Gold, sprich ganz knapp unter Deiner Obergrenze. Und das wären schlapp 14 Gold am Tag.

          Das ist völlig abwegig. Von den wenigen Leuten, die hier kommentieren, bekommt genau eine Person 22 Gold am Tag mit 4 Geräten, Du hattest einen Bug mit 400 Gold dieser Tage – und ansonsten will ich jetzt mal extremst bezweifeln, dass Du in den letzten 8 Wochen 14 Gold am Tag im Schnitt bekommen hast. Aber selbst wenn – dann bist Du immer noch Ausreißer. Von den 5 hier Anwesenden wäre der Schnitt irgendwo bei 6.

          Und selbst dann hast Du ziemlich genau ausbaldovert, WARUM viele Leute sagen, dass das Spiel nicht durchspielbar ist, DU aber schon.

          Du hast 400 Gold an einem Tag bekommen. Andere Leute nicht.

          Du bist wie ein Berserker bei 45 Minuten / Level gefahren – das gibt’s jetzt nicht mehr.

          Gehen wir also mal sehr wohlwollend davon aus, dass der Schnitt bei 6 liegt, dann wären das pro Jahr 2190 Gold. Und was die Gold-Upgrades angeht: Du redest ja von „100% schaffen“ und wie wir gelernt haben braucht der T14 höchstw. 1000 Gold für seine Serie. Ich geh jetzt mal stark davon aus, dass Du jetzt mit Punkt 5 nicht nur den Ferrari T14 meintest sondern ALLE Autos. Was aber auch anzuzweifeln ist, da alleine der Lexus locker 250 Gold braucht um seine Serie zu beenden. Aber geschenkt, sagen wir es sind also 2000 Gold für die Upgrades. Dann kann man 5 und 6 in der Tat miteinander verrechnen – und es bleiben 6500 Gold zu erfahren.

          (übrigens sind es 27 Millionen Ruhm, Du hast da ne Null vergessen bei 4500 * 6000).

          6500 * 6000 sind 39 Millionen. Durch F50 LeMans sind 1598. Mal 15 Minuten sind. 399,5 Stunden, um all das benötigte Gold zu bekommen plus 400 Stunden um die Events zu fahren macht 800 Stunden im ersten Jahr. Um also auf den Stand von 3.0 zu kommen muss man 2,2 Stunden am Tag fahren (2:12h).

          Und ich wiederhole gerne nochmal: ich hab RR3 bis zum Exzess gespielt und komme auf 1,3 Stunden am Tag die ich bisher gefahren bin. Ich bin in meiner Freundesliste von 50 Leuten auf Platz 3. Andere sind doppelt so viel gefahren wie ich. Also sagen wir einfach mal – 2,2 Stunden ist machbar. Sprich wenn ich heute Anfange habe ich in einem Jahr das erspielt, was jetzt drin ist. Wenn ich aber 100% erreichen will, darf ich nochmal 2 Stunden am Tag drauflegen. Und dann wird’s langsam aberwitzig. 4 Stunden am Tag wären das Dreifache von dem, was ich bisher gespielt habe. Ich weiß nicht was ihr alle sonst so auf dem Tacho habt, aber, und jetzt kommen wir zum Kern des Pudels:

          Die Aussagen „anderer Leute“, dass das Spiel nicht schaffbar ist, liegt ganz einfach daran, dass schlicht und ergreifend absehbar ist, dass man mit den Updates nicht mithalten können wird und man mindestens ein Jahr lang 4 Stunden am Tag spielen muss (1460 Stunden!) um mit dem Spiel mithalten zu können.

          Und man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: 1600 Mal LeMans. Jeden Tag 4 Stunden lang die immer gleiche Strecke.

          Von daher einigen wir uns darauf: wenn man einen kompletten Haschmich hat, und DAS mitmacht, dann Ja. Es IST in endlicher Zeit möglich. Und es werden ungefähr 0,0000001% der Leute machen. Der Rest kommentiert auf Facebook, dass es „unmöglich“ ist und sie meinen damit „Man muss ne Meise haben, wenn man das macht“.

          • Adi sagt:

            Also ehrlich gesagt, Ihr rechnet mir alle zu viel. Das Spiel ist NIE zu Ende, so lange es FM weiter updated. Für mich war nicht der Sinn der Sache, unbedingt 100% zu wollen (die es dauerhaft ohnehin gar nicht gibt), sondern der Spaß am Fahren. Wenn die Updates irgendwann nicht mehr er“fahren“ werden können, auch gut. Dann hab ich 3 Optionen:
            1) Ich kauf sie mir, wenn ich unbedingt mit den 100% weitermachen will.
            2) Ich höre auf.
            3) Ich fahre mit den anderen Autos, die ich habe.

          • T sagt:

            Punkt 5 sind nur die R$-Upgrades, die in irgendeiner Version in Goldupgrades umgewandelt wurden, die ich aber vorher ohne Gold kaufen konnte. Punkt 5, um zu abzuschätzen, was das heute kosten würde. Wie kommst Du auf den Lexus? Der ist teuer voll aufgerüstet worden. Ich habe alle für 100% nötigen Upgrades gekauft außer beim F14. Bei dem habe ich nicht alle gekauft. Ich könnte mir alle leisten, nur Motor 8 nicht ganz.

            Viele 100 oder gar 1000 Agentinnen kann man noch abziehen, mit denen ich Le Mans fahren musste. Die könnte ich mir großteils ersparen, wenn ich nochmal neu anfangen würde und nicht die meiste Zeit 3 oder 5 Gold pro Level bekommen würde. Ich müsste nicht nochmal 9000 Ruhm-Gold oder so in Le Mans holen.

            Außerdem kannst Du den 919 ansetzen statt dem F50 und deutlich mehr Ruhm/Gold in unteren Leveln. Meine Rechnung passt schon weiterhin insgesamt. Es gibt genug, was ich noch gegenrechnen könnte, wenn Du meinst, ich hab zu viel Werbegold angesetzt.

            Falsch in dieser letzten Rechnung von dir ist, dass Du davon ausgehst, dass die normalen Serien keinen Ruhm bringen. Dass man 400 Stunden nur für die Serien und Events braucht, glaube ich nicht. Ich finde das aber auch nicht wichtig, denn diese Zeit braucht man nunmal, um ein Spiel mit 2500 Rennen zu spielen. Darüber beschwert sich auch niemand. Und die normale Spieldauer wäre auch mit Gratisgold nicht verhindern. Die Leute beschweren sich dann, wenn sie nicht weiterkommen ohne Geldausgaben oder zu lange Ruhm zu generieren.

            Ob ich einen Werbebug habe oder Gold-Ruhm-Flut hatte, spielt überhaupt keine Rolle. Es geht nur darum, wieviel Gold man braucht, und wie man diese Menge Gold ab heute bekommt.

          • T sagt:

            Noch was zum Gegenrechnen: die sinnenvollen „Erfolge“ werden sich auf über 400 Gold summieren.

  75. EN1RZ sagt:

    Welch ein herlicher Morgen, gleich das 1. Event wieder so ein Kaese mit, halte den 16. Platz , ueberholen, ueberholen lassen verboten, von der strecke abkommen auch verboten, ich fress gleich mein tablet querr …. Burbs, Mahlzeit….

    • EN1RZ sagt:

      Die haben echt keine Ideen mehr, das 2. Event wieder den 16. Platz halten + kollosions verbot, das 3. Event besteht aus, vorarbeiten auf platz 13 . Ich frage mich, ist das Real auch so ?

      • EN1RZ sagt:

        Vorsicht im 3. Event, kollosion abfrage hyper empfindlich eingestellt, kleinste beruehrung, schon durchgefallen, teilweise schon Rot bevor es ueberhaubt zum kontakt kam, hab mich gerade ausversehen in zwangspause versetzt, Wartung angetippt 🙁

  76. Klaus Tönnies sagt:

    Heute: Silverstone. Die 5 Rennen sind ein Klacks, selbst in vollkommen unrepariertem Zustand. Nur beim zweiten braucht man u. U. mehrere Anläufe-man muß auf Platz 16 ankommen und darf nicht überholen. Leiden knallen die Gegner weiter vorne sehr oft zusammen und einer fliegt von der Strecke. Den muß man jetzt überholen (oder man wird selbst cecacht) und ist raus, so oder so. Einfach weiterspielen, nicht reparieren, die Rennen danach sind easy.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Sorry aber unrepariert ist Rennen 2 unschaffbar. Entweder ich werde von anderen Fahrern rechts oder links überholt, weil ich nicht schnell genug vom Fleck komme, oder Platz 16 rauscht von links in mich rein, oder Platz 16 dreht Platz 15 um und ich werde Automatisch 15. und darf von vorne anfangen.

      Ich habe das Rennen unrepariert bestimmt 200 Mal angefangen – und dann einfach den Spielstand von 0 Uhr nochmal geladen, das erste Rennen im dritten oder vierten Versuch geschafft, gespeichert, und dann immer alle drei Versuche neu geladen beim 2. Rennen.

      Und in Rennen 3 krieg ich jetzt schon wieder die Krätze weil Platz 16 zu Beginn immer von links rüber gerauscht kommt wie eine Rakete und in mich rein brettert und ICH dann Schuld bin.

      • Adi sagt:

        Vielleicht hängt es mit den Upgrades zusammen, ob man es unrepariert schafft. Mir fehlen nur die letzten 3 Motor-Upgrades, und ich bin wie Klaus in allen 5 Events ohne Reparaturen ausgekommen. Das erste und die letzten drei waren wirklich sehr einfach. Beim zweiten hatte ich wahrscheinlich Glück, weil sich die Bots vor mir nach dem 3. Versuch plötzlich nicht mehr gegenseitig abgeschossen haben. Wenn man die ersten drei Kurven „überlebt“, ohne zum Überholen „gezwungen“ zu werden, ist es ab dann ein Kinderspiel. Die Bots hinter mir waren nie das Problem, auch nicht im dritten Event.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ja definitiv. Mir fehlen alle Gold-Upgrades die Nicht-Motor sind – und daran hakt es eklatant beim Start (schneller anfahren – härter bremsen).

          Und klar den springenden Punkt hast Du getroffen – wenn man die ersten VIER (rechts, links, 90 Grad rechts, Haarnadel) Kurven überlebt hat, DANN kann man es fast ohne Probleme schaffen wenn man sich tunlichst daran hält, jede Kurve innen zu nehmen. Denn wenn die Bots HINTEN auf einen auffahren, ist das keine Kollision (ich hab mehrmals einen kleinen Ruck nach vorne mitgemacht), sobald sie aber NEBEN dir sind, sprich Du sie mit Deiner Front berühren kannst, bist Du Schuld und es ist aus.

          Na wie auch immer, ich hab’s dann nach zwei Stunden auch geschafft aber der Level an Frustration geht echt auf keine Kuhhaut. Es kann doch bitte nicht sein dass wenn es eine Einführungsrunde sein soll sich die NPCs gegenseitig aus der Bahn werfen, links und rechts überholen usw. usf.

          Da sollen die Firemonkeys doch bitte ihre besch****ne KI richtig hinbekommen, die nur so schleuder-freudig ist und vor jeder Kurve von außen nach innen zieht, nachdem sie alle Videos aus ihrem alten Forum angeguckt haben und die Überholstellen radikal ausgemerzt haben. Man kann ja in Melbourne die Uhr danach stellen dass vor der zweiten Kurve (der rechts-links Schikane) auf der linken Seite einer schleudert, damit man auch bloß nicht innen vorbei bremst.

          • Klaus Tönnies sagt:

            Ich hab die heutigen 5 Rennen unrepariert begonnen (weil ich am Vortag zu trottelig war, bis 4 zu zählen und dachte, es kommt noch 1 Rennen). Für das zweite Rennen heute brauchte ich auch einige Versuche, wg. den Kollisionen weiter vorne. Um der Gefahr des Überholtwerdens von hinten zu begegnen muß man am Start zunächst nach links ziehen und dann die Kurven schön innen nehmen, rechtzeitig bremsen um den Auffahrunfall zu vermeiden und immer schön schauen, wo Platz 17 ist und dem vor der Nase bleiben. Das kann man eigentlich gut kontrollieren.

            Das Hauptproblem ist nicht das, was hinter einem passiert, sondern die Kollisionen vorne. Da die eigentlich immer in der zweiten Kurve passieren, kann man abbrechen, ohne viel Zeit verloren zu haben, und neu starten.

  77. Adi sagt:

    Richtig, Sebastian, ein wichtiger Hinweis: alle Kurven INNEN nehmen. Außen scheinen es die Bots nicht zu versuchen, anzugreifen.

  78. Adi sagt:

    Und noch ein Tipp: es kann diese ganzen „Halte die Position“-Events vereinfachen, die Brems- und Lenkhilfe auf hoch zu stellen. Zwar erstmal ungewohnt, aber hilfreich.

  79. EN1RZ sagt:

    Nach gefuehlten 1000 versuchen das 3. Event nun durch hab, dagegen waren die 2 nachfolgenden Events nix dagegen . Wer denkt sich solch ein Schmarn aus ? Kann das Spiel fuer heute nicht mehr sehen und es sind noch etliche Tage die uns noch bevor stehen. Also bis Morgen Maedels 🙂

    MFG Ralf

    • Björn Golzke sagt:

      Kann es sein, dass die das vom Ablauf her verändert haben? Ich habe HEUTE (morgen) die ersten 3 Events von diesem Silverstone-Tag gespielt und

      A) hatte ich reduzierten Grip und verbesserte Geschwindigkeit sowie Beschleunigung
      B) waren die Events völlig harmlos

      Ich habe viel auf der Bremse herumgetippt, aber in Summe war das deutlich weniger bescheuert als neulich der gleiche Käse in Grün mit Platz oder was das war (wo ich fast wahnsinnig geworden wäre).

      Nachher fahre ich noch die letzten beiden Rennen von diesem Tag, rechne aber nach den Beschreibungen hier mit keinen Problemen.

      Auch MEIN Auto ist, wie Sebastians, nur auf 9 aufgerüstet (KEIN Gold für unnötige Upgrades ;-))…

      • Adi sagt:

        Das wird jetzt ein bisschen unübersichtlich mit all den verschiedenen Tagen;-(
        An welchem Tag genau bist Du denn jetzt (heute)?

        • Björn Golzke sagt:

          Am „Silverstone-Tag“ (Tag 5).

          Deswegen habe ich es ja hier ergänzt und nicht „unten drunter“ gepostet.

          DAMIT es nicht unübersichtlich wird 😀

          IHR wart hier bereits vor 4 Tagen (na gut, es ist NACH MItternacht – EIGENTLICH müsste ich „vor 5 Tagen“ schreiben). Gut für mich, dann kann ich mir hier wichtige Tipps holen, die für mich aber auch nur teilweise helfen, weil ich nach wie vor KEINE Goldupgrades kaufe, wenn es nicht komplett unumgänglich ist (für ein Event, so wie bei Speedrush das eine Drag Race).

          Deswegen freue ich mich nun auf einen leichten Tag 6 (allerdings ist mein Auto in der Werkstatt – ich hatte heute geschäftsreisebedingt kaum Zeit und konnte erst kurz vor 21:00 die letzten 2 Rennen absolvieren).

          EINE Erkenntnis kann ich allerdings zum Besten geben, über die hier auch schon spekuliert wurde:

          WENN man 13. werden soll, das schafft und dabei einen Ingenieur einsetzt, IST DER FÜR DIE TONNE. Fakt.

  80. Adi sagt:

    Heute war wirklich einfach, alle Events im ersten Versuch geschafft. Auch das „Halte-die-Position“-Rennen ging heute viel leichter.
    Morgen gehts nach Spa, und man fährt auch den F40, den Berlinetta und LaFerrari.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Jo und heute war dann auch einfach. Bei den ersten beiden Rennen kann man ja einfach für nen Gold den Ingenieur einstellen und damit repariert bleiben. Das erste Rennen habe ich im ersten Anlauf nicht geschafft, da ich nach den Aufrüstungen gestern anderes Fahrverhalten hatte und zwei Mal rausgeschleudert bin. Aber das war dann egal weil voll repariert wegen trotzdem Erster 🙂

      Die anderen Rennen waren easy.

  81. Adi sagt:

    Das 1. Rennen musste ich auch zweimal machen. Ich war beim ersten Mal zu defensiv gefahren, zu früh und zu oft gebremst, man gewöhnt sich einfach nur langsam dran, welchen unglaublichen Grip dieses Auto entwickelt. Der Rest waren Selbstläufer.
    Morgen (wieder in Spa) wirds haariger: 15 x Schleudern und Erster werden, und einige Rennen à la „Komm als Neunter an“, verlasse nicht die Strecke, keine Kollisionen.

  82. EN1RZ sagt:

    Allerdings, welch eine Freude da auf kommt, direkt als erstes.
    Starte als 1. Lass dich nicht ueberholen, komm nicht von der Strecke ab, also weit vorsprung raus gefahren, 2-3 drift versuche hoppla, abgerutsch, wieder von vorne , 5 drifts, verdammt das dingen klebt und da war auch schon die Ziellinie, neuer versuch, ungewarteter zustand, driftet etwas besser aber vorsprung reicht nicht, traktionskontrolle aus, jeder drift endet sonst wo, nur nicht auf der strecke. Na dass kann ja noch was werden 🙁

    • EN1RZ sagt:

      Nach 4 ein halb stunden habe ich nun das Handtuch geworfen, ich schaff es zum verrecken nicht das 1. Event, Gold zum ueberspringen hab ich auch keins, somit ist hier schluss fuer mich, das heisst ,Spielstaende lokal geloescht, einfuehrungsrunde gefahren, diesen gespeichert, Spiel von der Tablette entsorgt, das wars, ich aergere mich damit nicht mehr rum, zum glueck steckte da kein reales Geld drinn, nur weit ueber 450 Stunden verschenkte Zeit, Game Over.

      MFG Ralf

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich hab es gerade nach 20 Minuten geschafft.

        Als Erstes: Traktionskontrolle aus, Bremshilfe aus!

        Man kann so ca. 10 bis 12 Drifts alleine nach der ersten Kurve und dann bergab auf die Eau Rouge schaffen – einfach in die erste Kurve rein bremsen und wenn man dann schon einen gewissen Drift hat immer kurz beschleunigen lassen, dann gegenlenken und dabei bremsen – und das hin- und her den Berg runter. Ich hab gerade 12 Drifts noch vor der Boxenausfahrts-Kante auf der rechten Seite hingelegt. Dann kurz vor der Eau Rouge bremsen und durchbrettern und man hat oben auf dem Berg locker 300 Meter Vorsprung (wenn man seinen T14 wie ich bis auf die letzten vier Motorupgrades voll aufgerüstet hat).

        Und wenn das nicht reicht dann fang das Rennen einfach so oft an bis Deine Gegner absolute Hupen sind und Du nach der Eau Rouge 1000 Meter Vorsprung hast. Dann kannst Du auf dem Rest der Strecke immer kurz anfahren, hart einschlagen – und auf 5 Metern einen „Drift“ hinlegen – und das 15 Mal.

        Flinte nicht ins Korn werfen, das ist alles möglich.

        Klar super Scheiße aber trotzdem.

      • airwolf sagt:

        Gestern habe ich ebenfalls im gleichen Event ewig rum probiert bis ich es gepackt habe. Bei mir sind auch einige Stunden verstrichen und mein Frustrationslevel war nicht mehr messbar. Irgendwann ging es dann doch und der Sieg war meiner!

        Heute früh fehlten mir die letzten beiden Events vom gestrigen Tage. Beide gefahren, aber Auto war Schrott! Um nicht zu viel Zeit zu verlieren, habe ich versucht mit dem defekten Auto das heutige Event zu fahren. Zum Glück war es heute einfacher bzw. ich habe mich besser angestellt und ich konnte das heutige Event komplett geschrottet absolvieren.

        Und ja, im Gegensatz zu gestern ist meine Motivation wieder gestiegen.

    • T sagt:

      Ich bin ein paar mal auf der Zielgeraden gescheitert, bei den letzten Drifts überholt worden oder die Strecke verlasssen. Habe es nach 20 bis 25 Minuten geschafft ohne Wartung. Wenn die Bots so langsam geworden sind, dass man in der ersten Kurve vorne bleibt, mit Vollgas dirch die Senke, dann hat man genug Vorsprung, wenn man sich ans Driften gewöhnt hat.
      Ich denke, man muss die Runde nicht zuende fahren, damit die Bots schwächer werden. Bin nie oder fast nie durchgefahren.

      • Adi sagt:

        Ich habe die ersten Skids gleich am Start gemacht, da kommt dann auch keiner vorbei. Nach der ersten Rechts Vollgas, man muss kaum noch bremsen, wenn überhaupt. Die letzten Skids auf der Zielgeraden, weil der Vorsprung auf das Fahrerfeld ziemlich groß ist. So ähnlich machen sie es auch im Real Life Formel 1, denke ich. Am Anfang driften zum Reifenaufwärmen, dann pushen, am Schluss nochmals Reifen auf Temperatur bringen, damit man am Start gute Reifen hat.

        • T sagt:

          Ich fand es in langsamen Kurven am einfachsten. Am Start hatte ich genug damit zu tun, die anderen hinter mir zu halten. Hast Du es gleich im grünen Bereich geschafft?

  83. Adi sagt:

    Stimmt, Traktionskontrolle muss raus. Das Auto hat so viel Grip, dass es schwierig zum Driften gebracht werden kann. Tipp: man kann auch während des Rennens zwischen Traktionskontrolle AN und AUS hin- und herschalten;-)

  84. Klaus Tönnies sagt:

    Unter https://docs.google.com/forms/d/1y_w7NwpwwkSuv_ruiUwUQMm9J5HdTQGxBrOtF4iCLcs/viewform könnt ihr abstimmen, welche Rennstrecke ihr am liebsten in RR3 dazubekommen wollt.

    (Bitte alle mehrfach „Nürbürgring Nordschleife“ klicken 😉

    • Adi sagt:

      Die Nordschleife werden sie nicht hinkriegen, denke ich. Zu viel Speicherplatz. Mir würde Monaco schon reichen. Oder Villeneuve in Kanada. Oder der neue F1-Kurs in Texas sah auch ganz interessant aus. Aber egal, Hauptsache neue Strecken.

      • Klaus Tönnies sagt:

        Die Nordschleife ist gut 20km lang. LeMans gut 13km. Gut, die Nordschleife ist bergiger, kurviger, die Umgebung abwechslungsreicher, insofern wird die Datenmenge schon größer als bei LeMans; aber machbar wäre es sicherlich. Und das Votum war EINDEUTIG pro Nordschleife, sicherlich 80% wollten Nordschleife. Bin gespannt, auch ob das die erste Strecke wird, die man mit Gold kaufen muß.

  85. Adi sagt:

    Der Tag 11 war wesentlich einfacher als erwartet. Nur beim dritten Event musste ich ein paar Versuche unternehmen. Ich bin allerdings schon ziemlich gut ausgerüstet, alles bis auf die letzten 3 Motor-Upgrades, daher waren keine Reparaturen nötig.

    • airwolf sagt:

      War auch überrascht das es so heute einfach war. Aber wir haben ja noch einen Tag vor uns.

      Da kommt bestimmt sowas wie, werde 17. in einem Starterfeld aus 16. 🙂

  86. Björn Golzke sagt:

    Nun musste ich es doch tun…

    An Tag 7, wo man gleich im ersten Rennen mit dem F14 3 Runden Spa schneller schaffen soll als einer mit dem 375F 2 Runden schafft, habe ich es nicht ohne Goldupgrades gebacken bekommen. Ging einfach nicht, selbst wenn ich die 3 Runden ohne Fehler hinbekommen habe. Und der Gegner blieb auch immer der gleiche und fuhr immer die gleiche Zeit.

    Da rächt es sich dann auch ein Stück weit, dass ich nach wie vor die gleichen settings spiele wie schon ewig (Lenkhilfe HOCH, Traktionskontrolle EIN, Bremsen GERING), denn es war einfach mit 9 $$$Upgrades nicht zu schaffen. Immer knapp (200m oder so), aber von den Rundenzeiten war einfach nichts mehr drin.

    So habe ich also das komplette gewonnene Gold der 375er und 412er Serien sowie das bisher in der F14er Serie gewonnene Gold plus einiges an „Videogold“ auf den Kopp gehauen und mir Level 2&3 „gegönnt“. DAMIT ging es dann im ersten Versuch, sogar trotz eines Fahrfehlers. 4 ($$$) Upgrades werden erst morgen geliefert, aber das sollte egal sein, an Tag 9 war nichts dabei, was sich unschaffbar anhörte.

    Seitdem alles problemlos machbar. Das Spa-Drift-Dingen, über das Ihr hier auch schon diskutiert habt, war kitzelig mit den ungewohnten Settings, ging aber auch nach der (wohl) üblichen halben Stunde.

    Ich hatte fast genug Gold für einen – unrabattierten – LaFerrari, aber dann siegte die Mischung aus Verzweifelung, Ärger und Spaß am Fahrverhalten des F14T…

    Das waren jetzt so bummelig 300+x Gold. Aber dafür 3 Formel-Ferraris? Da machste eigentlich nichts verkehrt 😉

  87. Adi sagt:

    Der letzte Tag war außer dem Driften hinter dem Safety Car ziemlich einfach. Auch die Lenkprobleme waren IMHO nicht so schlimm wie beim Maserati. Nach wie vor kündigen sie sich ja durch einen speziellen Sound an. Lenkhilfe auf hoch kann helfen.
    Die F14-Serie habe ich im roten Bereich begonnen und konnte die ersten 8 Tiers unrepariert durchspielen. Liegt aber wahrscheinlich an meinen Upgrades, mir fehlt nur noch der letzte Motor.

    • airwolf sagt:

      Bin auch relativ entspannt durch den gestrigen Eventtag gekommen. Für das Safety Car – Level brauchte ich auch 3 oder 4 Anläufe. Da meine Zeit gestern knapp war, bin ich alle Events im gewarteten Zustand gefahren.

      Heute ist der Ariel Atom V8 mit 40% im Angebot. Mir fehlte er noch und ich habe natürlich zugeschlagen…

    • Björn Golzke sagt:

      Ging bei mir auch (Motor 3/8), sogar noch um einiges weiter.

      Mit Ausnahme des Speed-Snaps in Mt. Panorama (8.1). Da waren bei mir 360 Km/h aufgerufen, die schafft das Auto wahrscheinlich nicht einmal im GEWARTETEN Zustand.

      Auch bei Drag-Race in 6.2 reichte es nur zu Platz 3.

      Aber sonst? Ohne Wartung, ebenfalls im „Voll-Rot“ begonnen, aktuell auch bei einem Rennen mit 117er LW-Anforderung noch locker das halbe Feld überrundet (11.3). Eigentlich GÄHNEND langweilig im Vergleich zum Event…

      Aber mit einem weiteren Speed-Snap und einem weiteren Drag-Race war dann auch Schluss. Für das 13.3er Rennen (Suzuka West, 120 LW) reichte es nicht (wahrscheinlich hauptsächlich einer schlechten Linienwahl in der ersten Kurve geschuldet), um auf Anhieb zu gewinnen. Egal, die Serie steht bei 71% (alles ungewartet), jetzt darf die Karre mal über Nacht in die Werkstatt 😀

      Mittlerweile habe ich dank Event-Gold, eines Levelups, den Boni für 50% in den beiden Serien am Ende von „Legende“ auch wieder genug Gold im Köcher um den bisher stehen gelassenen LaFerrari mit 20% Rabatt kaufen zu können. Wäre halt nur blöd, wenn DANN ENDLICH mal eine Aktion der Marke „und NUR HEUTE kosten ALLE Upgrades nur die Hälfte“ käme 😉

      • airwolf sagt:

        Mir fehlen ja noch 10 Gold-Fahrzeuge, die ich gerne mit mind. 30% Rabatt erwerben möchte.

        Deshalb habe ich mir soviel Gold zurückgelegt, dass ich mir alle Fahrzeuge auf einmal mit 30% kaufen könnte. Vielleicht kommt EA/FM ja mal auf so eine Idee! Damit bin ich gerüstet.

        Heute werde ich mir noch das letzte Upgrade für den F14 holen. Damit falle ich dann zwar etwas unter die 30% Marke, aber kann es in 1,5 Wochen wieder aufstocken.

  88. airwolf sagt:

    Habe ich das korrekt durchgerechnet, dass ich für die komplette Rennserie „Campionato Scuderia Ferrari“ alle Updates des F14 benötige?

    • chewie sagt:

      Ja leider benötigt man für LW 125 auch das letzte Motorenupgrade, dass über 500 Gold kostet …

    • adi sagt:

      Ja. Für das letzte Rennen dieser Serie, ein 8-Lapper in Silverstone, braucht man auch das letzte Motor-Upgrade für 565 Gold. Autsch!

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich grins mir gerade süffisant eins bezüglich der Ansicht von T, dass man ja nur jeden Tag zwei Stunden spielen muss, um das benötigte Gold für dieses Update zusammen zu bekommen.

        1300 Gold nur für den 14T, dazu noch die Gold-Upgrades für den 1995er und den 1955er Ferrari für die Serien in denen die beiden sind – wie viel ist das? 2500 Gold nur für dieses Update? Kann das mal jemand nachgucken? Ach mach ich es halt selbst.

        Für den 14T sind es 1246 Gold, für den 412 T2 braucht es 289 Gold um auf das PR-Rating von 118 zu kommen mit allen Neben-Upgrades und dem zweiten Gold-Motor-Upgrade, und für den 375 F1 braucht es nen PR von 70 für das man ALLES bis auf das letzte Motor-Upgrade braucht, was zusammen 369 Gold macht.

        Zusammen also 1246+369+289 = 1904 Gold. In 6 Wochen. Wenn wir bei 6000 Ruhm pro Gold bleiben und 300 Gold abziehen die wir durch die Events gemacht haben sowie 270 Gold die wir durhc 6 Werbung am Tag machen (was völlig überzogen hoch ist, ich bekomme wenn’s hoch kommt auf meinem iPad ZWEI Werbungen am Tag), bleiben 1330 * 4600 = 7980000 – 7,98 Millionen. Wenn ich mich nicht irre macht man mit dem 919 in LeMans in 28:30 Minuten 28400 Ruhm. So… 9,6 Millionen durch 28400 sind 280.

        Sprich für dieses Update muss man nur 338 Mal LeMans fahren. Bei 30 Minuten sind das 140 Stunden LeMans in 6 Wochen, macht 3,12 Stunden am Tag. Ohne Werbung wären es 3,75 Stunden am Tag.

        So und damit wäre jetzt hoffentlich das Märchen von „2 Stunden am Tag reichen“ zu den Akten gelegt, denn zu den 3 Stunden die wir NUR FÜR DIESES UPDATE fahren müssten, kommen ja für einen Neuanfänger der heute installiert noch die „lediglich 2 Stunden“ oben drauf die er fahren muss, damit er überhaupt zu den Ferrari-Events kommt.

        Und dann bitte erklär mir mal jemand, wie 5 Stunden LeMans am Tag nicht dazu führen soll, dass man das Spiel nach nem Monat in die Ecke pfeffert.

        • T sagt:

          Ich habe für Upgrades der 3 neuen Autos 1765 Gold bezahlt. 3.0.1 kostete mich damit insgesamt 1222 Gold ohne Werbung.

          2.7 kostete beispielsweise 462 Gold ohne Werbung.

          Wer das mitmachen will, der macht es, wer nicht, der lässt es. Wer 10 Runden Le Mans ohne Agentin fahren will, soll es eben tun.

          • T sagt:

            150x Werbung, bleiben 1072 Gold -> 127 mal 10 Runden. 2,8 Rennen pro Tag.
            79 Minuten am Tag für 3.0.1 mit wenig Werbung. Gratisagentinnen noch gar nicht berücksichtigt.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Guter Punkt. Haben wir uns irgendwie mal auf irgend eine Formel für die Gratis-Agentin geeinigt? Ich bin ja immer noch der Meinung sie kommt alle drei Tage…

          • T sagt:

            Die Gratisagentin habe ich lange Zeit notiert, aber die erschien nach unregelmäßiger Spielzeit, auch öfter als einmal am Tag.
            Spätestens alle 3 Tage ist wohl richtig, wenn man wenig fährt.
            Ich würde es unter den Tisch fallen lassen und dafür das Werbegold tendenziell etwas höher ansetzen.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Kannst Du die 543 Gold genauer aufschlüsseln, wo die herkommen?

          • T sagt:

            310 aus Events
            233 für 100% in den Serien

      • adi sagt:

        Sorry, nicht Silverstone, die 8 Runden sind in Monza.

  89. adi sagt:

    Sebastian, Du hast in Deiner Rechnung zwei Sachen außer acht gelassen:
    1) das Gold, das Du in den 3 neuen Serien durch die 25 / 50 / 75 / 100 % – Fortschritte einfährst,
    2) die Agentin bei den 10-Lappern.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Nee nicht wirklich. Für das Gold der 3 neuen Serien kannst Du wie immer 70 Gold pro Serie ansetzen, macht 210 für alle Serien. Bleiben 90 für die 3 Wettberbe. Ok da fehlt vielleicht ein wenig was.

      Die 6000 Ruhm pro Gold habe ich von T übernommen. Wir können das ja mal überprüfen – wenn ich 28400 Ruhm bekomme für 28,5 Minuten fahren, und dabei eine Agentin einsetze, dann bekomme ich 56800 Ruhm und bezahle 1 Gold. Bei Level 250 muss ich mindestend 4 mal fahren, fast 5 Mal. Sagen wir einfach mal 5 Mal (weil 4 nicht reicht). das wären dann für 40 Gold 5 Gold Abzug für die Agentin, macht 35 Gold für 2,5 Stunden Fahren. 56800 mal 5 sind 284000, durch 35 sind 8100. 56800 mal 4 wären 227200 durch 36 wären 6311.

      Die Wahrheit liegt also irgendwo zwischen 6300 und 8100 Ruhm die man „erfahren“ muss pro Gold. Die Zeit steckt da schon mit drin, sie kürz sich aber raus aus „35 Gold durch 2,5 Stunden“ und „x Minuten pro Ruhm“ um am Ende „x Gold durch Ruhm“ zu bekommen.

      Das ist recht einfacher Dreisatz und das Auflösen zweier Gleichungen durch einsetzen 🙂

      Was ich nicht beachtet habe ist aber die Umrechnung in Zeit. Es sind 150 Minuten für 35 Gold bzw. 120 Minuten für 36 Gold, macht 4,28 Minuten für ein Gold oder 3,33 Minuten pro Gold. Wenn wir den Mittelwert anlegen wären das 3,8 Minuten pro Gold. Bei 1300 Gold die wir sammeln müssten wären das 4940 Minuten, das sind 82,33 Stunden. Durch 45 Tage wären 1,82 Stunden am Tag.

      Aber mal was Anderes – wie ich grad sehe gibt die Campionato Scuderia Ferrari in 16.2 beim Head to Head für jede Runde 5200 Ruhm (!). Ich weiß nicht, wie lang man für eine Runde LeMans in einem fast voll aufgerüsteten Ferrari T14 braucht, aber wenn es annähernd 3 Minuten sind wie mit den LeMans LMP1, dann wäre das so viel Ruhm wie 10 Runden LeMans MIT Agentin (!). Wenn man das dann auf die Kette bekommt im nicht gewarteten Zustand zu gewinnen, KÖNNTE man das unendlich fahren.

      Hab ich gerade erst freigeschaltet, muss ich morgen dann mal probieren was da geht. Mit Agentin ist natürlich völlig ausgeschlossen, das wäre rausgeworfenes Geld.

  90. Sebastian Peitsch sagt:

    Rennen 16.1 in Spa gibt 9200 Ruhm in 10 Minuten, macht 920 Ruhm pro Minute.

    Rennen 16.3 in Monza (8 Runden) gibt 10900 Ruhm in knapp 10 Minuten Rennen, macht 1090 Ruhm pro Minute. Danach wird selbstverständlich eine Wartung fällig. Mit Agentin wären es 21800, aber dann würde man 25 Agentinnen brauchen pro Level – sprich eine Agentin ist unsinnig.

    Rennen 16.2 in LeMans gibt 5200 Ruhm in 2:54 Minuten (ohne das letzte Motor-Upgrade) – macht 1733 Ruhm pro Minute. Man kann das Rennen zwei Mal fahren, bevor man reparieren muss. Das erste Rennen durfte ich gegen RattleSnack fahren, im unreparierten Zustand hab ich dann gegen AuralPod fahren müssen und da hat man nur eine Chance wenn man ihn die ganze Zeit von der Strecke schubst. Für meinen Geschmack zu viel Aufriss.

    Von daher – ich glaub ich fahr jetzt einfach 1on1 in LeMans, zwei Mal alle 4 Stunden 🙂

    Ich glaube das ist das beste Ruhm pro Minute Verhältnis im Spiel, man möge mich korrigieren, abgesehen natürlich von 10 Runden im 919 in LeMans in 28:30 Minuten für 56800 Ruhm mit Agentin., das sind ja 1992 Ruhm pro Minute.

    • T sagt:

      Le Mans mit dem F14 ist nicht schlecht. Das ist ungefähr gleichauf mit den 10 Runden, wenn man die Agentin selbst bezahlt. Man schafft halt nur wenige Runden am Tag.
      Ich fahre eine Runde, bevor ich irgendwas anderes mit dem F14 fahre.

    • Björn Golzke sagt:

      Ja, ist ’ne Option. In so kurzer Zeit den Ruhm „mitzunehmen“ macht definitiv Sinn…

      Jedenfalls mehr Sinn, als den 2-Lapper in LeMans mit dem F50 zu fahren. Dauert weniger lang UND gibt mehr Ruhm.

      Da ich weder den F40 noch den F50 mit Gold geupgradet habe, komme ich nicht an die (den (?) 4-Lapper ran…

      So, nun bin ich aber weg, das 3.1.0.er Upgrade ist fast fertig installiert…

  91. Björn Golzke sagt:

    Witzige Sache eben im Elimination Event 8.2 von Campionato Scuderia Ferrari: die Nummer 2 im Feld auf den letzten Metern (im komplett geschrotteten Auto :-D) überrundet. DAS hatte ich noch bei keinem Elimination Event. Lach…

  92. adi sagt:

    Version 3.1 ist draußen. 2 neue Autos von Spadaconcept, eins für ca. 700,000 R$, eins für ca. 250 Gold. 2 neue Serien, eine davon ein neuer Challenge, bei dem es ein weiteres neues Auto zu gewinnen gibt. Auf dem (undeutlichen) Bild sieht es aus wie ein Porsche, vielleicht der neue Cayman GT4, der im Februar auf der Chicago Messe vorgestellt wird?
    PS: Der Sound in Spa und Mount Panorama funktioniert wieder.

  93. Björn Golzke sagt:

    Installation läuft 😀

    Passt auch zeitlich prima. Alles was ich mit meinem 412er und F14T fahren konnte ist „durch“. Jetzt bleiben die beiden Serien aufgrund der prohibitiv teuren Upgrades erstmal bei 92% bzw. 88 oder was das bei der Gemeinschaftsserie ist.

    Ich HÄTTE genug Gold für den LaFerrari, kann mich aber irgendwie nicht dazu durchringen, den wegen der paar Rennen zu kaufen. Da ist EINS in Zenith und noch ein paar in der Hybrid Supercars Serie (in der ich absichtlich bei 38% stehen geblieben bin, weil das nächste Rennen den LaFerrari mit 20 % Rabatt freischaltet), aber dafür 632 Gold löhnen?

    Wie ich mein Glück kenne, warte ich noch weiter auf eine Rabattaktion, bis ich das neue Update durchgespielt habe, kaufe dann DOCH die Kiste mit 20% Rabatt und EINE Woche später gibt es dann 50% Rabatt drauf 😀

  94. adi sagt:

    Der Spada TS braucht ein Minimum von LW 67, der Barchetta ein Minimum von LW 70, um die neue Serie auf 100% zu kriegen. Das heißt, die letzten drei Upgrade-Stufen 5 und 6 und 7 beim TS kann man sich sparen. Barchetta weiß ich noch nicht. Sebastian, formatierst Du das wieder richtig? 😉 Danke!

    Spada Codatronca TS
    stage R$ Gold LW
    1 212,700 0 59.6
    2 319,000 0 62.8
    3 0 124 66.1
    4 435,800 0 67.9
    5 0 88 68.7
    6 484,100 0 69.4
    7 0 115 69.9
    ——- ——-
    1,451,600 327

    Ja, die Autos sind hässlich. Bis auf die Windschutzscheibe beim Barchetta, die hat was;-)

  95. adi sagt:

    Jetzt die Barchetta – Upgrades, die 120 Gold der Stufe 7 kann man sich also sparen.

    Spada Codatronca Barchetta
    stage R$ Gold LW
    1 225,100 0 60.7
    2 337,400 0 63.9
    3 0 135 67.1
    4 461,200 0 68.8
    5 0 90 69.6
    6 512,200 0 70.3
    7 0 120 70.8
    ——- ——-
    Total 1,535,900 345

  96. Björn Golzke sagt:

    Gute Nachrichten für alle Geduldigen!

    In den beiden Serien mit den modernen F1-Ferraris hat jetzt KEIN Rennen mehr eine höhere LW-Anforderung als 123,0!!!

    Auch wenn es ein Verlustgeschäft ist (muss ja auch noch den 412er auf Tempo bringen…), habe ich mir Motor 4 und 5 mal gegönnt und den F14T auf 123,1 gehoben. 2 Tage bis zur Auslieferung… Nerv…

    Und der neue Wagen für 690.000 braucht auch 17 Stunden bis zur Auslieferung…

    Das neue Event kommt wohl in die „Pro“ Schiene, denn in der wird mir 77% fertig angezeigt, obwohl alle Serien darin auf 100% sind.

    Was anderes: mit welchem Auto habt Ihr die Serie mit dem Miura und dem Countach zu Ende gebracht? Mit der Shelby Cobra? Die braucht ja eh‘ LW 39 in der eigenen Serie. Da ist die 40 hoffentlich nicht ZU weit weg. Oder macht es mit dem Countach mehr Sinn?

  97. adi sagt:

    @ Björn: Ich habs auch mit der Cobra gemacht, die kommt immerhin in 3 Serien vor. Der Countach sieht zwar sehr gut aus, steht aber bei mir fast nur in der Garage rum.

  98. adi sagt:

    Seit Version 3.1 ist bei vielen das tägliche Werbegold weg. Was helfen kann, ist, sich aus dem GameCenter auszuloggen und als „Guest“ zu spielen. Dann gibts wieder Gold-Werbung. Außerdem berichten einige User, dass es jetzt im Store wieder Goldangebote gibt (so wie früher). Ich habs aber bei mir noch nicht feststellen können.

    • Björn Golzke sagt:

      Ja, ist bei mir auch so. Keine Gold-Werbung mehr. Aber ehrlich? Während der (langen) Event-Laufzeit habe ich das gerne „mitgenommen“. Aber darüber hinaus? Hätte ich das eh‘ nicht groß genutzt…

      Ich bin happy, dass sie heute ENDLICH mal den 2013er RSR Porsche im 40% Rabatt-Angebot haben. Gleich gekauft. Es fehlen somit nur noch der Miura und der Ferrari LaFerrari in der „Alle Autos haben“ Quest!

  99. Björn Golzke sagt:

    Völlig unbemerkt ist der „Exclusive Reveal“ gestartet…

    Es IST der Porsche Cayman GT4…

    Und es geht gleich im vierten Event des ersten Tages wieder an die Donuts…

    Euch allen viel Spaß dabei!

  100. Björn Golzke sagt:

    Nicht mal auf realracing.info steht schon irgendwas dazu, irre…

  101. Björn Golzke sagt:

    Zu Beginn hat das Wägelchen mal gerade 29,2 LW. Die erste Rutsche Upgrades (dauert nur eine halbe Stunde, sollte man also abwarten, bevor man das vierte Event spielt, damit man gleich die nächste Reihe Upgrades noch am ersten Tag kaufen kann) kostet pro Bauteil zwischen 15.000 und 30.000 und bringt den Wagen auf 34,1 LW.

    Bei der zweiten Reihe Upgrades geht dann der Ärger wieder los. 8 Gold für den Antriebsstrang, 6 Gold für die Karosserie… Den Rest gibt es für Gold zwischen 21.800 und 33.500. Sollte – Rundungsfehler nicht eingerechnet – den Wagen auf LW 37,9 bringen (ohne Goldupgrades). Ich werde jetzt mal das vierte Event spielen…

  102. Björn Golzke sagt:

    Beim 1.4, dem letzten Event des ersten Tages fährt man (ohne den sonst immer gegebenen diesbezüglichen Hinweis…) mit ausgeschalteter Traktionskontrolle. Automatisch, vom Spiel aus so eingestellt und nicht veränderbar.

    Belohnung nach Tag 1: 5 Gold

    Reicht ja schon für mehr als ein Drittel der ersten Goldupgrades…

    Diese Witzbolde!

    Insgesamt kann man im Laufe des siebentägigen Events 85 Gold einsammeln, heißt es auf dem Startbildschirm des Reveals (dessen Werbefilm-Intro zwar auf Englisch, aber dennoch ziemlich lustig ist).

    Und wie schon vor einiger Zeit vorhergesagt: In der PRO-Serie taucht „unter“ „Klassische US-Muscle Cars“ eine eigene Serie „GT4-Rebellen“ nur mit dem Cayman GT4 auf.

    Ansonsten keine weiteren Sichtungen des Autos in anderen Serien.

    Man wird also – schätze ich mal – in dieser Serie dann noch die üblichen 10-20 Gold für die 25% und 50% mitnehmen können, für 75% wird es wohl aber wieder – wie beim Maserati Stradale und beim Ferrari 375 F1 – nicht reichen, ohne dass man Gold investiert. Die Goldupgrades ab Level 3 dürften dann (bis auf die zwei zuvor erwähnten, die dann für $$$ zu kaufen sein dürften) so zwischen 10 und 20 Gold pro Stück liegen, würde ich mal vermuten.

    Man KANN sich also wahrscheinlich bis zu diesem Level hochrüsten und hat am Ende neben dem Auto immer noch ein kleines Goldplus.

    Ich versuche es allerdings eher damit, Auto und Gold mitzunehmen und kein Gold zu reinvestieren.

    Der Miura kostet 490 Gold, richtig?

    Damit wäre ich dann nur ca. 700 Gold von „habe alle Autos“ entfernt, weil ich den LaFerrari in der Hybrid-Hypercar-Wettkampf-Serie noch für 632 Gold (mit 20%-Standardrabatt) kaufen kann und neben dem Event-Gold und dem Serien-Teilkomplettierungsgold auch noch 2 Level (238 & 239) für je 38 Gold mache.

    Näher war ich glaube ich noch nie an meiner persönlichen Karotte 😀

    Allerdings bin ich nur noch bei 94%, das waren auch schon mal 97%…

    Man kann nicht alles haben! 😀

    • adi sagt:

      Hier sind alle Upgrade-Kosten:
      Porsche Cayman GT4
      Stage R$ Gold LW
      1 129,500 0 34.1
      2 138,300 14 39.1
      3 83,800 51 44.1
      4 139,500 33 46.7
      5 83,500 30 47.9
      6 169,400 34 49
      7 0 70 49.7
      ——- ——-
      744,000 232

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Also mir ist grad was GANZ komisches präsentiert worden: als ich den Event gestartet habe, war der Porsche bereits für die 30 Minuten Upgrades upgegradet. Sprich was ich kaufen konnte dauerte alles 1,5 Stunden. Und der Wagen war darüber hinaus auch zu 60% „benutzt“ sprich als ich das erste Zeit-Rennen gefahren bin, hatte das Auto schon 60% der Reparatur-Balken weg – und nach dem zweiten Teil (dem Rennen mit zwei Runden in Hockenheim) musste ich dann reparieren.

      Alles sehr sehr seltsam.

  103. Björn Golzke sagt:

    Kurze Ergänzung:

    Wie erwartet war es das mit den $$$-Upgrades. Weiter geht es nicht. Die Goldupgrades für Level 3 liegen zwischen 12 (Motor) und 9 (Bremsen). Für Level 3 alles inklusive ist man schon 65 Gold wieder los…

  104. Björn Golzke sagt:

    BÖSES Ding im ersten Event von Tag 3!!!

    GEGEN die normale Fahrtrichtung ein Head to Head auf dem Silverstone GP Circuit.

    Und das OHNE Hilfen (außer Traktionskontrolle, die ist eingeschaltet…)

    Alle Bremspunkte kannste vergessen. DAS wird einige Versuche kosten. Wenn Ihr heute erst Tag 2 spielt, übt schon mal!!!

    • adi sagt:

      Guter Tipp, Björn. So kann man bis zur Vergasung und ohne Reparaturen üben: irgendein H2H-Event in Silverstone Grand Prix aussuchen, am Start umdrehen und dann fahren fahren fahren. Geht stundenlang so ohne Unterbrechungen. Ich habs mit dem RSR 2014 in Speed Demons 15.1. gemacht. Vorher Brems- und Lenkhilfen ausschalten, im Challenge sind sie auch OFF. Traction Control ist egal.

    • airwolf sagt:

      Habe dafür auch einige Anläufe gebraucht (5 oder 6). Aber es ist machbar, da die Strecke ja doch bekannt ist.

  105. Klaus Tönnies sagt:

    Was ist denn die „größte Änderung“ an Tag 4? Wurde so oder ähnlich am Ende von Tag 3 angekündigt.

    • Björn Golzke sagt:

      Größte Änderung? An Tag 4? Mir ist keine bewusst geworden…

      Allerdings zwingt einen das letzte Event von Tag 5 (4/4), Gold-Upgrades zu kaufen.

      Es geht nach Hockenheim. Dort soll man ohne Licht ein 4-Runden-Rennen gegen 12 Gegner gewinnen. Klingt einfach? Ja, aber da wäre noch der klitzekleine Haken, dass man VOR Ende der ersten Runde bereits Platz 1 übernommen haben MUSS.

      Und einem nur mit $$$-Upgrades ausgestatteten GT4 fahren die Gegner in ihren Ford GTs oder Lambo Gallardos gerade am Anfang einfach ganz locker weg. Bei meinem ersten – und einzigen – Versuch habe ich es mal gerade auf Platz 5 geschafft (Ende Runde 1 – Bei Rennende war ich dann auf Platz 3).

      Dann habe ich die beiden Level-2-Gold-Upgrades gekauft. Reicht wieder nicht. Auch MIT den einige Stunden später ausgelieferten $$$-Upgrades für die beiden dahinter liegenden Level-3-Upgrades reichte es leider nur zu Platz 3 nach der ersten Runde.

      Genervt habe ich also auch die „normalen“ Level-3-Gold-Upgrades gekauft (Gesamtausgaben so bereits 65 Gold). Platz 2 nach der ersten Runde.

      Erst NACH Auslieferung der beiden möglichen Level-4-$$$-Upgrades (dauern 8 Stunden…) habe ich es dann endlich geschafft. Aber auch das hängt stark davon ab, in was für Autos an der Spitze des Feldes Rattlesnack und Auralpod sitzen. Sollte auch nur einer der beiden einen Ford GT haben, kann man eigentlich an der Stelle bereits auf „Verlassen“ drücken…

      Immerhin wurde das Rennen dann (kurz nach Mitternacht heute) bereits am Ende von Runde 2 beendet (das Spiel geht dann wohl davon aus, dass man einen großen Vorsprung am Ende von Runde 2 noch viel weniger verlieren könnte als einen kleinen Vorsprung am Ende von Runde 1.

      So konnte ich noch das erste Rennen von Tag 6 hinterher spielen (keine Probleme). Ich weiß aber noch nicht, was danach noch kommt.

      So RICHTIG ver..scht würde ich mich fühlen, wenn sich am Ende herausstellen sollte, dass man den Cayman regulär einfach für 250.000 kaufen kann… 😉

      • adi sagt:

        @ Björn: nein, der Cayman kostet 200 – 300 Gold, da kann ich Dich beruhigen;-) Aber wenn Du seine eigene Bonus-Serie auf 100% kriegen willst, musst Du die Upgrades ohnehin machen.

        Wenn die 100% nicht Dein Ziel sind, hättest Du ohne Upgrades heute in 4/4 auch mit Bots-Erziehung arbeiten können. Das klappt auch.

        • Björn Golzke sagt:

          Cayman-Sonderserie auf 100% kriegen? Mir – vorläufig – egal. MIT diesen Upgrades sollte es aber für 25, 50 und 75% reichen. OHNE Goldupgrades wäre – wie beim Ferrari 375 oder beim Maserati Stradale – wohl bei <75% Schluss gewesen. So bleiben dann als "Gold-Reinertrag eben keine (geschätzten) 105 (Event: 85, Serienboni 20), sondern nur 55 (hier dann 35 aus den Boni, aber abzüglich der 65 Upgradekosten).

          Das mit der "Bot-Erziehung" klappt bei mir nicht. Ich habe dieses Rennen ja nun definitiv oft (zu Ende) gefahren, es waren aber IMMER die gleichen Gegner. Einziger Unterschied: bei jedem neuen Rennen fahren die Teilnehmer andere Autos (aus den vieren, die für das Rennen zur Auswahl standen; also neben Ford GT und Lambo Gallardo auch noch der BMW M3 GTS und eine Viper). Dadurch schwanken die Zeiten etwas. Aber eben sowohl nach oben als auch nach unten.

          • adi sagt:

            Bots-Erziehung: oft zu Ende fahren und nicht Erster werden reicht nicht. Verlieren ist angesagt, aber so richtig, sprich: Letzter werden. Nach 5 – 6 Mal sollte es klappen, ab und zu braucht es auch mehr als 10 Versuche. Aber wie gesagt, immer LETZTER werden.

      • airwolf sagt:

        @Björn
        Bei mir hat es gereicht nur die ersten Goldupgrades für insgesamt 36 Gold + die R$-Upgrades zu holen. Das heißt nicht das ich es locker geschafft hätte am Ende der 1. Runde, auf Platz 1 zu landen. Ich musste das Rennen etliche Male fahren, bis das Feld so gemischt war, dass es gereicht hatte.

        Ist schon bekannt, welcher LW in GT4-Rebellen benötigt wird?

        • Björn Golzke sagt:

          @Airwolf: d.h. auf die 3 „Dead-End“-Upgrades (Level 3 Reifen, Bremsen usw. für insgesamt 29 Gold) hast Du verzichtet? Dann: gut gemacht! Spielst Du mit Lenk- und Bremshilfen oder gehörst Du zur „ich mache alles manuell / spiele „Kippen B““-Fraktion?

          @Adi: OK, verstehe. DAS scheitert dann bei mir am einfachsten aller möglichen Störfaktoren: Zeit. Davon habe ich – nicht nur für RR3 – gefühlt immer zu wenig 😀

          • airwolf sagt:

            @Björn
            Folgende Upgrades habe ich ausgeführt: Motor 3, Antriebsstrang 2, Karosserie 2,
            Fahrwerk 3

            Ich bin nur halbautomatisch unterwegs. „Kippen A“, Lenkhilfe und Bremshilfe auf gering und Traktionskontrolle ein.

  106. Björn Golzke sagt:

    Angesichts der LW sind 200-300 Gold eigentlich eine Frechheit für den Cayman. Früher hat man für einen McLaren MP4 – 12C keine 100 Gold bezahlt…

    Das Mehr an Gold für die Levelups relativiert sich also leider auch…

  107. Björn Golzke sagt:

    Letzter Event-Tag mit dem Porsche Cayman GT4.

    1/5 ist eine Rundenzeiten-Challenge in Monza. Kein fahrerisches Problem. Allerdings ist nach dem Rennen eine Wartung fällig.

    2/5 wird ein 3-Runden-Rennen in Hockenheim, bei dem man zunächst 20 (!!!) Sekunden stehen bleiben muss, bevor es auf die wilde Jagd geht. Aber dazu dann im Laufe des Vormittages mehr, jetzt geht es erst mal in die Koje…

  108. DKRASER sagt:

    Letzter Tag Porsche Cayman GT4 bis 4/5 kann man ohne Wartung fahren.
    5/5 Circuit de Spa-Francorchamps entgegengesetze Richtung fahren gegen das komplette Fahrerfeld sehr schwierig ohne Wartung meiner Meinung nicht möglich, ca. 12 Versuche, komme bis zur letzten Kurve Zielgerade.

  109. DKRASER sagt:

    P.S. Bei 5/5 gibt es keine Fahrhilfen und keine Kollision anderen Fahrzeugen

  110. Björn Golzke sagt:

    2/5 ging nach mehreren knapp auf Platz 2 beendeten Versuchen, plötzlich waren die Gegner deutlich langsamer und ich konnte den Führenden schon zu Beginn der dritten Runde überholen. In den Rennen davor war der immer schon auf der Zielgeraden in Runde 3, wenn ich aus der letzten Kurve kam…

    Und ich war schon kurz davor, zwei weitere Upgrades für 33 Gold zu kaufen…

    Der Wagen bleibt übrigens bei 2/5 knapp im grünen Bereich!

    3/5 verspricht auch „interessant“ zu werden. Man soll am Ende von Runde 1 Erster, am Ende von Runde 2 Letzter sein und dann gewinnen. Das ganze in Spa, bei insgesamt nur 3 Runden. Die ersten beiden Teile der Herausforderung sollten ja zu schaffen sein, aber dann innerhalb einer Runde einen Riesenvorsprung aufholen?

    Spa ist keine Strecke, auf der man die anderen „leicht“ irgendwie hinter sich versammeln kann, um sie dann erst „geschlossen“ auf der Zielgerade von Runde 2 passieren zu lassen.

    Ich stelle mir das mal spontan SEHR kniffelig vor…

    Randerscheinung: obwohl „mein“ letzter Tag ja bereits heute um Mitternacht begonnen hat, wird mir ingame immer noch „beende das Event in den nächsten 2 Tagen“ angezeigt. War schon die ganze Zeit so, wahrscheinlich war es gar nicht so gedacht, dass man das Spiel am „Eröffnungstag“ um 22:00 zu spielen beginnt 😀

    • airwolf sagt:

      Bei meinen Versuchen in 2/5 ging es für nicht so einfach. Es war schon eine Herausforderung den 2. Platz zu erwischen. Da hieß es dann für mich auf den Punkt zu fahren, damit es klappt. Nach geschlagen 1,5 h hat es dann gepasst!

      Für mich war es etwas schwierig günstige Überholpunkte am Ende der 1. Runde zu bekommen, um geschmeidig nach vorne zu wandern. Dies hatte sich etwas gebessert, als ich am Start ganz, ganz langsam vorgefahren bin. Um die 10 km/h Geschwindigkeit (schwankend bei leichtem Gas geben, Einstellung war auf Kippen B), damit das Rennen nicht ungültig ist und ich konnte knapp 2,5 Startreihen nach vorne fahren.

      In 3/5 hat es mich nur 2 Anläufe gekostet. Wie Björn bereits geschrieben hat, gilt es das Feld zusammenzuhalten. Das heißt, wenn der 1. Platz in Runde 1 erreicht wurde, dann so fahren dass das Feld wieder zusammen fährt. Dann in der 2. Runde erst ganz spät auf Platz 10 gehen, um dass Feld möglichst lange hinter sich zu haben und es aufstauen zu lassen. Meinem Empfinden nach, war es relativ einfach vorne den Ton anzugeben.

      Viel Erfolg!

  111. Björn Golzke sagt:

    Und wie so oft kommt es dann ganz anders als man denkt. Obwohl es ein 3-Runden-Rennen in Spa ist, nehmen an 3/5 nur 10 Autos teil!

    Und DAS fiel dann unter „Piece of Cake“…

    Event 4/5 ist ein Drei-Runden-Nachtrennen in Hockenheim, bei dem die Traktionskontrolle aus ist und es 35 (!!!) Drifts hinzulegen gilt. Mehr dazu dann nach Beendigung der Wartung in der Mittagspause…

  112. Björn Golzke sagt:

    Hi Airwolf, was meinst Du mit „am Start ganz langsam vorgefahren“ und „knapp 2,5 Startreihen nach vorne fahren“?

    Ich hatte experimentiert, wie weit ich zurücksetzen kann (eine knappe Wagenlänge), bevor das Ziel als gescheitert eingestuft wird (warum? Na damit man nach Ablauf der 20 Sekunden mehr Tempo als bei einem Start aus dem Stand hat).

    Ich hatte hier allerdings das Gefühl, dass dann beim Start gemessen wird, welchen Speed man beim Überqueren der „Startlinie“ hat und dass man „gescheitert“ angezeigt bekommt, wenn man zu schnell ist, OBWOHL man die Startlinie NICHT vor Ablauf der 20 Sekunden passiert. Aber da das im Hundertstelsekundenbereich geschieht, kann mich da natürlich auch das Auge getrogen haben…

    Aber verstehe ich Dich richtig, dass das Spiel es NICHT merkt, wenn man die Linie passiert und dabei weniger als 10 KM/h drauf hat? Auch nicht schlecht…

    Und Du hast 2/5 mit einem Auto mit nur 4 Goldupgrades geschafft? Wow, das wäre bei mir mit den Gegnern der ersten Versuche komplett unmöglich gewesen! Allerdings hätte es beim „seltsam einfachen“ Versuch, in dem es dann geklappt hat, auch so „passen“ können…

    Und noch eins aus der Kategorie „Seltsames am Rande“. Die Werbung war plötzlich nach Rennen 3/5 auf dem iPad wieder da. Immerhin gleich 5 am Stück. Ich habe dann den Spielstand auf dem iPad gespeichert und ihn dann auf dem iPhone geladen. Ich wollte mal schauen, ob ich da dann noch weiteres Werbungsgold „abgreifen“ kann. DAS ging nicht, es kam aber beim Startbildschirm eine Fehlermeldung, die Bezug zum Event zu haben schien. Ich habe dann mal draufgeklickt und kann dort Rennen 4/5 mit dem Porsche 911GT2 (2003) fahren! Und mit dem sollen es auch nur 20 statt 35 Drifts sein. Da das ein ziemlich offensichtlicher Fehler ist, habe ich es mal gelassen. Ich kann nur hoffen, dass mir das später auf dem iPad keinen Ärger einbringt. Aber da ich vom iPhone aus nichts in die Cloud gespeichert habe, sollte es da zu keinem Ärger führen, hoffe ich…

    • airwolf sagt:

      Mit 2,5 Startreihen meinte ich die Markierungen auf der Rennstrecke, von welchen aus gestartet wird. Als die 20 Sekunden Wartezeit um waren, war ich mit meinem Auto ungefähr zwischen Startplatz 6 und 4.

      Bei meinen Versuchen wurde das Rennen als ungültig gemeldet, wenn der Wagen zu schnell war. So ungefähr ab 13 km/h gab es die Meldung. Die Startlinie war in diesem Moment noch weit weg.

      Die Video-Werbung hatte ich die ganze Zeit über gehabt. Es waren im Schnitt 8-10 Clips über den Tag verteilt.

  113. DKRASER sagt:

    Letzter Tag Porsche Cayman GT4 5/5.
    Erst bei der langen Bergauffahrt kann es zur Kollision kommen. Wenn man gut fährt ohne zu driften kommt der erste Wagen in der vorletzten bergauffahrt S Kurve, dann links weiter fahren (Wiese) hinter der zweiten Kurve wieder etwas auf die linke Fahrbahn fahren die letzten Gegner fahren mitte rechts danach freie Fahrt. Bei der letzten Abfahrt links über die Wiese dann letzte Linkskurve ohne großen Drift, geschaft.
    Viel Erfolg.
    Gruss aus DK

  114. Björn Golzke sagt:

    Grr… meinen Post vorhin hat es wohl nicht genommen…

    Also nochmal:

    4/5 mit den 35 Drifts ist kein Problem, das schafft man noch vor der zweiten Kurve und sogar OHNE, dass einem das Feld dabei wahnsinnig weit weg fährt.

    Aber 5/5 ist kolossal nervig!

    Es ist WIEDER ein „Crossover“. Diesmal in Spa. Eine Runde. Gegen die normale Fahrtrichtung. Ohne Hilfen. Keine Kollisionen erlaubt. Nur LEIDER diesmal nicht Head-to-Head, sondern als CUP-Rennen mit 22 schnellen Hindernissen, die einem genau in der Linkskurve entgegen kommen, die die insgesamt zweite Kurve im Bergab-Teil des Rennens ist. Und EGAL, ob ich außen fahre oder innen auf dem Gras neben der Streckenbegrenzung, IRGENDEIN DEPP rammt mich (fast) immer! Das Spiel hat mir mittlerweile schon Auralpod, Rattlesnack, Darknezz, MiceOrMan, Stay Frosty und Hoodoo Voodoo als Gegner von der Liste gestrichen, aber es macht keinen Unterschied.

    Nerv…

  115. Björn Golzke sagt:

    Und wenn ich das Auto jetzt warten lasse, fängt er bestimmt wieder mit Auralpod von vorne an…

    Als nächstes fliegen dann Keed007, Speeday Parkins, Eraser und The Raven aus dem Starterfeld. Die IDEE an sich mit dem Crossover ist ja eigentlich eine gute. Aber sie an SO einer Strecke an DER Stelle aufeinanderprallen zu lassen ist einfach nur selten ärgerlich!

  116. DKRASER sagt:

    hallo Bjorn Golzke,
    ich bin viermal auf der linken Seite vorbei gefahren ohne das mich einer auf der „grünen Wiese“ erwischt hat, hatte dann in meiner Bergabkurve (Seitenbegrenzung) und der letzten Kurve vor Ziellinie zuviel Drift und Zeitüberschreitung.
    Wichtig ist in meiner letzten Begaufkurve (da viele diese Kurve schneiden) ganz links fahren!
    Meine Daten:
    4/7 Motor
    3/4 Antrieb
    3/6 Kaross.
    4/4 Fahrw.
    2/3 Abgas.
    2/3 Bremsen
    2/3 Reifen
    GT4-REBELLEN
    25% = 8 Gold + R$
    50% = 12 Gold + R$
    Gruss aus DK

    • Björn Golzke sagt:

      Hi DKRASER!

      Ich bin mir nicht sicher, ob wir von der gleichen Stelle reden.

      Im NORMALEN Rundenverlauf fährt man ja laaange Bergauf nach der Eau Rouge. dann folgt eine schnelle Rechts-Links-Kombination (noch im Bergauf-Teil), eine leicht zu fahrende Rechtskurve (die ist beinahe „ebenerdig“) und DANN geht es in den Bergab-Teil. Zunächst mit einer Rechtskurve, vor der man mit ALLEN Autos im Spiel stark abbremsen muss, dann geht es ein kurzes Stück weiter bergab und es folgt eine Linkskurve, bevor dann später die „Doppel-Links“ Kurve (in der man ebenfalls mit vielen Autos bremsen muss) folgt.

      Mir begegnen die ersten entgegen kommenden Autos kurz hinter der ersten bergab zu fahrenden Linkskurve (die für mich aber in diesem Rennen eine Rechtskurve ist, weil ich ja aus der anderen Richtung komme). DENEN kann man, wenn man RECHTS fährt, noch simpel ausweichen. Blöderweise muss man aber vor dieser Kurve – egal ob man sie rechts innen oder ganz links außen anfährt – relativ stark bremsen (völlig unabhängig davon, ob einem da Autos entgegen kommen).

      Meinst Du DIESE Kurve, in der Du in Fahrtrichtung LINKS außen über die Wiese fährst? DAS habe ich noch nicht probiert, weil die entgegen kommenden Autos diese Kurve im Normalfall weit RECHTS (aus ihrer Sicht) außen anfahren.

      Mir erschien die Idee, es INNEN, direkt an der Bande neben der Strecke zu versuchen, Erfolgversprechender. Und die, die mich dann „erwischen“, tun dies dann meistens auch auf dem Teilstück zwischen dieser Rechtskurve und der darauf folgenden Linkskurve (beides aus MEINER Sicht gesehen) auf dem Grasstreifen RECHTS neben der Strecke. Ich bin da auch schon ein paar mal mit durchgekommen, habe dann aber meist den „Ausflug“ über die Wiese in der Eau Rouge gegenüber in der Mauer beendet und so zu viel Zeit verloren. Beim bisher „besten“ Versuch haben (auch weil ich die allerletzte Linkskurve nicht so gut getroffen habe :-() nur wenige Meter gefehlt…

      Aber nun ist die Wartung zu Ende und es heißt „Neues SPiel, Neues Glück“. Wäre klasse, wenn Du nochmal antworten könntest, ob ich Dich richtig verstehe!

      Gruß,

      Björn

  117. Björn Golzke sagt:

    Immerhin geht es nicht mit Auralpod von vorne los, vorne steht ghast…

  118. Björn Golzke sagt:

    Hallo nochmal, DKRASER!

    JETZT bin ich mir sicher, dass ich Dich richtig verstanden habe. Ich habe es genau so gefahren, wie Du meintest und es hat beim ersten Versuch sofort geklappt!

    DANKE für den Tipp!!!

    Your are my HERO!!!

    Allen anderen hier VIEL GLÜCK!

    Gruß,

    Björn

  119. DKRASER sagt:

    Hallo Bjorn,
    Glückwunsch, weiterhin einen stressfreien Abend und eine Nacht ohne Albträume 🙂
    „Meinst Du DIESE Kurve, in der Du in Fahrtrichtung LINKS außen über die Wiese fährst?“
    Ja diese Kurve ist es.

    Gruss aus DK
    Peter

  120. DKRASER sagt:

    GT4-REBELLEN
    25% = 8 Gold + R$
    50% = 12 Gold + R$
    75% = 17 Gold +R$
    100% = ???

  121. DKRASER sagt:

    Hier ein Video von real racing guru hat es jetzt auch geschaft mit Upgrade 25/30.

    https://www.youtube.com/watch?v=XkkrdZ2l3zE

  122. Björn Golzke sagt:

    Ich fand es interessant zu sehen, dass der Guru trotz höher aufgerüstetem Auto langsamer war als ich. Im „frei“ befahrbaren Teil der Strecke war ich eine gute Sekunde schneller als er. Er hat allerdings auch schlecht über die Wiese abgekürzt (viel zu schnell hinter der Kurve wieder auf die Straße), daran liegt es wohl hauptsächlich. Unter dieser „Brücke“ war er nach gut vierzehneinhalb Sekunden, ich war da noch deutlich unter vierzehn. Er hat dann aber den Knick der Eau Rouge wesentlich besser getroffen als ich und ist sogar auf der Straße geblieben. Ich bin da immer links neben der Strecke über die Wiese 😉

    Ich bin jetzt bei 325 Gold, 37 kommen über die Serie dazu. Ich brauche also noch 8 Level um den LaFerrari (mit 20% Rabatt) kaufen zu können. Das Werbegold war leider nur dieses eine Mal wieder da, jetzt gibt es wieder nix mehr. Ich schaue also mal, ob ich nach dem Ausreizen der GT4-Rebellen-Serie vor dem nächsten Upgrade noch weiter spiele oder nicht. Aber ein einzelner Level braucht gefühlt so eeewig lange (bin aktuell Level 239)…

    Tendenziell also eher nicht…

    • DKRASER sagt:

      Das viel mir auch auf, das er sehr früh auf die Nummer 1 traf. Ich bin erst nach der Sandstrecke auf dem Asfaldstück links gefahren, etwa Anfang Streckenzaun war meine erste Begegnung mit der Nummer 1. Scheinbar war er im ersten Drittel zu langsam.
      Vielleicht hatten meine Gegner ein schlechteren Start.
      Auch mir fehlt u.a.der LaFerrari mit Rabatt, könnte mir den ohne Rabatt leisten bei 2293 Gold aber wie sagt man so schön in Deutschlend GEIZ IST GEIL, also warte auf einen Rabatt. Die 37 Gold sind ohne großen Probleme zu erreichen bin bei 71% im moment WARTUNG.
      Mein Level ist 419 noch ein langer Weg bis Level 500 (50 Gold extra).

      Gruss aus DK

      • adi sagt:

        Zu den 37 Gold kommen noch 23 Gold dazu für 100%. LW für die letzten beiden Rennen ist 48,0. Das Auto fährt sich ziemlich gut und macht Spaß, leider wird es in der Garage still vor sich hinrosten, fürchte ich. Viel Ruhm-Punkte kann man in der GT4-Bonusserie nicht einheimsen, bei keinem Event.

        Ich fand die Challenge ziemlich unterhaltsam, fast schon etwas zu leicht am Anfang. Aber ich will nicht jammern. Am besten fand ich, dass sie den Kram mit no-damage plus no-off-track plus stay-in-3rd-place plus don’t-get-overtaken aus den Ferrari-Challenges weggelassen haben. Die waren echt nervig. Und natürlich das Heckscheibenzertrümmern, das war hoffentlich ein einmaliges Schauspiel seinerzeit.

        • DKRASER sagt:

          die üblichen 11 bis 02, 2015 | 21.12 Uhr auf 21.12 Uhr | Permalink Antworten

          Zu den 37 Gold kommen noch 23 Gold dazu für 100%.

          Stimmt nicht, es kommen 26 Gold dazu für 100% + R$

          Gruss aus DK

          • Björn Golzke sagt:

            Jo, aber das „100% Gold“ wird bei Leuten wie Sebastian und mir eher nicht so schnell dazu kommen. Um das Auto auf LW 48,0 zu heben muss ich mehr Gold ausgeben als mir die Komplettierung wieder einspielt. Mein Wagen ist bei 23/30 und die aktuell noch möglichen 3 Upgrades kosten zusammen schon 63 Gold. Macht also in meinen Augen keinen Sinn und ist ja hier auch nicht anders als in vielen anderen Serien, die nicht komplett absolviert sind.

      • Björn Golzke sagt:

        Also ICH empfinde MEINEN Weg zu Level 250 (das gibt glaube ich auch noch irgendwie einmalig Punkte / Gold), ab dem ich dann 40 Gold pro Levelup bekommen schon als EEEEWIG lang. Aktuell bin ich noch ca. einen LeMans-10-Ründer mit Agentin von Level 240 entfernt…

        Von Level 419 auf 500 würde ich bei meiner Menge an Zeit, die ich in das Spiel investiere wohl locker über ein Jahr brauchen 😀

      • Kelala sagt:

        Warum kennt hier keiner den Wartung-Umgehen-Trick?

  123. chewie sagt:

    Ich hatte heute nach der Arbeit nur noch 40 Minuten um den letzten Tag zu beenden. Das war ein Stress, aber dank der Tipps hier ging jedes Rennen zum Glück mit dem ersten Versuch ohne die Bots zu erziehen. Hatte komischerweise sogar 2 x einen gratis Ingenieur und 1 x bezahlt. Danke euch 🙂

    Beim Rückwärtsfahren in Spa hab ich gar eine 2:13er Zeit zusammengebracht, waren noch keine Gegner auf der Zielgeraden in Sicht. Upgrades 27/30

  124. MrT sagt:

    Ich hatte heute auch meinen letzten Tag, und der Cayman steht nun in meiner Garage. Ich hatte aber nur die Geld-Updates gemacht also 12/30 und alle Events waren eigentlich gut zu schaffen, und ich denke nicht das ich jetzt so speziell gut fahre. Könnte es vielleicht sein, dass die KI besser wird wenn man selbst ein besseres Auto hat, wie seht ihr das, kann das sein?

  125. HeadHunter sagt:

    Hallo Leute!
    Hab gestern den Supergau geschafft!!
    Irgendwie hab ich versehentlich den Spielstand von Anfang Dezember 2014 von der Cloud geladen 🙁 Also die beiden Formel1-Autos sind weg und auch der Porsche 🙁
    Gibt es irgendwie eine Möglichkeit den Spielstand von davor also Vorgestern wieder zu aktiviern??
    Liebe Grüße

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Die Spieldaten müssten im Backup drin, iCloud und/oder iTunes. Wenn du das aktiviert hat kannst du eine Wiederherstellung probieren.

  126. HeadHunter sagt:

    Okey, und wie kann ich die Wiederherstellung machen?? Also wo klick ich was??

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Also grundsätzlich gilt das alles nur für iOS Geräte von Apple.

      Für iCloud ist es jetzt höchstw. zu spät wenn das Gerät weiterhin im Internet war – da werden die letzten Backups überspielt worden sein.

      Wenn Du Backups am PC gemacht hast kannst Du Dein Gerät über iTunes aus einem Backup wiederherstellen oder komplett zurücksetzen.

  127. HeadHunter sagt:

    danke für die info! da ich aber android habe wird mir das leider nicht helfen… wenn jemand eine idee hat bitte um info. danke

    • juergen sagt:

      Hallo,
      das ist mir auch schon passiert. Du speicherst wahrscheinlich immer angemeldet oder unangemeldet in der Cloud. wichtig ist jetzt den Spielstand zu laden, jnter welchem du sonst immer gesichert hast. Diesen dann laden.

  128. DKRASER sagt:

    Heute in der Halbzeitpause S04 gegen CR7 seit einer Ewigkeit wieder 2x gratis Videogold bekommen.

    Gruß aus DK

  129. HeadHunter sagt:

    Bei Spielstart blendet sich immer kurz die Info unten am Bildschirm ein, dass der Spielstand in der Cloud gespeichert wird.
    Wie kann ich den Spielstand laden? Es gibt ja keine Liste oder ähnliches…

    • juergen sagt:

      Bist du als Gast oder mit deinem Namen angemeldet? Du kannst für beide unterschiedliche Speicherzustände in der Cloud absichern und auch entsprechend zurückholen.
      Probiere einfach, du kannst ja nicht mehr viel verlieren.

      Gruss

  130. Kelala sagt:

    Äh, wisst ihr denn alle nicht wie man die Wartungs- bzw. Auslieferungszeiten umgeht?

    Gruß

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Das funktioniert bei Events nicht bzw. wenn man es macht läuft man Gefahr, das Auto als Belohnung nicht zu bekommen.

      • chewie sagt:

        Das ist mir beim Road to Le Mans Event mit dem Porsche passiert … war nur kurz in der Garage und dann wieder weg. Somit bin ich jetzt immer bei so 97% gesamt weil mir diese Serie nahezu komplett fehlt (hab nur den Audi mit paar R$ Upgrades). Seit dem geh ich bei den Events auf Nummer sicher und umgeh keine Wartungszeiten und hab auch alle Autos bekommen.

        • Kelala sagt:

          Man muss nur aufpassen, dass man bei der Umgehung nicht in den Zeitraum nach Beendigung der Challenge gerät. Dann ist sie halt rum und das Auto nicht mehr zu gewinnen.

  131. Klaus Tönnies sagt:

    Gesamtkontostand bei RR3: R$400.249.398 („Bar“geld +Garagenwert). Leider kann ich mir für meine R$194 Millionen cash nix kaufen 🙁

  132. Björn Golzke sagt:

    Ist eigentlich für die nähere Zukunft mal wieder ein Update angekündigt?

    Ich stehe jetzt – lediglich durch ein paar mal am Tag Head2Head LeMans mit dem SF14T und alle paar Tage mal einen LeMans-10-Ründer – nämlich kurz vor dem Levelup, der mir genug Gold aufs Konto spült, um den LaFerrari mit 20% Rabatt zu kaufen.

    Allerdings wäre ich danach dann deutlich unter 100 Restgold (das schnell abkassierbare 100% Zenith und 50 / 75% Gold bei Hybrid Supercars bereits einkalkuliert) und stünde dann ziemlich „nackt“ da, wenn beim nächsten Upgrade wieder teurere Goldautos dazu kommen.

    P.S.: Ich habe „nur“ etwas über 18 Mio auf dem Konto, kann aber genauso wenig damit anfangen wie Klaus oder Adi…

  133. airwolf sagt:

    Definitiv das Gold sparen. Es kam gerade (vor ein paar Stunden?) ein Update raus. Es gibt neue Aston Martins. Mehr weiß ich auch noch nicht.

  134. Adi sagt:

    Seit gestern abend gibts ein Update mit 3 neuen Autos, alles Aston Martin, zwei davon zu gewinnen in zwei verschiedenen Challenges, der dritte kostet um die 600,000 R$. Den kann sich der Björn dann ca. 25 x kaufen, der Klaus 250 x. ;-))
    Die ersten beiden Tage der ersten Challenge waren kein Problem, bin ich in einem Rutsch durchgefahren, war allerdings schon ein wenig upgegradet. Dauert nur insgesamt 5 Tage, zu gewinnen gibts 25 Gold und – wie gesagt – einen neuen Aston.

    • Björn Golzke sagt:

      Ja, habe ich auch heute morgen gesehen 😀

      Habe dann das Update während des Duschens laden lassen und anschließend mal durchgeguckt:

      Man kann jetzt diese Marquis Challenge nachspielen (Unter „Expert“). Toll, DAS Gold für den Stradale hätte ich mir also schenken können… Immerhin kann man wohl auch in diesem Event noch ein bisschen „Bonusgold“ sammeln.

      Sehr gut ist natürlich (speziell für mich), dass man neben dem einen Kauf-AM (571.500 um genau zu sein ;-), habe ich natürlich gleich „gezogen“) die beiden anderen (nacheinander) gewinnen kann.

      Der Aston Martin GTE ist mit einem Basis-LW von 72,2 als „Krönung“ dieses Upgrades auch in einer neuen Serie mit den beiden RSR-Porsches vertreten. Die fährt man ja sowieso immer gerne…

      In einer weiteren neuen (Sub-)Serie kann man neben einem der drei neuen AM auch den SLS GT3 und den Porsche GT2 noch ein bisschen spielen.

      Alles in allem scheint das ein Upgrade zu sein, das mich meiner persönlichen Karotte mit den „alle Autos haben wollen“ sogar ein gutes Stückchen näher bringt, wenn ich die Events schaffe (was mir trotz mancher Flucherei bisher ja auch bei allen, die ich spielen konnte, gelungen ist).

      Denn bis zum nächsten Upgrade kann ich neben dem Gold aus den neuen Serien auch noch Gold aus 3 Events „abgreifen“.

      UND bis zum nächsten Update mache ich bestimmt auch noch die 5 Level, die mir aktuell noch bis zur 250 fehlen (gibt auch nochmal 20 oder gar 25 extra).

      UND den LaFerrari gönne ich mir jetzt auch mal und beginne, fleißig für den doofen Miura zu sammeln 😉

      • Adi sagt:

        Den Marquis Challenge kann man zwar jetzt nachspielen, aber Gold gibt es dafür meines Wissens nicht, nur 50,000 R$. Ausprobiert habe ich es aber noch nicht.

        Mit 3.2 verhalten sich die paar Autos (u. a. die Hybrids) wieder wie früher, d.h. die Schaltvorgänge sind wieder „normal“ und man bekommt insgesamt eine schnellere Performance. Zwischen 1 – 3 Sekunden pro Runde im 10-Lapper Le Mans macht das schon aus.

        Wer noch nicht mit Kippen B fährt, sollte langsam schon mal das Üben anfangen. Sowohl im aktuellen Challenge wie auch im darauffolgenden 500er-Challenge werden ausgiebige Kenntnisse für „Kippen B“ – Fahrten benötigt. Mit Bremshilfe, mit geringer Bremshilfe, aber auch ganz ohne Bremshilfe. Alles „werks-„eingestellt, kann man also nicht manuell ändern.

  135. Björn Golzke sagt:

    Der Aston Martin aus dem ersten Event hat in der zweiten Upgrade-Reihe exakt EIN Upgrade, das man mit $$$ kaufen kann, alle anderen sind Gold-Upgrades.

    Wir brauchen hier mal einen „Kopfschüttel-Emo“, Sebastian 😀

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Mein PC ist heute abgeraucht ich brauche im Moment alle Emoji für mich

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Der GT3 lässt sich komplett nur in Stufe 1 mit R$ upgraden!

      WTF!

      • Björn Golzke sagt:

        Wie meinen?

        Dass es schon seit 3.0 (oder sogar früher?) schon bei den jeweils zweiten Upgrades kaum noch $$$-Upgrades gibt, ist Dir bisher nicht aufgefallen? Oder verstehe ich Deinen Post falsch?

        Ich hatte ja oben schon geschrieben, dass beim N430 auch nur EINS der sieben Stufe 2 Upgrades noch für $$$ erhältlich ist. Wieso sollte das bei den anderen neuen Autos anders sein?

        Für die, die bereitwillig solche Upgrades kaufen (wofür auch immer), ist es ja im Grunde genommen sogar besser als früher, da gab es Stufe 2 noch komplett für $$$, man musste aber dafür dann in Stufe 3 entsprechend teurere Upgradekosten zahlen. SO gesehen ist es natürlich besser, die Stufe 2 Upgrades für (weniger) Gold zu bekommen und dann die Stufe 3 Upgrades für (im Überfluss vorhandene) $$$ kaufen zu können.

        Blöd ist es nur für Leute wie Dich und mich, die für unnötige Goldupgrades kein Gold zum Fenster raussschmeissen.

        Nachdem ich heute vormittag irgendwann den LaFerrari gekauft hatte und auf 6 Gold „runter“ war, habe ich immerhin heute Abend schon wieder das zehnfache 😀

        Sogar 2-3x Werbung (jeweils einzeln beim Neustart der App nach den (vielen…) Abstürzen. Ist das bei Euch auch so, dass einem ganz kurz bei Programmstart der Gratis-Gold-Button angezeigt wird, nur um dann sofort zu verschwinden, bevor man draufklicken kann?

        P.S.: Dumme Sache mit dem PC. Positiv denken. Jetzt kannst Du einen iMac kaufen 😉

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Nee bei den Autos bisher war das doch nur beim LFA. Alle anderen hatten immer beim zweiten Upgrade mindestens drei von sieben für R$. Nur eins oder gar gar keins war bisher nicht so häufig. Oder spinne ich jetzt komplett?

          • Björn Golzke sagt:

            Der 412er Formel 1 Ferrari hatte auch schon nur noch 2 mit $$$ bezahlbare Upgrades. Daher schrieb ich ja „seit 3.0“.

            Die meisten hier dürften den etwas weiter geupgradet haben als ich meinen. Der hat LW 109,5 oder so (eben reine $$$-Upgrades). Mit DEM ist es allerdings auch gegen die Bots eine ECHTE Herausforderung, das 3-Runden-LeMans-Rennen im letzten Abschnitt der Bonusserie mit den beiden Formel-Ferraris zu fahren. Ich habe mir den Spaß bisher 5 mal gegönnt. 2x gewonnen, 1x Zweiter, 1x Dritter und einmal Siebter (da hat mich ganz zu Beginn einer ins Kiesbett rausgekegelt, was mich (zu) viel Zeit gekostet hat). Macht aber irgendwie sogar deutlich mehr Spaß als die „Ruhmpunkte-Sammelrennen“, die man in LeMans sonst im Head2Head oder dem Langstrecken-10-Ründer fährt.

            @Adi: Danke für den Hinweis. Finde ich ziemlich sch…e, aber was willste machen? Vor allem wird das (weil ich ehrlich gesagt weder ZEIT noch LUST habe, jetzt sowas zu „trainieren“) wohl darauf hinauslaufen, dass mich die Autos doch Gold kosten werden (grrrrr…). Gibt es schon die Information, was die hinterher „normal“ kosten werden?

  136. Adi sagt:

    @ Björn:
    Du musst die Autos ja nicht gleich gesamt kaufen (Preise kenne ich auch noch nicht), es reicht völlig, wenn Du die problematischen Stages in der Challenge mit Gold überspringst. Das kostet nur einen Bruchteil.

    • Björn Golzke sagt:

      Ist nur schwierig, wenn man aktuell nur 99 Gold auf dem Konto hat… 😉

      JEDES Stage, was man auf diese Weise überspringt, kostet i.d.R. so zwischen 20 und 50 (je näher mal dem Ende des Events kommt, desto teurer wird es) Gold. Da habe ich also keine großen Reserven in petto…

      Wenn man ALLE Stages eines Events überspringt, wird das „Gratis-Auto“ am Ende garantiert teurer als es normal zu kaufen…

  137. Klaus Tönnies sagt:

    Wieso gibts seit heute nur noch 25 Gold im ersten AM-event zu gewinnen? Gestern stand da noch 45????

    • Björn Golzke sagt:

      Bei mir stand von vorne herein 25. 5 pro Tag halt…

      Gerade so eine Strecke wie Melbourne ist natürlich „ein Traum“, um das „ohne automatische Bremse fahren“ zu „üben“. Bin beim ersten Versuch glorreicher Achter geworden…

      Auch ein „Rolleyes“ Emo wäre hier manchmal nicht verkehrt…

      Der Aston Martin GT3 ist eigentlich eine nette Sache. Sowas sollten die bei neuen Programm versionen öfter machen. Für die Kiste hat man jetzt in Summe aus Kaufpreis und den Stufe 1 Upgrade so um die 700.000 oder so ausgegeben, dafür bekommt man aber auch 5 Gold für das „Wieder neu komplettieren“ der beiden Serien, in denen er vorkommt.

      Wenn die mal einen festen „Wechselkurs“ in dieser Größenordnung einbauen würden…

      Ärgern tut mich ein Stück weit, dass man wohl die Serie mit dem AM GTE und den beiden RSRs OHNE Goldupgrades nicht einmal auf 75% bringen können wird, wenn ich das richtig gesehen habe. Ich kann aus „Geschäftsmodellsicht“ deren „Goldgeiz“ ja irgendwo nachvollziehen, aber dass man nun nichtmal mehr eine Serie, bei der man alle 3 Autos hat, über 75% bringen kann ist ein Käse, der bisher den Ein-Auto-Serien vorbehalten blieb…

  138. Björn Golzke sagt:

    Boah ist das NERVIG ohne Bremshilfe, Mannmannmann.

    Und dann noch im dritten Event des vierten Tages ein Elimination Rennen, bei dem einem am Anfang die Gegner allesamt wegziehen und bei dem man weder kollidieren noch die Strecke verlassen darf… GANZ tolle Idee mal wieder…

    Irgendwann im gefühlt quadrillionsten Versuch habe ich es dann geschafft, aber SPAß macht es (mir) nicht, so zu fahren…

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Joah fünf Mal bei mir. Jetzt nach der Wartung hab ich 291 in Monza nur geschafft über rückwärts fahren direkt beim Start um mit Geschwindigkeit in die Start/Ziel rein zu kommen – und dann mit 291 am Ende in die Reifenstapel. Anders ging es nicht ohne Good Upgrades. Und jetzt ist sofort wieder Wartung deswegen.

      Wenn man keine Upgrades kauft ist man ernsthaft den ganzen Tag beschäftigt

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Der 430 kostet 240 Gold. Ich habe jetzt die Level 2 Upgrades gekauft für 67 Gold – Level 3 braucht 12 Stunden. Bis dahin fahre ich jetzt fas Rennen wo man 30 Autos überholen muss – immer mit Mechaniker. Dadurch brauche ich nicht auf Wartung zu warten und trainiere die Gegner runter.

      Als Alternative habe ich dadurch dass ich seit dem Update nicht mehr speichern kann in der Cloud immer noch den Spielstand von letzter Woche. Zur Not lade ich falls alle Stricke reißen aus der Cloud und spiele die Woche komplett nochmal falls ich es nicht packen sollte weil ich zu spät die Upgrades gekauft habe…

      • Adi sagt:

        Man kann trotz Fehlermeldung weiterhin in der Cloud speichern. Man muss es nur 2 x hintereinander tun.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Danke Adi – hatte echt aufgegeben.

          Es loggt mich auch ständig aus G+ aus… Mal wieder ein schlecht programmiertes Update. Ich versteh das nicht wie die das immer schaffen, Bugs rein zu bauen…

    • Sebastian Peitsch sagt:

      So und in 1/6 in Runde 5 ist das Drag Race Ultimo.

      50 Mal versucht – keine Chance mit dem Stufe 2 Upgrades. Also Pause bis Stufe 3 fertig ist in 7 Stunden und dann ggf. Stufe 4 mit Gold noch dazu kaufen müssen, um den Scheiß zu packen…

  139. Björn Golzke sagt:

    Ich habe das mit den 30 Überrundungen nicht geschafft.

    Erster Versuch nur mit den $$$-Upgrades (8 Stück oder so). 17 Überrundungen.

    Habe dann überlegt, ob es besser ist, den Stage einfach für 40 Gold zu kaufen. Hab’s nicht gemacht.

    Habe für die Stufe 2 Upgrades die 52 (? Können auch 53 gewesen sein) bezahlt und den Stufe 3-$$$-Kram dahinter gekauft. Sebastian, hast Du das eine Gold-Upgrade aus Stufe 3 (das einzige, wo es Stufe 2 für $$$ gab) bei Deinen 67 mitgezählt? Das kostet nämlich genau die 14, die den Unterschied zwischen Deinen und meinen Zahlen ausmachen…

    Neuer Versuch mit den Stufe 2 Upgrades. 21 Überrundungen. Riesig.

    Also warten auf die gekauften Stufe 3 Upgrades.

    Neuer Versuch MIT Stufe 3 Upgrades. 22 Überrundungen. Ich habe 12:34 gefahren. Platz 14 hat 15:08). Meine erste Runde war unter 1:20, die Rennrunden 1:15 oder drunter. Habe gedacht „OK, Dir fehlen hier nur ein paar Sekunden“. Die nächsten 4 Goldupgrades kosten zusammen 76 Gold (davon kriegt man 24 wieder, weil der N430 dann genug Leistung für 100% in der Strecken-Asse-Serie hat / hier sind bei mir die 14 für das eine Stufe 3 Goldupgrade mit drin). Also gut, kaufen wir die Sch…-Upgrades und fahren (dank Gratis-Ingenieur) gleich nochmal…

    Neuer Versuch MIT Stufe 4 Goldupgrades. 23 Überrundungen. WTF???? Bin 12:24,797 gefahren. Erste Runde unter 1:19, langsamste Rennrunde unter 1:15 (einige unter 1:14, die beste 1:13,561). MEHRERE Autos haben Endzeiten > 15:00 Minuten. EINEN davon habe ich noch von hinten zu sehen gekriegt im Rennen. Die haben also alle die Zeit auf mich in ihrer letzten Runde erst verloren oder was? Bei den Platzierungen dann Platz 14 mit einer 14:56 gesehen. Na toll, der magische 14. Platz war also volle 12 Sekunden schneller als beim Rennen davor. Da nützt es natürlich nichts, wenn man selbst 10 Sekunden schneller fährt.

    WAS SOLL DER SCHEISS??????

    (Vor allem, wenn ich Sebastians Kommentar zum Drag-Race in 1/6 gelesen habe…)

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Geh offline!

      Dann werden die Gegner auch schlechter!!!

    • Adi sagt:

      Nicht aufregen, Björn 😉 Warte erstmal die nächste Challenge „500“ ab, da vergeht uns allen Hören und Sehen. Das, was ich bisher in den Vorschauen gesehen habe, wird uns richtig Nerven kosten. 10 Tage lang. Ich wiederhole mich ungern: wers noch nicht kann, muss jetzt unbedingt Tilt B üben, insbesondere auch die Spritspartechnik. Außerdem: weg mit dem Brems-Assistenten und der Traktionskontrolle.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich hab lediglich die Traktionskontrolle an und selbst beschleunigen ist mehr Arbeit die ich mir beim täglichen LeMans Grind nicht antue. Man bekommt da nen platten Daumen von. Außerdem ist es eh pillepalle weil wir nicht selbst schalten können, was für mich mit selbst Gas geben Hand in Hand geht.

        Jeder, der selbst mal Auto gefahren ist, weiß, dass man vor dem Überholen runter schaltet. Was bringt mir also selbst Gas geben, wenn RR mir den Vortrieb klaut weil es eigenwillig hoch schaltet weil ich in den „richtigen“ Drehzahlbereich komme…

      • Björn Golzke sagt:

        Hallo Adi,

        Aufregen? Ich? Niemals! 😉

        Das ging bei dem 10-Runden-Schlussevent auf Mount Panorama schon ganz gut ohne die ganzen Hilfen.

        Auch das 4 Runden Spa mit Sprit für 3 Runden ging letztlich ohne größeren Stress. Klar, man probiert erstmal ein bisschen herum und es klappt nicht im ersten Versuch, aber „so what?“…

        Ich sehe dem also relativ entspannt entgegen. In den 12 Tagen bis zum Start mache ich noch Level 249 zu Ende und erreiche Level 250. So kommen zu den aktuell 99 Gold (wieder…) noch 76 (durch die beiden Levelups), 25 (Erreichen von Level 250), das Restgold aus der Marquis Challenge (habe Tag 5 fertig und bisher jeden Tag 5 Gold bekommen) sowie die 24 Gold für die 100% in der Serie mit dem frisch gewonnenen AM N430 dazu. So ist auch ein bisschen „Fleisch am Knochen“, weil man auch dieses Event sicher nicht ohne Goldupgrades gewinnen können wird (ist mir zuletzt bei der Serie mit dem F412 gelungen)…

        Und DANACH sammele ich dann mal für den Miura… Vielleicht geht da ja was bis zum nächsten Upgrade… Er kostet mich aktuell dann 12 Levelups (plus einen Keks…).

        Vielleicht sollte man bewusst einen oder zwei Tage später mit dem Event anfangen um sich im Vorfeld informieren zu können, was einen am kommenden Tag erwartet…

        A propos: Woher bekommst Du solche „Vorschauen“?

        Gruß,

        Björn

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ich behalte bewusst immer mindestens 800 Gold fals der Toyota angeboten werden sollte, da LeMans mit einem anderen Auto mal nett wäre. Hatte damals kein Gold für den 20% Kauf.

          Panorama und Sprit sparen hab ich im 1. Anoauf geschafft.

          Es ist echt lächerlich, dass es ohne Upgrades nicht ging beim Drag Race. Da reißt man sich den Arsch auf, um dann an etwas zu scheitern, wofür man NULL Talent braucht und sich den Erfolg tatsächlich kaufen muss. Stell Dir mal vor Du hast an dem Tag nicht das nötige Gold. Ich würde mein iPad an die Wand werfen!

          • airwolf sagt:

            Beim Thema Gold gehe ich auch immer auf Nummer sicher. Ich habe mir eine „Rücklage“ für alle fehlenden Goldautos (aktuell 11) zurückgelegt, falls diese auf einmal oder direkt hintereinander mit 30% Rabatt angeboten würden. Das sind bei mir im Moment 1883 Gold, auf meinem Konto befinden sich im Moment 1995. Das Ärgernis hatte ich auch schon, dass rabatierte Autos angeboten worden sind und ich zu wenig Gold auf der „Kante“ hatte.

            Dieses Gold setze ich, wenn wirklich nötig, natürlich für Events ein. An zu wenig Gold soll es in solchen Momenten natürlich nicht fehlen.

        • Adi sagt:

          @ Björn: von einer amerikanischen Website, die sich diesem Thema gewidmet hat.

  140. Björn Golzke sagt:

    Zu spät…

    Bin jetzt an Tag 6. Die ersten 3 von 6 Events gingen in einem Rutsch ohne Probleme. MIT den Stufe 4 Upgrades ist auch das gefürchtete Drag Race kein Problem gewesen.

    • airwolf sagt:

      Den AS habe ich im Drag Race auf Stufe 3 gehabt und bin durchgekommen. Im 3. Rennen habe ich mit einem Vorsprung von 0,002 Sekunden gewonnen. Nach dem 3. Anlauf im 3. Rennen war ich durch.

  141. airwolf sagt:

    Habe gerade 4/6 vom fünften Tag absolviert. War für mich bisher der schwierigste Part in diesem Event.

    Meine Taktik sah so aus, dass ich auf einen guten Start gewartet habe (das hat mich etliche Neustart gekostet) und dann knapp, bis kurz vor dem Ziel, hinter dem Führenden geblieben bin. So konnte ich ganz einfach abschätzen, an welchen Stellen ich Rollen und nicht Gas geben konnte. Am Ende der Runde dann hart über die Wiese und gewonnen.

    • Adi sagt:

      @ airwolf: GUTE Taktik 😉

    • Björn Golzke sagt:

      Bei 4/6 an Tag 5 ist mir schon in den ersten beiden Versuchen aufgefallen, dass es in der Eau Rouge IMMER kracht.

      Und als ICH dann das erste mal nicht selbst von von so einer „Flipperkugel“ erwischt wurde, war ich bereits im folgenden Bergaufteil auf Platz 1 des Feldes (die anderen nehmen in der Eau Rouge zuviel Gas weg und ich hatte da – speziell mit den Stufe 4 Upgrades – einfach einen massiven Geschwindigkeitsvorteil) und habe es dann an allen dafür infrage kommenden Stellen immer hübsch rollen lassen.

      Es war nach der Übernahme der Führung eigentlich (viel zu) einfach. Ich hatte auf der Ziellinie noch fast zwei Liter im Tank übrig und es war keiner in der Nähe, der den Sieg hätte gefährenden können.

      Aber ich ärgere mich immer noch über das letzte Rennen von Tag 4. JA, ich spiele das Spiel auch nicht erst seit gestern und sollte den Mechanismus des „Heruntertrainierens“ ja sowohl kennen als auch nutzen. Trotzdem ist es in meinen Augen eine Riesenverar…e, dass man dann trotz besser werdender eigener Fahrzeit und vielen teuren Upgrades auf diese Weise abgestraft wird…

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Das Sprit sparen lief bei mir ähnlich, hatte am Ende 1,5l übrig aber 1. war ich erst bei der zweiten Runde Eau Rouge weil ich einen sehr starken Führenden zugelost bekommen hatte.

        Und das mit dem letzten Rennen von Tag 4 – tja wie T immer so schön gesagt hat, „einfach“ zwei Stunden am Tag LeMans dann kann man sich jedes Update des Spiels leisten 😉

  142. Björn Golzke sagt:

    Worüber ich mich (derzeit) wirklich aufrege ist, dass im zweiten Event des sechsten Tages bei der Marquis Challenge (2 Runden Suzuka Ost – Man soll Dritter nach Runde 1 sein und im gesamten Rennen ohne Schäden bleiben) ein ziemlich nerviger Bug zu sein scheint.

    Als ich zum ersten Mal beim Überholen des Zweitplatzierten in der zweiten Runde „gescheitert“ angezeigt bekommen habe (als ich am Ende von Start Ziel am Zweitplatzierten vorbei bin), habe ich noch „Huch! DA war eine Berührung? Hat der mich hinten leicht touchiert, als ich gebremst habe? Zu hören und zu spüren war zwar nichts, aber na gut, dann halt nochmal…“ gedacht.

    Dann wiederholte sich das Spielchen 5 oder 6 mal.

    Dann habe ich einfach mal an der Stelle gar nicht überholt und habe den Zweitplatzierten erst in den Esses überholt. Und WIEDER kam im Moment des Überholens „gescheitert“. Und WIEDER ohne hörbare Berührung und in (relativ) weiter Entfernung vom anderen Auto. Da habe ich mir dann auch die Wiederholung angeschaut, die ganz klar zeigt, dass da nicht einmal im bösesten Traum auch nur ansatzweise eine Berührung vorgelegen hat!

    Gab es dieses Problem damals auch, als die Challenge „live“ war?

    Ich sehe jedenfalls NICHT ein, das jetzt für 30 Gold (oder so, müsste aber am sechsten Tag eines 10-Tage-Events in etwa in dem Dreh liegen) zu überspringen und damit quasi die kompletten Goldeinkünfte der ersten 6 Tage wieder ins Klo zu schmeißen…

    Wie kann man nur so einen KÄSE programmieren und durch die QS lassen?

    Mannmannmann…

    • Adi sagt:

      @ Björn: Ich habe die Maserati-Challenge zum Spaß nochmal durchgespielt. Das von Dir beobachtete Phänomen (Bug?) konnte ich bei mir nicht feststellen. Ich glaube, damals beim ersten Mal auch nicht. Merkwürdig.

  143. Adi sagt:

    Hier die Kosten der Upgrades für den GTE:

    level1 ; R$748,800 and +3.9PR

    level2 : 305 GC and +3.9PR

    level3 : R$1,685,000 and +3.9PR

    level4 : 205 GC and +0.9PR

    level5 : R$1,136,700 and +0.8PR

    level6 : 270 GC and +0.5PR

    level7 : R$1,470,600 and +0.5PR

    in total 780 GC, R$5,041,100, +14.4PR

    Auf Level 6 und 7 kann man (wahrscheinlich) verzichten, wenn man die neue Bonus-Serie zu Ende spielen will. Angeblich LW 85 in den letzten beiden Rennen. Wenn man das Autos nicht gewinnt oder die Challenge nicht spielen will, kostet es später 720 Gold (abzgl. eventueller 20% Rabatt).

  144. Björn Golzke sagt:

    Na klasse…

    Man wird also wohl wieder um die Stufe 2 Upgrades auf keinen Fall herumkommen, so ist also schon mehr als die Hälfte des Gratis-Autos (720 abzüglich 20% Rabatt => 586 Gold) für die Feueraffen wieder im Kasten.

    Es bleibt zu hoffen, dass man nicht mehr als die Stufe 3 Upgrades (Peanuts ;-)) benötigt, sonst wird sich die Gold-„Ersparnis“ des „Gratis-Autos“ beinahe komplett in Luft auflösen.

    So wie ich das lese, wird das Auto irgendwann im April „regulär“ freigeschaltet. Und die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass man bis kurz vor diese Freischaltung das Event noch beginnen kann (war ja bei mir mit den Ferraris auch schon so). Dann werde ich das auch so machen und nicht schon in 11 Tagen mit dem Event beginnen.

    Denn aktuell kann ich wohl auf kein weiteres Bonusgold aus der Marquis-Serie hoffen (echt ärgerlich…) und werde wohl nur mit Levelups, den 25 Bonus für Lvl 250 und den 24 Gold für die 100% in der Serie mit dem N430 voran kommen. Da brauche ich dann bis zu MEINEM Start in das GTE-Event alleine noch Level 249-252, um überhaupt genug Kohle für die Upgrades bis Stufe 3 inklusive zu haben…

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Na ja du musst das so sehen sobald du alle Autos hast, wirst Du 100% wollen, das macht das Auto schon „gratis“.

      Die eigentliche Verarsche sind die Preise allgemein. Damals haben die teuersten Autos 400 Gold gekostet und alle Upgrades nochmal 400. Heute steckt man das in die Updates von Level 1 eines Popel-Autos das keiner braucht.

      Mir wäre ehrlich gesagt langsam mal mehr Funktionalität lieber. Sprich Reifen wechseln. Flügel einstellen. Quali. Boxenstopps.

      Grid-Girls 😉

      • Björn Golzke sagt:

        Naja, die alten Preise stammen aber auch noch aus einer Zeit, in der man pro Levelup 3 Gold und alle 5 Levelups mal 5 Gold bekam. Das relativiert sich natürlich schon ein Stück weit.

        Gut, die Verhältnismäßigkeit des „Serien-(Teil-)-Komplettierungs-Bonus-Goldes“ stimmt damit eigentlich auch nicht mehr, aber das wird – so über den Daumen gepeilt – ja durch das Werbe-Gratisgold auch wieder ausgeglichen.

        Ich hatte mir ja als meine Tochter ihr iPad Mini bekam, mal den „Spaß“ gegönnt, das Spiel quasi von vorne anzufangen. Und da sind bis hin zu Level 40 (oder so, weiter haben wir zwei zusammen es nicht gespielt) eindeutig die $$$ der Engpassfaktor! Gold hat man (wenn man so wie wir seinerzeit konsequent keine nicht benötigten Upgrades kauft) da durchaus einiges „auf Tasche“ für die späteren Momente, in denen die teureren Autos zum Tragen kommen. ICH hatte jedenfalls damals bei Level 40 KEINE 1000+ Gold in Reserve so wie sie jetzt…

        Und seltsamerweise sprudelt bei ihr weiter munter das Werbegold (je nach Tagesform auch mal 5-10 hinter einander), während ich am Tag auf maximal 2-3 komme, und das auch immer nur nach einem kompletten Neustart der App (und dabei dann auch nie mehr als 1 Gold pro App-Neustart), wenn die Anzeige nicht einfach verschwindet oder ihr der „Sorry, im Moment gibt es keine passenden Angebote“ Text folgt…

        ICH fände es wirklich cool, wenn man – wie es ja auch Autotestzeitschriften tun – EINE Referenzstrecke für ALLE Zeitrennen nähme. Nürburgring hätte natürlich was, aber das hatten wir ja viel weiter oben schon diskutiert.

        Und gegen Grid Girls hätte wohl auch kaum einer (wichtig ist das „r“ am Ende des Wortes :-D) etwas…

        Etwas verwundert habe ich heute früh festgestellt, dass mich das Überspringen dieses „hakenden“ Levels an Tag 6 der Marquis Challenge nur 5 Gold kostet, was letztlich durch die 10 Gold, die es für das Absolvieren dieses sechsten Tages gab, passend kompensiert wurde…

        Da sind nun also doch an den Tagen 7-10 noch ein paar Talerchen Bonusgold drin. Sehr schön…

        Aber wenn ich tatsächlich mal auch die letzten fehlenden Autos haben sollte, werde ich glaube ich nicht groß weiter auf 100% zocken. Aktuell sind es bei mir 95%, das liest sich auch schon ganz ordentlich. Aber ich schätze, wenn ich mal zusammenzähle, was mir noch an Upgradegold fehlt, um auf 100% zu kommen, bin ich ziemlich schnell bei mehreren Tausend Gold. Und DIE Zeit wäre es mir dann nicht wert…

        Da „reicht“ mir ein 109 / 109 Autos Screenshot, DAS ist ein deutlich eher machbares Ziel. Und eigentlich der perfekte Zeitpunkt zum Aufhören. Das soll man ja bekanntlich, wenn es am schönsten ist 😉

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Das ist ja der Witz.

          T meinte, das wäre alles easy machbar, ICH halte das für nen schlechten Scherz.

          Ich kann gerade so die Autos kaufen, auf 100% zu kommen halte ich weiterhin für durchgeknallt utopisch und selbst wenn das Spiel ab heute nicht mehr weiter entwickelt würde, bräuchte ich JAHRE um das nötige Gold für 100% zu sammeln.

  145. DKRASER sagt:

    Hallo,
    das letzte Rennen im Endurance Gauntlet Event war für mich Stress pur ca. 30 Versuche wegen Zeitlimit musste ich das letzte Rennen kaufen. Das Event hat mich über 300 Goldstücke (LW 58,2) gekostet und das bei einen Kaufpreis von 240 -20% Rabatt.
    Um 100% zu erreichen braucht man sehr viel Geduld und Zeit und zwei neue Daumen wenn ich mir meine anschaue sind diese merkbar flacher seit RR3 .
    109 / 109 Autos sind natürlich machbar mit meinen jetzigen Goldbestand jedoch warte ich auf div. Rabatte.
    Wie ist der Datenstand bei euch, hier mal meine Daten:

    Fahrerstufe 440
    Gold 3044
    R$ 202.759.768
    Distanz 230.528,8 km
    Autos 101 von 109
    Garagewert 147.022.995

    Warte u.a. auf Rabatte für folgende Autos:
    Ferrari 599GTO, F12 Berlinetta und Laferrrari
    Pagani Zonda R
    KTM X-BOWR
    Shelby 67 Cobra GT 500
    Lamborghini Miura
    Aston Martin Vantage GTE

    Gruss aus DK

    • airwolf sagt:

      Da ich es auch recht interessant finde, wer wo im Rennen steht, ergänze ich hier gerne meine „Werte“.

      Fahrerstufe 214
      Gold 1952
      R$ 144.218.362 (All over)
      Distanz 89.766,9 km
      Autos 99 von 109
      Garagenwert 150.678.995 R$
      Gesamtspielzeit 679 h
      Fortschritt: 78%

      Diese Goldautos fehlen mir noch und ich warte auf fette Rabatte:

      Ferrari LaFerrari
      Lamborghini Miura
      Pagani Zonda R
      Ferrari F12 Berlinetta
      Ferrari 599 GTO
      Spada Codatronca Barchetta
      Porsche 911 GT2 (2003)

      • Klaus Tönnies sagt:

        Meine „Werte“:

        Fahrerstufe: 705
        Gold: 11.839
        R$: 205.742.546
        Autos: 95
        Garagenwert: R$ 209.023.395

        wo kann ich die Distanz erfahren?

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Himmel die Berge wie hast Du das denn bitte angerichtet ohne zu sehen dass man wenn man auf seinen Level tappt in der Leidte oben drei Seiten Infos angucken kann? 🙂

          • Klaus Tönnies sagt:

            😉 ich weiß schon, daß man Infos bekommt, wenn man das level antippt. Nur leider sind da gefahrene km nicht dabei. Spielzeit, Verdienst, Ausgaben, Ruhmpunkte, gewonnenes Gold (38.023) ubd die Eventstatistik auf Seite 1; Trophäen und Rennen gesamt auf S. 2; Anzahl Autos, Lieblingshersteller und Lieblingswagen auf S3. Spiele immer noch Version 2.5, auf iPhone 4S, vielleicht liegts daran???

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Das mit dem Gold ist „gewonnenes Gold“ oder? Ich glaube die Anderen haben nur das geschrieben, was sie im Moment auch auf dem Konto haben – oder hast Du ernsthaft 11k auf dem Konto und kaufst die restlichen Autos aus Prinzip nicht? Oder bist Du noch auf Version 1.5?

          Die zurückgelegte Strecke siehst Du wenn Du links das Freundemenü aufmachst und dann ein wenig durchblätterst…

          • Klaus Tönnies sagt:

            😀 ne Du, das ist Gold, das ich für meine Rente zurückgelegt habe.

            Ich habe 3 Ziele in diesem Spiel:
            1.: alle Autos voll upgegradet
            2.: 100% Spielfortschritt
            3.: und das ohne cheats

            Das schafft man m.E. nur, wenn man sich einen tüchtigen Vorrat Goldstücke anlegt, bevor man von Version 2.5 upgradet. Das mach ich gerade.

            Von den 95 Autos, die bei 2.5 verfügbar sind, hab ich 85 voll aufgerüstet, incl. die Koenigseggs und die Bugattis. Toyota, Audi R18 und die beiden 911RSR und ein paar kleine Autos fehlen noch. Die rüste ich auf, bevor ich upgrade.

            Dann lege ich 2 Reserven an: Reserve 1 ist für die Autos, die es zurzeit schon gibt, und ihre upgrades. Also die Autos 96 bis 109. Grob überschlagen brauch ich dafür 6.800 Gold, wenn ich die events alle spielen kann. Aktuell scheint das mit dem Maserati-event möglich zu sein.

            Reserve 2 ist für Autos, die noch kommen werden. Hier möchte ich pro absolviertes level 10GC zurücklegen, aktuell wären das 7.050 GC.

            Ich hoffe, daß ich mit level 800 diese Ziele erreicht habe. Das wäre dann ca. Ende Juni.

            Das einzige, was mich von diesem Plan abbringen kann, wäre die Nordschleife. 😉

    • Björn Golzke sagt:

      Fahrerstufe: 250
      Gold (aktuell): 274
      Gold (erspielt bisher): 8004
      $$$ aktuell: 21.065.008
      $$$ verdient: 125.360.371
      Garagenwert: 154.934.595
      Distanz: 91.875,6 KM
      Autos: 107 / 109 (Lamborghini Miura und Aston Martin GTE fehlen)
      Spielzeit: 850 Stunden
      Fortschritt: 96%

      Ich bin also mal Kameradenschwein gewesen und habe für einen 50% Rabatt des Miuras gestimmt:-D

      Aktuell ist wieder das „Standardprogramm“ angesagt, also ein paar mal Head2Head mit dem SF14 und alle paar Tage 10 Runden LeMans mit dem 919.

      Die „500“ werde ich, sollte der Miura die Abstimmung gewinnen, NICHT sofort starten, da ich bis dahin (nach hypothetischem Abzug der 245 für den Miura) nicht das Gold für die Stufe2-Upgrades parat haben werde. Und ohne Stufe2 wird das kaum zu gewinnen sein, schätze ich…

      • airwolf sagt:

        Interessant war auch, dass bis gestern auch für einen „Toyota 919 Hybrid“ gestimmt werden konnte. Das war dann wahrscheinlich die Presseabteilung, die vom Spiel selber keine Ahnung hatte. Ist aber mittlerweile geändert.

        • Björn Golzke sagt:

          Da hat es bestimmt genug Witzbolde gegeben, die genau deshalb für den gestimmt haben 😉

          Und ich kriege wegen sowas meinen Miura NICHT billiger…

          Grrrr…

          Naja, zumindest scheinen sie ihn ja auf der Liste der Autos zu haben, die man grundsätzlich mal billiger anbieten KÖNNTE, zu haben. Ist ja auch schon was…

  146. DKRASER sagt:

    Hallo,
    habe heute meine offenen Zeitrennen abgeschlossen dabei ist mir aufgefallen das einige Zeitrennen nicht in der Event-Statistik erscheinen. Spielt hier die erreichte Zeit eine Rolle?

    Gruss aus DK

  147. DKRASER sagt:

    Hallo,

    @Klaus Tönnies
    Ich spiele RR3 auf dem iPad da ist die Distanz nicht in den Levelseiten aufgeführt sondern auf der linken Seite (iPad) ist dieses Symbol ► nach rechts ziehen und dann oben in der Bestenliste klicken, dort steht u.a. auch die Distanz.
    Welche Fahrzeuge fehlen in deiner Sammlung?
    Bei dem Goldbestand könnte man ja auch ohne auf Rabatte zu warten alle Fahrzeuge kaufen.

  148. DKRASER sagt:

    Hallo,

    @Airwolf
    In deiner Aufstellung Goldautos sind sieben Fahrzeuge aufgeführt, meiner Meinung nach sollten es zehn Fahrzeuge sein bei 99/109. Interessant ist das wir beide auf fünf identische Fahrzeuge warten.
    Ich hoffe das wir noch mehre „Werte bekommen“
    Hat keiner eine Antwort auf meine Frage bezgl. Zeitrennen?

    Gruss aus DK

    • airwolf sagt:

      Da hast du gut aufgepasst bei meinen fehlenden Autos. Nicht aufgelistet habe ich:

      Aston Martin Vantage GTE – da noch nicht verfügbar
      Porsche 911 Turbo (2009) – kein Goldauto und deshalb nicht auf meiner Liste
      Ferrari Enzo Ferrari – ebenfalls kein Golauto

      Den Enzo beispielsweise habe ich deshalb nicht, weil mir der 599 GTO in der Serie „Der Geist von Ferrari“ fehlt und ich meine 20% Rabatt dafür nicht opfern möchte, falls dieses Auto nie mit 30% oder mehr rabattiert wird. Deshalb ist bei mir auch noch nicht die Zenith Series freigeschaltet.

      Zum Zeitrennen kann ich dir leiser auch nichts sagen.

      • airwolf sagt:

        Mit den 5 uns beiden fehlenden Fahrzeugen, lässt eindeutig darauf schließen, dass immer die falschen Fahrzeuge in den Rabattaktionen landen! Das machen die bestimmt mit Absicht 🙂

  149. DKRASER sagt:

    Hallo,
    @Airwolf
    „Mit den 5 uns beiden fehlenden Fahrzeugen, lässt eindeutig darauf schließen, dass immer die falschen Fahrzeuge in den Rabattaktionen landen! Das machen die bestimmt mit Absicht :-)“

    Das glaube ich auch, wir sollten eine Sammelklage in Betracht ziehen 🙂

    Gruss aus DK

  150. adi sagt:

    @ Klaus: hat das einen Grund, warum Du die Challenges nicht mitmachst? Dann hättest Du nämlich schon 7 der Dir fehlenden Autos (plus dem AM GTE, der noch kommt).

    • Klaus Tönnies sagt:

      Da ich noch die Version 2.5 und offline spiele, finden die events bei mir nicht statt. Würde ich online gehen, hätte ich sofort dieses „silent update“ eingefangen, das fm/EA allen heimlich, still und leise untergejubelt haben, das mit dem 3-fachen Ruhm für ein re-level. Dann wär mein schöner Plan dahin, siehe weiter oben

      • adi sagt:

        Dein schöner Plan in allen Ehren, aber entgeht Dir dadurch außer den neuen „kostenlosen“ Autos (ganz kostenlos sind sie ja nicht, wenn man die nötigen Upgrades reinrechnet) nicht eine ganze Menge Spielspaß?

        • Klaus Tönnies sagt:

          Schon. Im Moment. Aber ich hoffe, ich kann das nachholen!???

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Äh… nicht wirklich.

            Von den bisherigen Events sind nur eine Hand voll in die Serien eingeordnet. Das Ferrari-Event ist z.B. nicht mehr spielbar, das findet sich nirgends, nur die Serie für die Ferraris. Vielleicht kommt das ja später wenn Du Glück hast – der Marquis-Event ist ja jetzt auch eingefügt worden ins Spiel und Bernd spielt ihn durch und bekommt dafür Gold, während ich nur R$ bekomme und es überhaupt kein Zeitlimit gibt (sprich ich muss nicht jeden Tag spielen und es geht sofort weiter eine Aufgabe nach der anderen).

            Es ist ein zweischneidiges Schwert so oder so. Ich glaube nicht, dass Du das gleiche interessante Spielerlebnis hast, weil Du nicht mit uns gleichzeitig die Events spielst (sprich der Community-Event-Effekt ist weg), umgekehrt musst Du aber auch nicht wie ich bei Level 260 vier Mal LeMans fahren für einen Levelaufstieg…

          • Klaus Tönnies sagt:

            Ich müßte aktuell in Version 2.5 ziemlich genau 3* LeMans für ein re-level fahren, (mit Agentin – so ca. 170.000 Ruhmpunkte sind nötig). Ich fahre tatsächlich 2*täglich, wenn ich per Bus zur Arbeit fahre, und dann noch alles mögliche zusätzlich. Meistens schaff ich 1 level pro Tag.

            Ansonsten hoffe ich, daß insbesondere das Ferrari-F1-event nachzuspielen sein wird, irgendwann. Und ab Juli bin ich dann wieder live dabei, spätestens.

          • Björn Golzke sagt:

            Das Nachholen eines Events macht (mir – ich habe das ja gerade mit der Marquis Challenge hinter mich gebracht) KEINEN Spaß. Weil…

            …es keinen Zeitdruck und keinen Austausch darüber mit den anderen hier gibt…

          • Klaus Tönnies sagt:

            @Björn: hast Du die Maseratis umsonst bekommen?? Oder mußtest Du Gold ausgeben?

          • Björn Golzke sagt:

            @Klaus:

            Nein. Lag aber daran, dass ich beide vor dem Event schon gekauft hatte. Der eine kostet nur $$$ und den anderen gab es neulich mal mit 40% Rabatt (216 statt 360 Gold). Da habe ich dann – ohne zu wissen, dass die das Event noch nachträglich einbauen würden – einfach zugeschlagen.

            Manchmal ist warten die bessere Alternative…

            Ich würde mal stark davon ausgehen, dass man sie durchaus in so einem Fall wie Deinem auch später noch per „Nachhol-Event“ gewinnen kann.

            Ich habe ja seinerzeit auch (vor dem Porsche-Upgrade) noch relativ lange auf einer alten Version weiter gespielt, weil mir ein Upgrade bestimmte Vorteile genommen hätte, auf die ich nicht verzichten wollte. Ich kann Dein Vorgehen also schon nachvollziehen.

            Allerdings scheinen mir Deine Spielziele eher weniger zum Grundthema, das Sebastian hier mit seinem Blog zu RR3 vertritt, kompatibel zu sein 😉

            Ich für meinen Teil habe derzeit insgesamt mal gerade 8 komplett aufgerüstete Autos („Jugendsünden“ aus der gaaaanz frühen Spielzeit… Bis auf den Lexus LFA (damals das vierte oder fünfte (!!! – JA, das ging damals :-)) Auto, was ich mir überhaupt gekauft habe) aber nichts teureres dabei, so Zeugs wie Ford Focus, Nissan Silvia und Co. halt…) in der Garage.

            Da meine Lenk-, Beschleunigungs- und Bremseinstellungen rein aus spielmechanischer Sicht eh‘ nicht die optimalsten sind, beteilige ich mich auch nicht groß an Optimierungen meiner Zeitrennen-Ergebnisse (wofür sonst sollte ich Autos voll upgraden? DAS würde eh‘ nur bei extrem teuren Autos wie dem SF14 oder dem 919 Sinn machen und bei denen reichen mir auch meine LW von 94,0 bzw. 123,irgendwas um die „Ruhm-Sammel-Rennen“ zu gewinnen).

            Es gibt glaube ich auch nur sehr wenige – wenn überhaupt – Punkte im Spiel, an denen man für eine Freischaltung der „dahinter“ liegenden Hauptserien im Karrierepfad wirklich ein komplett aufgerüstetes Fahrzeug (geschweige denn ALLE Fahrzeuge der Serie) benötigt.

            Da erschließt sich mir die Sinnhaftigkeit auch irgendwie nicht, muss ich gestehen. Aber das gilt natürlich nur für mich! Es kann selbstverständlich jeder „seine“ Spielziele genau so definieren, wie er / sie lustig ist!!!

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Die Sinnhaftigkeit erschließt sich allenfalls für den „Rüste 50 Autos voll auf“ Pokal. Alles darüber hinaus ist verschwendete Zeit meiner bescheidenen Meinung nach, da zum einen das Spiel automatisch passende Gegner „erfindet“ die zudem NICHTS mit dem wirklichen Fahrverhalten anderer Menschen zu tun haben, und darüber hinaus beim Online-Rennen weiterhin ruckelige Hacker durch die Gegend fahren die eine Runde Suzuka in 32 Sekunden beenden.

            Ich würde EIN Auto voll aufgerüstet in jeder Serie verstehen, aber ALLE Autos aufzurüsten ist doch… also ehrlich, das grenzt für mich an Selbstkasteiung. Es gibt so viele Spiele auf der Welt wie kann man sich allen Ernstes dazu bringen tausende Male LeMans zu fahren? Wo liegt da der Spaß?

            Und das kommt von jemandem der in Ultima Online und World of Warcraft gegrindet hat wie ein Wahnsinniger. Aber da gab’s Drops für die man dann auch sinnvoll gegen bessere Gegner einsetzen konnte für bis zu 18 Monate (wenn das nächste Add-On rauskam).

            Ich spiele ja im Moment auch sehr intensiv Hearthstone. Ne ganze Weile hab ich überlegt, goldene Karten herzustellen und die gefundenen auch zu behalten. Das hab ich mir jetzt komplett abgeschminkt. Die Animationen kann ich mir im Internet anschauen und in den Spielen ist es ungefähr so wie die Leute die sich für echtes Geld Vinyls in Real Racing kaufen. Da fühl ich mich immer so als ob kleinen Kindern das Geld für die Schulmilch geklaut wird und/oder ich gerade gegen jemanden fahre, der Milliardärssohn ist.

            Und… äh… ja. Das Ziel der Blog-Beiträge hier ist, EA den Mittelfinger zu zeigen so gut wie möglich, von daher macht es Klaus schon richtig, denn er verweigert sich dem Mikro-Update und spielt weiter mit viermal so schnellem Fortschritt. Ich hingegen hab mich dazu entschieden, das jeweilige, aktuelle Spielerlebnis zu haben eben um auch tagesaktuell darüber maulen zu können, was für einen gequirlten Scheiß EA gerade wieder abzieht. Denn seien wir ehrlich, das Update 2.5 war so von den Monkeys nicht geplant. Da sind innerhalb weniger Tage viele User „fertig“ geworden und haben aufgehört zu spielen – und die sollen doch dabei bleiben und schön 100 Euro für virtuelle Autos bezahlen (oder Werbung angucken).

            Wenn ich mir überlege, dass die Macher von „Crossy Road“ Millionäre sind, will ich gar nicht wissen wie viele hunderte Millionen EA bei RR mit diesem strunz-beschissenen Monetarisierungs-System scheffelt…

  151. DKRASER sagt:

    Hallo,
    @Klaus Tönnies,
    ich fahre die aktuelle Version 3.2.0 für einen re-level muss ich 6x LeMans mit Agentin fahren also doppelt so lang. Ich habe nur 17 Autos voll aufgerüstet gegenüber deinen 85 was ja wesentlich weniger Goldausgaben bedeutet. Die Kilometerleistung sind in etwa gleich meine 230 Tsd. zu deinen220 Tsd.
    Mein Wagenpark ist zwar größer 101 gegenüber deinen 95..
    Jetzt meine Frage, was mache ich falsch, wenn ich deinen Goldbestand 11.839 mit meinen Goldbestand 3044 vergleiche?

    Gruss aus DK

    • Klaus Tönnies sagt:

      Hmmm, also ich seh nicht, daß Du was falsch machst.

      Ich bin 265 level vor Dir. Wenn ich richtig rechne, bekommt man zwischen lvl. 440 und 700 im Schnitt ca. 65 Gold pro lvl. Macht 17.225 Gold.

      Außerdem hab ich vorletztes Jahr einen bug im Spiel entdeckt und schamlos ausgenutzt. Bei Zeitrennen hatte sich unter bestimmten Umständen die Zeit immer wieder gelöscht. Wenn man die Serie auf 100% hatte, war sie danach wieder auf 97 oder 98%. Wenn man dann das Zeitrennen wieder fuhr, war man wieder auf 100% und heimste 3 Gold ein. Ich bin Melbourne viele hundert Mal gefahren (dort kann man die Strecke nicht verlassen und so das Rennen nicht ungültig machen) und hab auch so eine Menge Gold gewonnen ohne groß zu releveln.

  152. DKRASER sagt:

    Hallo,
    @Klaus Tönnies,
    ich bin gerade dabei mir einen Überblick zuschaffen was mir noch an „Goldstücken“ fehlt um 101 Autos voll aufgerüsten, 17 Fahrzeuge sind aufgerüstet i.m. habe ich 57 Fahrzeuge berechnet die
    18562 Gold kosten mir fehlen in meiner Berechnung noch 27 Fahrzeuge also komme auf leicht auf über 22000 „Goldstücke“ zusetzlich die ich noch eingefahren muss.
    Ca. 1 Jahr Fahrzeit und auf 8 Wochen Urlaub verzichten 🙂

    Gruss aus DK

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Aber aber das ist doch locker zu packen 😉

      Oder man macht was Sinnvolles mit seiner Zeit und spielt noch andere Spiele. Ich meine mal im Ernst wo liegt da noch der Spaß eine Zahl auf 100 zu bringen wenn man ständig das gleiche Rennen fährt zehntausend Mal gegen Computergegner?!

      Da spiel ich lieber Hearthstone und schreie den PC an wenn ich mal wieder scheiß Karten ziehe 😉

  153. Klaus Tönnies sagt:

    „get used to manual acceleration. The 500 starts tomorrow“ Weiß jemand, worum es da geht? Indy500? Und ohne automatisches Gasgeben, das steht fest.

    • adi sagt:

      „The 500“ heißt der special event (Challenge), der heute beginnt und 10 Tage dauert. Zu gewinnen gibt es den AM GTE.

    • airwolf sagt:

      Laut Beschreibung handelt es sich um 5 legendäre Rennen mit einer Distanz von jeweils 100 Meilen. Vielleicht fahren wir ja in diesem Event, Rennen mit einer Dauer von > 45 Minuten.

      Im Ausdauerrennen habe ich es im ersten Anlauf ertsmal nur auf den 4. geschafft. Schande über mich 🙂

      PS. Die erste Tuningstufe ist noch per R$ bezahlbar.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Die Aufgaben sind in jedem Fall knackig. Es musst viel repariert werden, wie im letzten Event, dafür ist die Wartezeit geringer. Gut so.

      • Björn Golzke sagt:

        Bis jetzt (als nächstes steht Rennen 3 von Tag 5 an) reichten auch die Stufe 1 Upgrades völlig aus, um alle Prüfungen zu absolvieren. Bin mal gespannt, ob und wann sich das ändert. Wie ich die Banditen kenne, reicht dann die Zeit nicht mehr aus, um neben den sofort verfügbaren Stufe 2 Upgrades die $$$-Upgrades aus Stufe 3 noch mit zu nutzen, weil ja schon Stufe 1 12 Stunden gedauert hat und somit Stufe 3 2 Tage zur Auslieferung dauern dürfte…

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ich schaffe Melbourne nicht ohne Schäden im ersten Rennen heute. Mir fährt ständig jemand rein und im das zu vermeiden bin ich zu langsam insgesamt… Ich muss die Rennen wohl zu Ende fahren für schlechtere Gegner…

          • Björn Golzke sagt:

            Nein! Lass das Feld in der ersten Runde einfach wegfahren und fahre dann in der zweiten Runde Vollgas auf „leerer“ Strecke. Total Easy! Du musst ja hier nicht gewinnen! Sch..ss auf die Statistik…

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Auf die Idee bin ich grad auch gekommen und wollte stolz meine Taktik hier hinschreiben. Spielverderber 🙂

    • airwolf sagt:

      Die 2. Upgradestufe ist nur für Gold zu haben und kostet insgesamt 305 Gold. Da wird mal richtig vorgelegt von FM/EA. Immerhin ist die komplette 3. Upgradestufe wieder für R$ zu haben.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Joah alle gekauft und dadurch auf 700 Gold runter. 100 Gold weniger, als ich für den Toyota T040 bräuchte – ich dachte ja, der würde im Angebot kommen. Statt dessen hab ich heute drei Mal ein Popup für den Veneno weggedrückt. Warum zum Geier war der runter gesetzt? Der war doch erst vor sechs Monaten billig zu bekommen. Welche Hohlfrucht kann da bitte für gestimmt haben?! Was für ein Schwachsinn!

        • Björn Golzke sagt:

          Wenn ich mir so anschaue, wie oft ich bis jetzt mit dem Toyota gefahren bin…

          Will sagen: DEN hätte ich mir auch schenken können. Fährt in genau EINER Serie. Hat mich exakt 2 (lass es von mir aus 3 gewesen sein, habe ich jetzt nicht auf dem Radar) absolvierte Rennen näher ans Gesamtziel gebracht. Irrsinnig teuer und „Wiedereinspiel“ so gut wie nicht vorhanden.

          Da war selbst der Ferrari LaFerrari eine vergleichsweise gute Investition dagegen (hat immerhin eine Serie auf 100% gebracht und seinen Teil dazu beigetragen, dass eine andere jetzt bei knapp 90% steht). Dennoch hat sich auch DER für seine 632 Gold (mit 20% Rabatt gekauft) nicht wirklich gelohnt.

          Natürlich gehört der Veneno in genau die gleiche Kategorie, da werde ich nicht widersprechen.

          Aber es sind wohl viele Leute im Spiel auch noch gar nicht an dem Punkt wie wir (die meisten) hier, dass nur noch vereinzelte Rennen offen stehen bzw. wenige Autos fehlen. Viele der „neueren“ Spielbeginner aus dem letzten Jahr sind womöglich in der Karriere noch gar nicht so weit, dass ihnen ein Toyota-Rabatt etwas bringt, weil sie ihn ja eh‘ noch nicht fahren (bzw. kaufen) können. Gut, sooo viel weiter weg ist der Veneno auch nicht, aber es könnte ja sein…

          Ich hatte ja für den vergleichsweise billigen Miura gestimmt. Warum? Na, weil der neben dem Aston Martin GTE der einzige ist, der mir noch fehlt 😉

  154. HeadHunter sagt:

    Gibt es aktuell wieder so einen Gold-Bug (wie Klaus ihn beschrieben hat) oder andere Möglichkeiten schnell an Gold ran zukommen??

    Ich hab ja schon mal geschrieben (Mitte Feb.), dass ich meinen aktuellen Spielstand (Porsche Cayman GT4-Event) mit einem von Dezember 2014 überschrieben habe.

    Wenn ich jetzt die Campionato Scuderia Ferrari spiele wollen würde (und das würde ich gerne), muss ich !!!1.050 Gold!!! für den F14 T bezahlen, den ich eigentlich ja schon in Besitz hatte…

    Bis jetzt habe ich gehofft, dass sich das bei einem Update ändert bzw. die Hoffung besteht noch, dass sich das ändert sobald ein neues Karriereziel unter „Legende“ eröffnet wird.

    Vielleicht hat einer von euch einen Tipp für mich!!!

    Aja, nochwas. Ist es jemanden schon bekannt, warum beim einen die Goldvideos so oft kommen und beim anderen (so wie bei mir – ich hab max. 1 Video/Tag!!!) nicht?

    Da fällt mir auch ein, das Gold aus den Videos hab ich ja auch durch die Spielstandüberschreibung verloren 🙁

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ich würde an Deiner Stelle einfach warten, ob der Event eventuell irgendwann nachträglich zum Durchspielen eingefügt wird. Bisher sind ja der Marquis-Event und auch LeMans nachträglich gekommen.

  155. Meggi sagt:

    Hi Leute ich habe seit ein paar Tagen folgendes Probleme:

    Ich habe mich durchgerungen mir für 19€ dieses 1024 Gold Lockangebot zu kaufen und es funktionierte auch ohne Probleme, leider bekomme ich aber seitdem kein Werbegold mehr. Der Gratis Goldbutton erscheint überhaupt nicht mehr. Dies geht nun schon seit ca. 7 Tagen so.

    Kennt jemand dieses Problem?

    MfG

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Die Quick Tipps im Spiel sagen eindeutig, dass sobald man ein Mal ein In App Purchase getätigt hat, keinerlei Werbung mehr angezeigt wird.

      Gut möglich dass Du Dir mit dem Kauf das Werbegold entfernt hast.

      • Björn Golzke sagt:

        Nee, DAS ist garantiert NICHT der Grund! Ich habe damals, als es den Toyota zum halben Preis (oder waren es 40% Rabatt?) gab ja auch so ein „Special-nur-für-Dich-nur-heute“-Angebot für 15,99 => 1019 Gold gekauft. Und hatte danach / habe seitdem auch noch Werbegold.

        Es war früher einiges mehr (am Tag meines Wiedereinstiegs nach der unfreiwilligen Pause waren es mal fast 30 Gold an einem Tag, heute sind es allerdings höchstens 2-4, wenn überhaupt.

        So eine Phase, in der es gar nichts gab, hatte ich dazwischen allerdings auch mal! Einfach zur Kenntnis nehmen (ändern kannst Du es eh‘ nicht…), weitermachen und schauen, wann es wieder fließt…

        Der Gratis-Button erscheint bei mir kurz und WENN ich es schaffe, ihn sofort zu klicken, bekomm ich EINE Werbung zu sehen. Danach ist der Button weg. Wenn ich nicht schnell genug klicke, verschwindet er auch. Er erscheint nur neu, wenn ich die App beende und neu starte. Da mein iPad 2 schon hart an der Grenze zu sein scheint, was die Hardwareanforderungen angeht, muss ich eh‘ öfter neu starten als mir lieb ist. Ich bin sogar irgendwann dazu übergegangen, nach JEDEM Rennen (sei es nun das LeMans-Head2Head mit dem Ferrari oder jetzt aktuell ein Rennen der „500“) den Spielstand in die Cloud zu sichern (und wenn ich von Headhunters Missgeschick lese, fühle ich mich darin bestätigt).

        Hat hier bisher keiner was zur „500“ geschrieben? Na gut, bis jetzt ging ja auch alles (selbst für Leute wie mich, die immer noch ohne manuelles Bremesen / beschleunigen fahren). Wobei ich es genau mit obigem Satz wahrscheinlich „gejinxt“ habe und heute noch bei Event 4 oder 5 von Tag 5 irgendeine Knallschote kommt…

  156. HeadHunter sagt:

    Wie weit seit ihr mit dem 500??
    Ich hab erst am Montag damit begonnen und bislang läufts sehr gut 🙂
    Gibt es hier oder aus anderen Foren schon Infos, ob das Event ohne Gold-Update zu schaffen ist??

  157. DKRASER sagt:

    Die „500“

    Heute bei Tag 5, 4/5 Mount Panorama die ersten schwierigkeiten geforderte 335-338 Km noch nicht erreicht mit Upgrade 1 Stufe (beste Zeit mit voller Wartung 334 km). Ohne Wartung sinkt die Geschwindigkeit mit 40 km.
    Bis Tag 5 4/5 ohne Probleme einige Rennen ohne Wartung beendet.

    @HeadHunter
    Ohne Gold-Update ist die“500″ nicht machbar.

    Wer hat Tag 5 ohne Gold-Update geschafft?

    Gruss aus DK

    • Björn Golzke sagt:

      Ich WUSSTE doch, dass ich es „jinxe“…

      Genau DAS Rennen steht bei mir als nächstes an…

      Allerdings kann man hier vielleicht das „runtertrainieren“ mal konsequent nutzen?

      Speziell Temporekord in Mount Panorama war immer schon (für „Nicht-mit-Gold-Aufrüster“ wie mich) eine Event-Art, bei der man (auch in normalen Serien) über viele Rennen „runtertrainieren“ musste. DAS wiederum dürfte im ungewarteten Zustand hier sogar deutlich leichter fallen, da man sowieso IMMER letzter wird.

      Blöd ist ja auch (ich habe es noch nicht probiert, aber es hörte sich so an), dass man dem Wagen keinen Schaden zufügen darf. Das „klassische“ Vollgas-über-die-Bergab-Kurve hinaus-brettern (mit unvermeidbarem Einschlag in die Begrenzungsmauer hinter dem Kiesbett) wird hier also eh nicht funktionieren.

      Wenn man selber upgradet, steigt aber (so meine Erfahrung aus dem Endurance Gauntlet – siehe Beschreibung weiter oben mit dem „30 Überrundungen Rennen“) auch die Leistungsfähigkeit der Gegner. Es nützt Dir also im dümmsten Fall nichts, selbst 5 KM/h schneller zu sein, wenn gleichzeitig die zu schlagenden Geschwindigkeiten um 7-8 KM/h größer werden.

      Hier ist also jedermanns Input gefragt! Bitte hier berichten!!!!

    • airwolf sagt:

      Den AM GTE habe ich gleich auf Stufe 3 gebracht. Es ist ja, wie bei den letzten Events absehbar, dass die Wagen mindestens die Upgradestufe 2 benötigen. Abgesehen vom immensen Goldeinsatz, spart es mir eine Menge Zeit und Nerven, um das Event zu spielen.

      Ein anderer Nachteil ist, dass manche der Eventlevel dadurch sehr einfach zu fahren bzw. gewinnen waren. Gerade die Spritspar-Fahrten.

      • Björn Golzke sagt:

        Was war / ist denn mit Upgrades der Stufe 3 im Temporekord-Rennen (4/5) heute aufgerufen (gewesen), airwolf?

        Bei mir waren es eben – habe vier Versuche mit gewartetem Auto und einige mehr im komplett zersäbelten Zustand gemacht – teilweise bis zu 341,7 KM/h, während ich selbst zwischen 334 und 335 erreicht habe.

        Das heruntertrainieren gestaltet sich hier aber mühselig. Selbst beim letzten Versuch, den ich eben gefahren habe, waren immer noch 336,5 zu schlagen. Drei Rennen lang davor war es der gleiche Fahrer auf 1 mit 373,3 Da nützt es auch nichts, wenn dann auf den hinteren Plätzen auch Leute mit 277 geführt werden. Man schafft zwar selbst so 293-294 im ungewarteten Zustand, aber ob ich nun 3000 oder 3500 Gold kriege ist ja mal sowas von egal…

        Aber ich bleibe da noch eine weitere „Versuchsreihe“ bei diesem Ansatz. WENN ich nachher (ca. 22:30 Uhr) nach Hause komme, probiere ich mein Glück nochmal weiter…

        P.S.: Und JA, es ist in der Tat so, dass die „Normale“ Temporekord-in-Mount-Panorama-Methode NICHT funktioniert. EINEN Versuch habe ich mir auch damit „gegönnt“ (gewartet, war einer der 4 zuvor erwähnten). Hatte zwar 338, wurde aber sofort auf der Strecke als „gescheitert“ klassifiziert.

        • airwolf sagt:

          Wenn ich mich recht entsinne musste ich 342 oder 343 km/h schlagen. Bin mit Upgradestufe 3 ohne mir groß einen Kopf machen zu müssen, schneller gewesen.

  158. DKRASER sagt:

    Hallo,

    es geht auch ohne Gold-Update. Erst die angeforderte Geschwindigkeit auf 228,.. Km runtergefahren, dann volle Wartung und es ist geschafft. 5/5 kann man leicht ohne den vollen Wartungsefekt schaffen, also 8 Runden Benzin sparen und gewinnen ( hatte noch 6,5 Liter im Tank)

    Gruss aus DK

    • Björn Golzke sagt:

      @DKRASER: wie viele „Fail“-Versuche hast Du zum „Heruntertrainieren“ gebraucht?

    • Klaus Tönnies sagt:

      228km/h? Von ca. 345 so weit runtertrainiert?

      • Björn Golzke sagt:

        Kleiner Typo am Rande, denke ich. Und auf 228 KANN man da wohl nicht heruntertrainieren, weil man ja selbst im unreparierten Zustand 293 fährt 😉

        Ich brauchte noch 4-5 weitere „Trainingsrennen“ und hatte dann auch ein Rennen, bei dem ich unter 330 zu schlagen hatte. In Summe wohl eine ähnliche Anzahl wie DKRASER.

        Die erste ECHTE Klippe ist nun also erfolgreich umschifft, mal sehen was es heute in Suzuka so gibt…

  159. DKRASER sagt:

    Tag 5 R$ + 10 Goldstücke.

    Die Frage ist sollte man Gold-Update für den Aston Martin Vantage GTE machen i.m. ist nur die Serie Masters of Speed offen 75% =25 Goldstücke 100% =?
    Lohnt sich das oder sollte man die gewonnen Goldstücke mit der Stufe 1 (bis heute 30) mitnehmen.
    Wenn keine Serie dazu kommt meiner Meinung nicht, alle Fahrzeuge zu besitzen ist für mich kein Ziel.

    Gruss aus DK

  160. DKRASER sagt:

    Hallo,

    @Bär Golzke

    ca. 15 Einsätze.

    Gruss aus DK

  161. DKRASER sagt:

    Nachtrag: Serie Masters of Speed 75% = 19 Goldstücke nicht 25. Ohne Brille wäre das nicht passiert.

    Gruss aus DK

  162. DKRASER sagt:

    Die „500“

    Sorry für den Tippfehler es waren natürlich 328 km.
    Der 6.Tag erfolgreich bestanden, die Überraschung war groß es reicht die 1.Stufe ohne Gold-Update.

    Gruss aus DK

    • Björn Golzke sagt:

      Jo, das ging bei mir genauso. Ebenfalls ohne gravierende Probleme.

      Aber wieso die das Ende eines solchen Events auf das Osterwochenende legen? Meinen die, wir hätten alle keine Familien? Klarer Fall für den :neinnein: (=Kopfschüttel) Emo 😀

  163. Björn Golzke sagt:

    Irgendwie verwirrt mich das mit dem Beginn des neuen Eventtages in der „500“.

    Start war vor ein paar Tagen um 09:00 Uhr morgens.

    SONST konnte man immer direkt nach Mitternach noch die ersten 1-2 Prüfungen des neuen Tages absolvieren. JETZT (und das war vorgestern genauso) blinkt da noch fröhlich das „MORGEN“.

    GESTERN war es – aufgrund der ganzen Heruntertrainierei und weil ich auch im RL unterwegs war – so, dass ich erst nach Mitternacht die vierte und fünfte Etappe des Tages spielen konnte. Und DA ging es dann direkt weiter, ich HÄTTE da (wenn ich nicht vorher bei diesem Mount-Panorama-Achtründer den Wagen matsch gefahren hätte) auch direkt weitermachen können mit Tag 6.

    Oder lag das womöglich daran, dass es da schon nach EIN Uhr nachts war und dass die „fehlende“ Mitternachts-Sofortstartmöglichkeit eher an der am vorigen WE erfolgten Sommerzeitumstellung lag, die man bei EA/FM womöglich einfach nicht auf dem Schirm hat/hatte?

  164. DKRASER sagt:

    Die „500“

    Der 7.Tag ohne Gold-Update erfolgreich bestanden.
    Der 8.Tag bis jetzt sehr leicht 1/5 mit Restwartung vom Vortag gewonnen 2/5 und 3/5 ohne Wartung bestanden.
    Hätte nicht erwartet mit der 1.Stufe in den 8.Tag zu kommen.

    Gruss aus DK und ein frohes Osterfest

    • Klaus Tönnies sagt:

      Bin auch gespannt, ob man das bis zum Ende schafft ohne Goldupgrades. Selbst das letzte event vom 8. Tag gewonnen, obwohl man ja nur ankommen muß, bevor der Sprit ausgeht.

      Die 500 sind „smooth sailing“ bisher, hoffentlich bleibt es so.

      Bevor sich jetzt einer wundert: ich fahre auf meinem Androiden eine Zweitkarriere, damit ich am Puls der Zeit bin. Um live dabei zu sein.

      Auf meinem alten iPhone läuft die Aktion „Gold schürfen“.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        So wer von Euch hat die 330 auf der Zielgeraden in Monza ohne Level 3 Upgrades geschafft?

        Ich denke das ist nahezu unmöglich. Ich bin mit meinen Level 3 Upgrades haarscharf auf 330 gekommen und jetzt fehlt Euch höchstw. die Zeit, um da noch nachzukaufen. Und an der Vorgabe ändert sich ja nix. Genau wie beim letzten Event ist es am vorletzten Tag der Tritt in die Eier von den Monkeys.

        • Björn Golzke sagt:

          Habe über den ganzen Tag verteilt probiert, das mit Level2 Upgrades zu schaffen. Mehr als 324 im Ziel waren nicht drin.

          Mit Stufe3 Upgrades dann beim dritten Versuch exakt geschafft.

          In einer Viertelstunde beginnt der letzte Tag. Mal sehen, was ihnen noch für Kappes eingefallen ist…

          Immerhin hätte ich für den absoluten Notfall aktuell noch das Gold für Stufe 4 parat, wenn Stufe 3 nicht reichen sollte.

          WENN ich nicht die Upgrades gebraucht hätte, um den Verfolger und das Temporekord-Rennen in Indy zu gewinnen (auch nach 30+ Versuchen war keine auch nur ansatzweise schlagbare Zeit / Entfernung „im Angebot), könnte ich mir morgen (davon ausgehend, dass es heute für den GTE reicht) mein letztes fehlendes Auto kaufen. Aber so…

          …zieht sich das noch ein wenig 😀

          • airwolf sagt:

            Es freut mich ein wenig zu hören, dass meine frühen Gold-Ausgaben gut angelegt waren. So konnte ich mir etwas Luft freischaufeln und damit etwas entspannter fahren, da der AM ordentlich flott aufgestellt war. Und in der neuen Rennserie wird es wahrscheinlich auch wieder einen entsprechenden LW geben.

  165. Dr.Play sagt:

    Es geht mit den 3er Upgrades, ohne Fahrwerk und Bremsen (beides noch auf Stufe „1“), wenn man ohne Traktionskontrolle den Wagen direkt nach dem 50Meter Schild stoppt und von da voll durchbeschleunigt. (Der Wagen hat nur einen kurzen „Powerslide“ in der Kurve.) Das reicht um genau mit 330 die Ziellinie zu überqueren. Sollte der Wagen zu stark ausbrechen kann man, falls genügend Sprit vorhanden, sogar noch mal zurück fahren.
    (Ich habe die 2er und 3er Upgrades auch erst heute morgen gekauft. Man kann per Trick die Uhr so vor- und zurück stellen, das man im Event bleibt. Somit ist noch nichts verloren.)

    • HeadHunter sagt:

      Kommen danach auch noch Rennen, die man ohne Gold-Update nicht schafft??
      Bin am überlegen, ob ich das Event 330km/h über die Ziellinie überspringen soll…

  166. adi sagt:

    Tag 10, Goal 5:
    Wer die Lust und die Zeit hat, kann heute richtig viel Fame holen. 12 Runden Le Mans mit Agentin gibt knapp 80,000 Ruhm. Und dann auf „Rennen wiederholen“ klicken, sonst ist’s vorbei. Das immer wieder, so lange man lustig ist. Gewinnen wird man immer, nur ist es fürchterlich langweilig.
    Ansonsten war der ganze Tag 10 ein Witz, IMHO. Das war mit Abstand die leichteste Challenge aller Zeiten.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ich seh da keinen Grund für da es bei Rundenzeiten von fast 4 Minuten bei 12 Runden nicht mehr Ruhm pro Minute sind als mit den LMP1…

      Bei den Langstreckenkönigen sind es 28.400*2 = 58.800 bei knapp 28 Minuten = 2028 Ruhm pro Minute

      Bei „Die 500“ sind es 39.400*2 = 78.800 bei 12*3:15m = 39 Minuten = 2020 Ruhm pro Minute

      Von daher – brauchste nicht nochmal fahren, kannste jederzeit mit nem Porsche 919 Hybrid machen…

      • Björn Golzke sagt:

        3:15 pro Runde? Bist Du in Zeitlupe gefahren? Das geht LOCKER 10 Sekunden schneller pro Runde, und das obwohl man an vielen Stellen einfach rollen lässt, um etwas Sprit zu sparen (was sich dann als Quasch herausstellte… In Runde 6/12 war das Feld komplett überrundet, in Runde 12/12 alle zweimal und einige drei mal. UND es waren noch 11 Liter im Tank).

        >>duckundwech<<

        Mal Spaß beiseite: Tag 10 war echt ein Lacher…

        In Summe bleiben also 305 ausgegebene Goldstücke für ein auf 83,9 LW aufgerüstetes Auto, das sonst über 700 Talerchen gekostet hätte.

        Mir fehlen 254 Gold zum Miura und dem damit verbundenen Erreichen der 109/109 Karotte…

        Gibt es schon einen Termin für das nächste Upgrade?

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ich hatte am Ende 15 Liter Sprit übrig von daher – ja ich bin geschlichen 🙂

          Meine komplette Überrundung war eine Runde später.

          Ich hab jetzt 881 Gold, sprich 120 weniger als vor zwei Wochen als der Event begonnen hat. In der Zeit bin ich nicht ein Mal LeMans gefahren für Ruhm, von daher – es bräuchte vier Level, um das aufzuholen, sprich 10 Stunden stupide LeMans. Ich weiß jetzt nicht, ob das in meinem persönlichen Interesse liegt, mir dafür den Arsch aufzureißen.

          Habe aber jetzt immer noch die neuen Events für zu erledigen mit den neuen Astons, sprich wenn ich die noch durch fahre (mit mehr Spaß als immer LeMans) dann komme ich höchstw. auf plus/minus Null raus, mit Werbegold. Wenn das so bleibt und ich es bis zum nächsten Update schaffe, kann es gerne weiter so bleiben – dann fehlen mir zwar immer noch 1500 Gold, um alle 5 fehlenden Autos zu bekommen (bei 20% Preisnachlass – wenn es 50% wären würden mir nur noch schlappe 250 Gold fehlen!) aber da sind ja so Kröten wie der Miura bei und den braucht man ungefähr so nötig wie nen Kropf. Da kann ich auch den 428 mit 180 Gold aufrüsten und dessen Serie auf 100% bringen, ist ungefähr genau so „spannend“ wie den Miura ohne Upgrades zu fahren um dann dessen Serie auf 100% zu bringen…

          • airwolf sagt:

            Den Wagen habe ich jetzt auch!!

            Insgesamt fand ich das Event wie immer eine willkommene Abwechslung zum regulären Fahren. Auch die Spritspar-Herausforderung waren mal was Neues.

            Am schwersten fand ich das Event, als der Wagen unbedingt umlackiert werden musste. Die Standard-Lackierung fand ich eigentlich ganz schick und es musste ja unbedingt eine Neue her. 🙂

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Da bin ich auch sauer drüber. Es ist echt ein Witz dass es keinen Weg gibt, sich die Ursprungs-Lackierung der Autos zurück zu besorgen irgendwie… oder all die Decals behalten zu können und nur die Grundfarbe zu ändern…

  167. DKRASER sagt:

    @Dr.Play
    Trick die Uhr so vor- und zurück stellen, das man im Event bleibt.
    Ja man bleibt im Event, jedoch verliert man den Anspruch auf das Fahrzeug.

    Gruss aus DK

    • Dr.Play sagt:

      Hab das Fahrzeug heute erhalten und das Uhr verstellen schon bei mehreren Events gemacht. (Das mit dem Uhr verstellen funktioniert nur offline und wenn man gewisse Regeln einhält) Ich hatte halt keine Lust mir vom Spiel Zwangspausen vorschreiben zu lassen und spiele lieber nur dann wenn ich Zeit und Lust dazu habe….die Events muß man ja trotzdem noch gewinnen.

  168. adi sagt:

    Die Originallackierung gibts ganz einfach zurück: Anpassen – Lackieren – Werksfarben – fertig.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Joah aber hat das nicht bisher immer Gold gekostet? Ich kann mich erinnern wie ich damals meinen Dodge umgesprüht habe weil man das musste und dann zurück wollte und es irgendwas mit 8 Gold kosten sollte, die Decals wieder drauf zu prügeln.

      Na wie auch immer, jetzt ist es gratis, hab grad nachgeguckt. Danke für den Hinweis! 🙂

    • airwolf sagt:

      Danke für den Hinweis!!!

  169. Klaus Tönnies sagt:

    Mein schöner Plan, er ist dahin! Irgendwie hat sich RR3 aufgehängt, und wollte unbedingt eine Verbindung mit dem RR3-Server. Und schon war das „heimliche“ update mit dem 3-fachen Ruhm drauf. 🙁

    Gerade noch rechtzeitig, um die „500“ auf dem iPhone nochmal zu spielen, nachdem ich sie auf dem Android durchgespielt hatte.

    Bin gespannt, ob und wann die fehlenden events nachgespielt werden können!

    • Björn Golzke sagt:

      Bitter…

      Aber bei Deinem Goldvorrat machste dann einfach

      A) Alle Autos kaufen
      B) Nur DIE voll aufrüsten, die man braucht, um eine Serie auf 100% zu bringen
      C) Spiel auf 100% bringen

      Sollte eigentlich auch reichen 😉

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ach komm soll ich Dir mal erzählen, wie lange ich für 11.000 Gold bräuchte? Genau – vier mal so lang wie Du 🙂

      Und vergiss nicht: nichts ist schlimmer, als seine Ziele zu erreichen. Denn sobald Du 100% hast, ist das Spiel für Dich vorbei. Gibt schon Gründe dafür, warum T hier nicht mehr mitredet. Der spielt höchstw. inzwischen nachdem er 100% erreicht hat was Anderes. Der war ja sogar traurig über nicht enden wollendes Werbegold 🙂

      • adi sagt:

        Das Spiel ist nie vorbei. Bei 100% geht der Spaß erst los. Beispiele: Dann fährt man TTs und lernt von den Besten. Spätestens dann lernt man, ohne Hilfen zu fahren (und wird schneller). Spätestens dann lernt man, Tilt B zu fahren (und wird richtig schnell). Dann lernt man, überall in die Gruppe A zu fahren. Oder in die Top 100 oder was auch immer. Dann gehts ums reine Racen, nicht mehr nur ums Gold horten. Dann nimmt man an User-Wettbewerben in anderen Foren teil wie z. B. TTs oder Ausdauerrennen, bei denen man auch eine Menge lernen kann und eine Menge Spaß hat. Außerdem sind die 100% nie von Bestand, alle 6 Wochen kommt eine neue Challenge mit neuen Autos und (zwar selten) auch mal eine neue Strecke.

        Jeder wie er will. Ich zum Beispiel bin null interessiert an anderen Computerspielen. Mir gefällt ausschließlich Rennen fahren, und da liefert RR eine verdammt gute Simulation ab. Über deren Business-Modell kann man streiten, ich bin durchaus der Meinung, dass man für gute Spiele zahlen soll. Nicht so viel, wie EA will, ich habe mal 50 Euro bezahlt in meinen Anfangstagen. Ich habe durch den LW-Bug trotzdem die 100% erreicht ohne weitere Käufe. Man konnte übrigens die 500er Challenge auch fast ohne Gold gewinnen. Lediglich bei einem Temporennen am Tag 9 musste man skippen für 45 Gold, alles andere ging mit R$.

        Was T betrifft, könnte ich mir vorstellen, dass ihm die ständigen Versuche, ihn hier ins Lächerliche zu ziehen, irgendwann auf die Nerven gingen. Mir übrigens auch. Deine „auf -keinen-Fall-auch-nur-1-Euro-bezahlen“ – Philosophie wird hier ein bisschen ins Extrem getrieben. Irgendeiner hat sich sogar mal hier dafür entschuldigt, dass er bei einem Sonderangebot für 1000 Gold/19 € zugeschlagen hat;-)
        Egal, insgesamt finde ich Deine Seite trotzdem gut und gerade am Anfang gibst Du wirklich eine Menge wertvoller Tipps für Neu-Einsteiger. Aber irgendwann gings nur noch in Richtung Monkey-Bashing.

        • Klaus Tönnies sagt:

          Ich mach jetzt erst mal die Fahrschule ;-). Geht noch ein bißchen bis 100% 🙂

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Äh… gibt es keine Cheater mehr? Weil fit mich ist Zeiten fahren gehen Hacker ungefähr so attraktiv wie ne Wurzelbehandlung

          • adi sagt:

            Ich spreche nicht von den Weekly Time Trials, sondern von den Time Trials in den Serien und in privaten User-Contests. Die WTTs sind wohl noch voller Cheater, weiß ich nicht, spiel ich nicht.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Private Trials gegen „Freunde“ haben mich nie gereizt, aus dem einfachen Grunde weil ich nicht gegen die Geister der anderen User fahre sondern gegen vom Spiel ausgewürfelte Fahrlinien. Ich hätte z.B. liebend gerne gegen T in LeMans versucht, meine Zeiten zu verbessern, aber wie soll ich dazu lernen wenn ich nicht sehe, wie man am besten fährt?

            Und wo wir grad bei ihm sind – der Grund, warum ich T wenig freundlich geantwortet habe war doch eigentlich genau nach dem Motto der Webseite, nur dass ich ihm entgegen gehalten habe, dass es eben ohne Geld nicht geht bzw. dass man ohne perversen Einsatz von eigener Zeit und irrwitzigem Wiederholen der immer gleichen Rennen gratis weiter fahren kann, oder halt akzeptiert, dass man nie auf 100% kommen wird. Gucken wir uns das doch mal an – viele User haben am Anfang einfach nicht die Updates installiert, damit sie auf Version 1 und 1.1 massenweise R$ scheffeln konnten, weil in den Versionen die Freunde-Boni jeden Tag zurück gesetzt wurden und der Ausdauer-Bug in Brands Hatch bestanden hat, wo man dann ohne Probleme 500 Runden fahren konnte, weil sich die Autos gestaut haben. Sprich Du kommst vielleicht in einer VORVERSION auf 100%, aber zu dem Zeitpunkt ist das Spiel schon weiter, hat mehr Autos, und die Bedingungen geändert (höhere Reparaturkosten, keine täglichen Freundschaftsboni, weniger Gold pro Level, mehr nötigen Ruhm pro Level), so dass Du vielleicht auf 1.1 auf 100% bist, aber nicht WIRKLICH auf 100%, denn die Live-Version ist 1.3 oder 1.4 oder 1.5 und da sind schon längst mehr Autos drin und Du hast gar keine 100%. Weil EA sobald die Leute nah an „fertig“ kommen die Karotte weiter weg hängt.

            In Version 2.5 hatten wir z.B von EA viel zu viel Ruhm bekommen – und T hat abgestritten, dass das dazu führt, dass man mit dem Spiel aufhört, nur um zwei Sätze später zu sagen, dass er das mit dem Werbegold demotivierend fand. Das „persönliche Zeit schlagen“ hat er doch schon da die ganze Zeit in LeMans gemacht (und wie gesagt ich hätte das liebend gerne gegen ihn gefahren, um was zu lernen) und deshalb gehe ich davon aus, dass er, weil er eben schon 100% hatte durch täglich fünf bis acht Stunden LeMans auf Version 2.5, einfach keine Lust mehr hatte. Ich hab ja nie abgestritten, dass man wenn man auf Version 2.5 auf 100% war, mit täglich zwei Stunden LeMans weiter auf 100% bleiben kann (hab ich doch vorgestern nochmal vorgerechnet), aber wenn man wie ich nur 900 Gold hat und noch Autos im Wert von 2500 Gold fehlen, ist man durch das heimlich nachgeschobene Mini-Update gef***t worden von EA und musste sich entscheiden, ob man die Events spielen will ODER auf 100% / alle Autos kommen will.

            Darum ging’s mir eigentlich. Dass T immer so getan hat, als würde uns EA nicht IMMER die Karotte ungefähr so hin halten, dass wir noch mindestens ein Jahr spielen müssten (jeden Tag 2 Stunden LeMans vorausgesetzt).

            Und ich hab nichts gegen Gold kaufen an sich – alleine weil durch einen einzelnen Kauf ja die normale Werbung entfernt wird. Sprich EINEN Kauf kann von mir aus jeder tätigen. Von mir aus auch den für 20 Euro 1000 Gold kauf. Das ändert aber nix an meiner Einstellung, dass ich es plemplem finde, für virtuelle Autos so viel Geld hinzulegen wie man für ein Spiel auf Steam bezahlt. Ein GANZES Spiel. Für die Knete kann ich mir nen Auto-Simulator kaufen, dann irgendwann ein Force-Feedback Lenkrad und vielleicht noch einen Force-Feedback Stuhl… würde ich mir auch nie kaufen, aber es ist in jedem Fall sinnvoller als Schlumpfbeeren. Und der Hauptgrund, warum ich da immer drauf geklopft habe, ist, dass wir „on topic“ geblieben sind – die Ansätze, über den sinnvollen Einsatz von gekauftem Gold zu diskutieren, waren bestimmt zwei oder drei Mal da, und das wollte ich immer im Keim ersticken weil das ja nie der Sinn meiner Artikel war.

            Wie gesagt ich persönlich ärgere mich hauptsächlich darüber, dass das Spiel uns die Möglichkeit nimmt, eine WIRKLICHE Rennfahrer-Community zu bilden, indem wir eigene Ligen ausfahren könnten, und wenn es nur über die Krücke Geister gewesen wäre. Selbst wenn man krampfhaft versuchen würde, alle seine Freunde in ein Online-Rennen einzuladen – das Geruckel ist einfach unerträglich.

            Aber der Schritt hin zu „Komm wir kaufen uns alle ein Lenkrad und Formel 1 2015 auf Steam“ ist halt auch unsinnig. Von daher bleibt halt nur das, was wir von EA hingeworfen bekommen :-/ – und viel von dem Gemecker meinerseits war der Frust darüber. Da hat T sicherlich auch was von abbekommen, weil ich EA nicht zugestehen wollte, dass sie uns nicht alle die ganze Zeit wie einen Maulesel im Kreis laufen lassen 🙂

  170. HeadHunter sagt:

    So, hab die 500 auch erfolgreich beendet 🙂
    Geschafft hab ich das ganze ohne Gold-Upgrates, jedoch musste ich auch im vorletzten Event eine Aufgabe (mit 330km/h über die Ziellinie) skippen. Hat mich 45 Goldstücke gekostet, also habe ich in Summe 40 Goldstücke gewonnen 😀

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Glückwunsch 🙂

    • airwolf sagt:

      Auch von mir Glückwunsch!

      Deinen Erfolg möchte ich jetzt nicht trüben, aber wenn du RR3 auf 100% bringen möchtest, hast du evtl. gerade 45 Gold verloren. In der Rennserie Masters of Speed brauchst du, wenn du einen der beiden Porsche nicht schon auf LW 85 hast, für den AM GTE Upgradestufe 5. Das bedeutet das du bei Stufe 4 noch mal das Goldsäckchen zücken darfst.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Du ich glaube wenn man nicht genug Gold hat für Stufe 3 hat man auch nicht genug Gold für Stufe 5 🙂

        Das ist es ja, was mich immer so angenervt hat bei der Diskussion, es wäre ja ach so leicht und bla. Mir fehlen alleine 2500 Gold für alle Autos, für 100% bräuchte ich locker nochmal 2500 Gold. Bei 3 Stunden pro Level wären das 333 Stunden LeMans um aufzuholen, während ich jeden Tag mindestens schon eine Stunde LeMans fahren muss, um auf dem derzeitigen Stand zu bleiben (mit Werbegold selbstverständlich weniger)

        Sprich ich müsste ein Jahr lang 2 Stunden am Tag LeMans fahren.

        SPANNEND!

  171. Björn Golzke sagt:

    Mir fehlen Stand heute Abend (es gab heute mal 6 Werbegold, das ist schon beinahe inflationär…) noch 144 Gold zum letzten Auto.

    Seit dem letzten Levelup (auf 256) bin ich 13x Head2Head mit dem SF14-T gefahren und einmal LeMans-10-Runden mit Gratisagentin. Damit stehe ich irgendwo zwischen 30 und 40% von Level 257. Diesen Level sollte ich diese Woche noch (mit 6-8x Head2Head pro Tag plus noch einmal den 10-Ründer mit Gratisagentin) schaffen. Und ich investiere dafür jeden Tag in Summe ca. 30 Minuten bzw. 60 Minuten an den Tagen, an denen die Gratisagentin auftaucht. DAS halte ich für halbwegs in Ordnung.

    Wahrscheinlich bringen die das nächste Update raus, kurz bevor ich die 490 Gold für den Miura zusammen habe…

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Hm keine Ahnung, ich meine das letzte Update war definitiv Gold-Plus, sprich in der Zeit wo es lief konnte man mit Aufrüsten bis Level 3 beim ersten und nicht-aufrüsten bis Level 3 beim zweiten Aston durch die neuen Serien und die Gold-Boni richtig gut Gold wett machen. Mir fehlen jetzt noch 30 Gold bis ich kostenneutral raus komme und ich hab ja auf Level 3 aufgerüstet beim zweiten.

      Ich fahr aber auch nicht jeden Tag ne halbe Stunde bis Stunde LeMans, weil ich da keine Lust mehr drauf habe. Statt dessen fahre ich die Serien die neu dazu gekommen sind zu Ende so weit es geht und schaffe das vielleicht bis zum nächsten Update (inklusive Marquis nochmal neu spielen für die 80.000 R$).

      Ich hab so keine Lust zu grinden in LeMans – ein Jahr lang Suzuka hat mir gereicht, ganz ehrlich. Ich spiel lieber die Hearthstone Tagesquests und dann ist meine Freizeit durch. Es gibt viel zu viel gutes Fernsehen als dass ich NOCH mehr Computer spielen könnte…

  172. Björn Golzke sagt:

    Bei der Marquis Challenge kannst Du übrigens auch noch Bonusgold mitnehmen, nicht nur die 80.000…

    Ich fahre die halbe Stunde ja nicht am Stück, sondern in „leicht verdaulichen“ kleinen 6-Minuten-Häppchen alle 5 Stunden oder so 😉

    Nur beim Zehn-Ründer mit Gratisagentin alle drei Tage investiere ich mal die halbe Stunde am Stück.

    Mit macht die Zeitenjagd auch ohne „Freunde“ oder private „Challenges“ Spaß. Montag bin ich dabei mit meinem 94,0er Porsche erstmals unter 28:20 geblieben. Heute mit dem SF14-T erstmals beim Head2Head unter 2:53:00.

    Trotz der immer noch gleichen Einstellungen mit Lenkhilfe und Transaktionskontrolle auf hoch, Bremsen auf niedrig und Gas auf automatisch.

    DAS wäre in meinen Augen noch ein interessantes Feature beim Vergleich mit anderen Spielern. Wenn ich die Bestenlisten bei den Zeitrennen so filtern könnte, dass mir nur die Leute angezeigt werden, die die gleichen Upgrades wie ich haben UND die gleichen (Lenk-, Brems-, und Traktionseinstellungen, müsste ich mich wohl kaum noch über irgendwelche „C“-Ergebnisse ärgern (es reicht ja bei den voll aufgerüsteten Autos aus der Altvorderenzeit auch mit meinen Einstellungen zu „A“). Das passiert halt in erster Linie bei Autos, die bei mir auf 7/28 Upgrades stehen und bei denen die Kombination aus Lenkeinstellungen und fehlenden Upgrades einem da einfach die Möglichkeit nimmt, sich weiter zu verbessern… Und bei Autos, die man nicht regelmäßig fährt, geht die Lust zum Upgraden bei mir sowieso komplett gegen Null.

    Aus Prinzip alle Upgrades wollen? KANN man machen. Muss man aber nicht…

    Mir jedenfalls ist dafür meine Zeit deutlich zu schade!

    • Klaus Tönnies sagt:

      Ich konnte nach meinem Zwangsupgrade die Marquis-Challenge ganz normal spielen, allerdings hatte ich nur 5 Tage Zeit (anstatt 10). Ich habe nach jeder Etappe Bonusgold erhalten. Allerdings war dies für mich ja der erste Durchlauf dieser Challenge.

      • Sebastian Peitsch sagt:

        5 Tage? Ui!

        Das ist ja mal eine interessante Info, dass Du Gold bekommen hast. Toll!

        • Klaus Tönnies sagt:

          Jetzt bin also ich an der Reihe, nachdem T nicht mehr hier auftaucht?! OK, alles klar.

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Erm mein Kommentar war nicht sarkastisch gemeint Klaus. Ich fand das wirklich interessant und toll dass Du die Info weiter gegeben hast.

          • Björn Golzke sagt:

            Ich denke Klaus wird das für ironisch gehalten haben, weil ich das oben bereits geschrieben hatte, Sebastian. Sooo neu war die Info also nicht…

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Na ja ich dachte der Unterschied war dass Du grade noch rein gerutscht bist bevor der Event nicht mehr zu starten war als es um Ferrari ging. Klaus hat Monate lang nicht geupdatet und jetzt den Marquis gestartet und bekommt Gold. Dachte die Info hatten wir noch nicht – sorry wenn du das schon vermeldet hattest 🙂

  173. DKRASER sagt:

    Hallo,
    ich habe die Gratisagentin seit mehren Monaten nicht mehr gesehen. Seit wann taucht sie wieder auf?

    Gruss aus DK

  174. DKRASER sagt:

    @ Klaus Tönnies

    Danke für die schnelle Rückmeldung, merkwürdig das ich seit ca. 1/2 Jahre keine Gratisagentin/Manager/Ingenieur bekommen habe. Habe immer die aktuelle Upgrade Version geladen.

    Gruss aus DK

    • Björn Golzke sagt:

      SEHR seltsam…

      Allerdings würde ich die Gratis-Teammitglieder sofort herschenken, wenn ich dafür regelmäßig Werbegold bekäme…

      DAS kleckert nämlich seit Monaten so im 0-2er Bereich (oft genug kommt gar keins) pro Tag dahin, das waren in besseren Zeiten auch schon deutlich mehr…

  175. DKRASER sagt:

    Hallo,
    ich fahre jeden Tag 1-2 Stunden die 24 Heures entweder mit dem Porsche 919/ToyotaTS040 mit bezahlter (1 GOLDSTÜCK) Agentin oder Ferrari F14T ohne Agentin.
    Wie schon geschrieben, seit ca. 1/2 Jahre keine Gratisagentin/Manager/Ingenieur bekommen und immer die aktuelle Upgrade Version geladen.
    Die Upgrade Versionen sollten doch für alle Länder den gleichen Inhalt haben, oder?
    Z.z. UPGRADE VERSION RR3 3.2.2 (H574) auf IPad.

    Gruss aus DK

  176. airwolf sagt:

    Ab morgen soll es wieder doppelten Ruhm geben! Wer testet es aus und verzichtet ggf. auf Levelup-Gold? 🙂

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Gab’s letztes Mal das Gold nicht nachträglich?

      Ich probier’s gerne aus, bin kurz vor nem Levelaufstieg… außerdem ist es doch eh Latte – vorher einfach abspeichern 🙂

    • Björn Golzke sagt:

      Quelle?

      Ausprobieren würde ich es mit meinen „normalen“ Rennen ja automatisch. Soll das wieder nur für einen Tag sein? DAS wäre für mich Mist, da ich morgens 4 Stunden Workshop habe und nachmittags 4 Stunden auf der Autobahn bin, um von der Arbeit nach Hause zu kommen…

      Warum machen die sowas denn nicht an einem Wochenende?

      • Klaus Tönnies sagt:

        Quelle ist facebook („Double fame is on. Play hard and win big“). Funktioniert allerdings noch nicht. Es gibt Gerüchte, daß ein update notwendig ist (noch nix erkennbar im App-store), und viele Stimmen aus UK, Neuseeland und sonstwoher, die monieren, daß es noch nicht funktioniert.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ist bei mir jetzt aktiv – Danke für den Hinweis, ich glaub ich hätte das Spiel heute gar nicht erst gestartet weil ich fast überall durch bin und meine Agentin erst morgen wieder kommen müsste UND weil ich mir gerade über das Humble Bundle für 8 Euro 14 (!) Spiele gekauft habe…

          Also ein Zehntel Toyota 040… 😉

  177. adi sagt:

    Double Fame dauert bis Samstag 14:00 Uhr laut RR Twitter.

  178. DKRASER sagt:

    Hallo,
    bei mir läuft Double Fame seit heute Nacht 02.00 gerade jetzt 18.00 eine neue Mitteilung auf IPad.
    „Bonus 100% Ruhm endet in 21 Stunden“

    Gruss aus DK

  179. adi sagt:

    Nächstes Update steht vor der Tür: Nürburgring (keine Ahnung, ob Nordschleife; eher nicht), drei Renaults, Team Racing. Gerüchte sprechen von Dienstag.

  180. adi sagt:

    Ach ja, und die Ferrari Challenge wird nochmals freigeschaltet.

  181. ftm sagt:

    Double fame funktioniert ohne Probleme ohne Update. Auch für das Levelup gibt´s Gold :-))

  182. Klaus Tönnies sagt:

    Es gibt wahrscheinlich eine Möglichkeit, das double-fame event zu verlängern. Obs wirklich klappt wird man erst sehen, wenn das event abgelaufen ist.

    1. Offline gehen
    2. Genaue Uhrzeit des Starts notieren oder merken.
    3. Rennen fahren, am besten mit einem Auto mit kurzer Reparaturzeit. Für Goldschürfer ist der 919 in LeMans ideal. 4. Auto in Wartung geben
    5. RR3 nicht vollständig ausschalten, höchstens im Hintergrund laufen lassen
    6. Bevor ihr RR3 nach Ablauf der Wartung neu aufruft, unbedingt Systemzeit des Handys zurückstellen auf die unter Punkt 2. notierte Startzeit.
    7. Vorgang wiederholen.

    Ich weiß nicht, ob auf dem Handy ein eigener Timer läuft, der das event ohne Verbindung mit dem RR3-Server beendet, wir werden sehen. Ebenso weiß ich nicht, ob man eine längere Wartungszeit erlauben kann, z.B. für den Toyota, oder ob das Spiel dann meldet, es sei nicht synchronisiert.

  183. Klaus Tönnies sagt:

    Shit! Punkt 6 ist falsch! Erst RR3 aufrufen, warten bis der 919 aus der Liste der zu wartenden Autos verschwindet, dann Systemzeit zurücksetzen. Dann wieder ab ins Rennen!

  184. adi sagt:

    Wozu auf den Service warten? Bei Double Fame rentiert sich auch Agentin UND Mechaniker.
    (Wenn man’s eilig und die Lust hat, so viel Le Mans am Stück zu fahren)

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Jo seh ich auch so, das Gehampel für 1 Gold war’s mir nicht wert, ich hab den Mechaniker einfach immer mit bezahlt. Wobei man natürlich wenn man den Audi, den Porsche und den Toyota hat (den hab ich nicht) eigentlich rotieren kann vier Mal ohne Probleme (Porsche, Audi, Toyota und dann müsste der Porsche schon fast repariert sein) – und ab da könnte man mit dem Porsche vier Mal den Mechaniker bezahlen dann ist der Audi wieder repariert.

      Aber mal im Ernst wer hält fünf Mal hintereinander LeMans durch? Die zwei Stunden Pause sind doch eigentlich ganz gut 🙂

      • airwolf sagt:

        Den Mechaniker habe ich mir auch ein paar mal geleistet. Gestern und heute habe ich mir „Le Mans“ jeweils 4x hintereinander angetan. Und jetzt reicht es auch! Erstmal.

        Meine Ausbeute heute und gestern liegt bei immerhin 6 Levelup’s. Habe dadurch einen Sprung von Level 226 auf 232 vollzogen.

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Ich bin sieben Mal gefahren und habe dafür 3 Levelups bekommen – von daher stell Dich schonmal darauf ein, dass um Level 260 rum der benötigte Ruhm fast doppelt so hoch ist… aber dafür gibt’s auch mehr Gold (bei mir waren es 40 pro Level)

          Wie viel Gold hast Du für ein Levelup bekommen?

  185. DKRASER sagt:

    Hallo,
    meine Ausbeute heute und gestern 8 Levelup’s (426 Goldstücke incl. minus Agentineinsatz). Dadurch habe ich meinen Level 455 auf 463 verbessert.
    Ein Levelup = 56 Gold
    Jetzt hoffe ich das bald Rabatte für meine fehlenden Fahrzeuge (8) kommen damit ich meine 4326 Goldstücke auch „sinnvoll“ einsetzen kann.

    • airwolf sagt:

      Wie oft bis du Le Mans gefahren?

    • Klaus Tönnies sagt:

      Ihr seid ja ganz schöne RR3-Suchtis alle 😉 und ich dachte, ich wäre schlimm. Ich bin jetzt 10*LeMans gefahren, und stehe kurz vor dem DRITTEN relevel. Aber double-fame funktioniert weiterhin 🙂 und ich schaff noch 1-2 relevels bis Nürburgring.

  186. Björn Golzke sagt:

    Ich habe mit allen drei Autos (Porsche, Audi, Toyota) „gearbeitet“ und auf Mechaniker verzichtet.

    Bei mir waren es also „nur“ 9x LeMans, dazu insgesamt 10 Head2Head Rennen mit dem SF14-T und ein mal das 3-Runden-LeMans Rennen mit dem 412er Ferrari. Waren auch drei Levelups, bin jetzt bei 261 (einhalb).

    Der Miuara ist seit gestern Abend mein, ich habe jetzt alle 109 Autos (nach knapp 895 Stunden Gesamtspielzeit) 😀

    Mit 52 Rest-Gold werde ich aber nach einem Update wohl nicht weit kommen, da warte ich lieber mal ein wenig ab, was da so konkret passiert in dem Upgrade…

    Wenn sie es wieder so spielen wie beim Aston Martin Upgrade (3 Autos, eins davon zum Kaufen, zwei in Events zu gewinnen), bleibe ich natürlich direkt dabei!

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Hm also ich hätte an Deiner Stelle auf den Miura verzichtet und erst einmal abgewartet, wie das nächste Update aussieht aber mei so lange Du kein Gold kaufst ist mir alles Wurst

      Glückwunsch zum kompletten Fuhrpark und dieser absoluten Gurke, die kein Mensch braucht (ich hab mir neulich den Gold-Spada gekauft, den braucht auch kein Schwein 😉 )

      • Björn Golzke sagt:

        Danke (auch @DKRASER!) Die „Gurke“ ist jedenfalls fahrerisch eine Herausforderung…

        Erst nachdem alle $$$-Upgrades ausgeliefert waren, konnte ich die beiden Rennen gewinnen…

        Wenn ich am Samstagabend GEWUSST hätte, dass ein Update von RR3 ansteht, HÄTTE ich auch gewartet. Aber das war auch so – in gewissem Sinne – ein „stolzer“ Moment…

        Mit der nächsten Gratisagentin bringe ich Level 261 zu Ende und habe dann knappe 100 Gold auf dem Konto. WENN das Update wieder Events vorsieht, um sich Autos zu „verdienen“, kriege ich das vielleicht sogar hin, den „habe alle Autos“ Status zu halten.

  187. DKRASER sagt:

    Hallo,
    @Airwolf
    sehr viele Runden (ca. 27) mit Porsche, Toyota und Ferrari. Habe für die nächsten Tage die ROTE KARTE ERHALTEN

  188. DKRASER sagt:

    @Bjorn Golzke

    Glückwunsch zum kompletten Fahrzeugpark. Wie gesagt mir fehlen noch 8 Fahrzeuge (Wert 3215 Gold) ich warte auf Rabatte bei nur 20% sind das 643 Goldstücke oder 11,5 Levelup’s da siegt der Geiz.

  189. DKRASER sagt:

    @Airwolf

    Bitte nicht in Stunden umrechnen

  190. DKRASER sagt:

    Hallo Sebastian,
    warum werden Emoji und Teile vom eingegeben Text nicht wiedergegeben ( OS X Yosemite 10.10.3).
    Text an Airwolf und Bjorn Golzke wurde in einer Antwort gesendet jedoch wurde nur der Text für Airwolf angezeigt. Auch mein „Gruss aus DK“ wurde nicht angezeigt.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Emoji funktionieren in WordPress nicht, alles nach einem Emoji wird abgeschnitten. Ich habe dafür ein Addon installiert, dass Standard-Smileys aus Text in Bilder umwandelt – also z.B. Doppelpunkt Bindestrich runde Klammer wird zu 🙂

      Arbeite bitte damit.

      Edit: nee stimmt gar nicht, das macht WordPress selbst mit den Smileys, das AddOn hab ich gar nicht mehr drauf 🙂

  191. adi sagt:

    Das deutlich ertragreichste Fame-Rennen bei RR ist die Ausdauer in Monza Junior mit dem F14, wenn man Zeit-Ertrag-Verhältnis zu Grunde legt. Aber über 30 km sollte man dazu schon schaffen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Hm echt? Das probier ich jetzt sofort aus!

      Also mit komplett kaputtem Auto schaffe ich 16km und bekomme 5900 Ruhm – das ist weniger Ruhm pro Minute als die eine Runde LeMans Head-to-Head, denn man fährt in Monza viel langsamer. Wie viel Ruhm bekommst Du denn wenn Du 30km schaffst und wie lange fährst Du dafür (in Minuten)? Es müssen mehr als 1700 Ruhm pro Minute sein damit es besser ist als beim Head-to-Head.

      • Björn Golzke sagt:

        30,7 KM im ersten (relativ schlecht gefahrenen) ersten Versuch. Keine Ahnung, wie lange das gedauert hat (im Vergleich zu 5:48 für 2x Head2Head), aber es gab etwas mehr Geld (74.680 zu ca. 70.000) und auch etwas mehr Ruhm (11320 zu 10400). Danke für den Tipp, adi!

  192. Björn Golzke sagt:

    Komplett ungewartet 19,1 KM, 5:19 Fahrzeit, 7050 Ruhmpunkte. Auf der Zielgeraden von Runde 8 liegen geblieben. Ohne den einen Fahrfehler hätte ich die Runde wohl noch voll gekriegt, aber sei es drum.

    Man kann auf jeden Fall so mit gewartetem Auto MEHR Ruhm pro Fahrzeug-Einsatz sammeln als mit 2x Head2Head. Letzteres braucht allerdings weniger Zeit. Das kann nun jeder für sich entscheiden, ob man hier lieber einmal ein bis zwei Minuten länger spielt und dabei mehr Ruhm sammelt, oder ob er nach dem Mini-Max-Prinzip handelt und auf Ruhm pro Minute schielt. Da rechnet sich dann der Head2Head eher.

    Wobei ich speziell mit Gratis-Ingenieur sicher lieber 2x Ausdauer fahre als 3x Head2Head, da nehme ich bei (etwas) längerer Spielzeit lieber die 6-7.000 Ruhmpunkte extra mit.

    Es bleibt also ein guter Tipp 🙂

    Wobei zu hoffen bleibt, dass man da weiterhin nur die KI-Fahrer als Gegner hat. Sobald da echte Cracks auftauchen, könnte das ärgerlich werden (man kriegt weniger Ruhm pro KM, wenn man NICHT Erster wird, oder?)…

  193. Björn Golzke sagt:

    Das Update ist übrigens bereits im Apple App Store…

    Aber irgendwie installiert es sich nicht so richtig. Der „Ladestandsanzeiger“ kommt immer wieder auf „voll“ und fängt dann von vorne an…

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Ich lade über iTunes – weil ich nicht anders kann, mein iPad mini 2 hat nur 16GB Speicher

    • airwolf sagt:

      Wollen wir dann ein Rennteam aufmachen?

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ihr könnt das gerne machen aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht wofür – hab ich ja weiter oben schon aufgeschrieben.

        Ich habe nix davon, gegen TSM-Gegner zu fahren – ich sehe die Linien nicht, die andere Leute fahren, und kann mich deshalb nicht verbessern.

        Der einzige Unterschied zwischen Renn-Teams und Rennen gegen Leute aus Deiner Freundesliste ist die Möglichkeit, miteinander über Chat zu reden. Das tun wir aber doch schon hier.

        Edit: so da mein Update jetzt fertig ist hab ich mal nen Team erstellt

        Name: „F2P Racing“
        Tag: „F2PR“

  194. Meggi sagt:

    bin ich blind? aber wie kann man gezielt nach einem Team suchen?

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Keine Ahnung, da ich das Team ja selbst erstellt habe – aber ich würde mal raten, dass Du die Team-Bezeichnung selbst eintragen musst, um am Team teilnehmen zu dürfen.

      Ich schau auch regelmäßig nach, ob ich neue Anfragen bekomme – und dann werde ich, sobald ich nen ordentliches Bild für nen neuen Beitrag habe, einen solchen erstellen. Wir kommen hier ja jetzt schon wieder an die 600 Kommentare ran und die Ladezeiten sind sicherlich nicht wirklich toll für den ganzen Kram von vor Monaten 🙂

      • Björn Golzke sagt:

        Ja, ein neuer Faden für das Thema „Team“ wäre eine Idee…

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Race Teams sind völlig sinnfrei. Die Top Teams haben jetzt schon 5000 Runden, da sind locker mehrere hundert Leite drin, die dann nächste Woche pro Nase ein Gold bekommen. Oder zwei.

          Das ist jetzt sofort ein reiner ePeen-Vergleich…

    • Björn Golzke sagt:

      Könnte was mit „Öffentliches Rennteam“ zu tun haben. Vielleicht hat Sebastian das Flag nicht gesetzt?

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Ich hab’s einmal auf privat und dann wieder auf öffentlich gestellt („Drücken Sie einfach STRG+ALT+ENF“) probiert es jetzt nochmal 🙂

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Probiers jetzt nochmal, das mit dem Öffentlich wollte das Spiel irgendwie nicht so richtig fressen…

  195. Björn Golzke sagt:

    So, Update ist installiert.

    Mal der Reihe nach:

    Ich bin von 96% auf 93% completion gefallen. 🙂

    Nürburgring ist drin.

    Man kann Teams beitreten. Wir wär’s? Wollen wir ein Appleoutsider-Team gründen? Ich wäre dabei… Hab zwar noch keinen Schimmer, was das bringen soll, aber probieren kann man es ja mal…

    In „Pro/Am“ ist eine neue Serie mit Hyundai Veloster, Ford Focus und dem neuen Renault Clio. Echt! Kein Witz! Renault Clio! DAS Auto, auf das wir alle seit 2 Jahren warten! ENDLICH! Und deshalb hat uns das gefälligst 40 Gold wert zu sein!!! Ernsthaft, Firemonkeys?

    Das nächste neue Auto wird man wohl per Event gewinnen können. Dieses ist aber bisher nur „Demnächst verfügbar“ (ab dem 29.04.2015, um genau zu sein), nennt sich „Projekt Impulse“ und lässt einen den Renault Dezir Concept fahren. Der hört sich mit 11,1 LW auch SEHR interessant an 😉

    Auch der bekommt eine (ganz) eigene Serie namens „Renaults weltweite Leidenschaft“ in „Pro“.

    Redline Origins ist jetzt in „Master“ eingebaut.

    Motorfiesta 1 in „Legende“.

    Dort ist auch die Serie mit dem dritten neuen Auto, dem Renault R.S. 01. DER hat immerhin mit 66,8 einen brauchbaren Ausgangs-LW. Er wird nach 11 Events freigeschaltet. Ich kann Euch also noch nicht sagen, was der kosten wird. In dieser Serie ist auch der Aston Martin Vantage GTE enthalten, ich mache mich also mal dran 😉

    P.S.: Ja, richtig gelesen. EIN Ferrari-Event fehlt da noch. Ausgerechnet das wichtigste…

    Trotzdem allen viel Spaß mit 3.3.1, Winkewinke!!!

  196. adi sagt:

    Der RS 01 kostet 2.1 Mio R$ abzgl. 20%

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Danke für die Info

      Project Impulse hat begonnen!

    • Björn Golzke sagt:

      Wer gibt denn bitte im Real Life 2 MILLIONEN für einen RENAULT aus???

      >>duckundwech<< 🙂

      Und "Wie, Projekt Impulse hat begonnen"? Bei mir stand in der App, dass es erst nächsten Mittwoch losgeht?!

      Aber ok.

      Wenn der Renault mit $$$ bezahlt werden kann (DANKE!!!), kann ich ja relativ entspannt die 32 Gold für den rabattierten Clio bezahlen, hihi…

      Da hatte ich eher so mit 600+ Gold gerechnet…

      Allerdings stürzt bei mir die App DERMAßEN oft ab, das ist schon nicht mehr feierlich. Ist das bei Euch auch so?

      • Sebastian Peitsch sagt:

        Nö meine App läuft ohne Probleme. Sie hakt aber bisweilen wenn ich Nürburgring fahre – kann es sein dass da viel mehr Karte schon vorhanden ist und man uns ein Update geliefert hat, das austesten soll, wie gut die ganzen Assets jetzt schon auf den Geräten laufen?

        Der Impulse fährt sich am ersten Tag wie eine Weinbergschnecke – Elektro-Auto halt 🙂

        Ich mach wie gesagt nen neuen Fred zum Nürburgring auf, sobald ich nen passendes Bild dazu habe – wer mir nen netten Screenshot schicken will mit der Strecke drauf (z.B. aus dem Update-Bild das kommt nachdem man ge-updated hat) der kann mir selbiges gerne an info@appleoutsider.de schicken.

  197. adi sagt:

    Die neue Serie mit dem R.S. 01 hat einen LW von 84. Wer den AM Vantage GTE schon soweit hat, kann sich also sämtliche Gold-Upgrades für den Renault sparen, um die Serie zu 100% abzuschließen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Dann kostet das ganze Update nur irgendwas mit 20 Gold!? (32 minus das Bonusgold der Clio-Serie)

      Also jetzt abhängig davon ob wir in der Impulse-Serie noch zwangsaufrüsten müssen…

      • Björn Golzke sagt:

        Also 12 Bonusgold habe ich allein durch 25 und 50% in der Serie mit Clio und Ford Focus schon wieder raus. Weitere 9 kommen bei 75% dazu.

        8 Gold waren es für 25% bei der Serie mit dem GTE, die 50% sollten in 20 Minuten nach der Wartung auch fällig werden. Gibt nochmal 14. Und die 75% könnten sogar an die 20 Bonusgold geben. Da KANN man sogar ins Grübeln geraten, ob man seinem GTE von 83,7 nochmal einen Upgrade mehr gönnt…

        Dazu kamen heute 5 Gold in der Impulse-Nummer. Und da sind ja auch noch 45 mehr drin. PLUS das Gold aus der Serie des Autos. Vielleicht hält sich das mit dem fälligen Aufrüstgold ja sogar in etwa die Waage? Ich werde es wohl drauf ankommen lassen, WENN die erste Rutsche Level-2-Upgrades bezahlbar sein sollte…

        • Sebastian Peitsch sagt:

          Das Motor-Upgrade für den GTE kostet 120 Gold (um auf 84 zu kommen), von daher – eher nich so 🙂

          Aber es sieht fast so aus als würden 60 oder 80 Gold reichen, was gerade mal zwei Level für mich sind, also 5 Mal LeMans, sprich 5 Agentinnen – wenn ich die geschenkten nehme wären das 15 Tage pi Mal Auge und das bei Updates alle 6 Wochen – also dieses Update wäre dann in der Tat ein nette Gold-Plus selbst für mich.

          Aber man muss ja nicht in der Serie mit dem GTE und dem Renault 01 die 100% erreichen – wenn man da auf 75% bleibt und in der Porsche 2013 / GTE-Serie auch, ist dieses Update definitiv so wie es aussieht ohne LeMans fahren netto Plus.

          • Björn Golzke sagt:

            Bei Upgrade-Stufe 2 in Projekt Impulse wurden ja bisher 3 Bauteile am zweiten Tag analysiert. Zusammen kosteten die 3 Teile dann 16 Gold. Bei allen dreien gab es jeweils Stufe 3 gleich mit dazu (für $$$, daher relativ uninteressant).

            Die GTE / Renault-Serie würde 29 Gold für 100% bringen. Im gleichen Dreh dürfte auch die Serie mit den beiden RSR Porsches liegen.

            Leider reicht es wohl aber von den Werten her nicht, nur den günstigeren Antriebsstrang (?) für 85 Gold zu kaufen, denn mit dem bringt man das Auto nur auf 84,3 LW. Jede Wette, dass die dahinter wartende Stufe 5 WENIGER als die noch fehlenden 0,7 LW Zuwachs, die man für das Komplettieren der GTE / RSR Serie benötigt, bringt? Man würde also sogar 205 Gold investieren müssen, um die beiden Serien zu Ende zu bringen. Das wären also >3 Levelups Minus, die man damit macht. Nach dem nächsten Double Fame Day vielleicht… 😉

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Ja Du musst die 120 Gold für den Motor und die 85 für den Antriebsstrang investieren, um auf 85 zu kommen

            Sprich 185 Gold, um beide Serien zu beenden, abzüglich der 70 oder so die Du für die Beendigung bekommst. Lohnt sich also nicht, wie immer. Schlimmer dabei ist eigentlich nur noch, dass der GTE sich fährt wie eine Seifenkiste. Die Lenkung ist total schwammig, die Bodenhaftung scheiße. Man muss im Vergleich zu den wie ein Saugnapf auf der Strecke liegenden Porsche RSR in Spa sogar vor der letzten Schikane in der Linkskurve (bevor man über den Rasen brettert) bremsen, damit man nicht nach rechts rausfliegt, so wenig Abtrieb hat die Karre.

            Keine Ahnung – ich glaub ich spar mir das Gold lieber für den LaFerrari, der soll sich ja ganz angenehm fahren hast Du gesagt 🙂

          • Björn Golzke sagt:

            Das Blöde mit dem LaFerrari ist halt, dass es – bisher – kaum Rennen gibt, in denen man mit ihm fahren kann. Aber grundsätzlich ist der schon OK.

            Es gibt übrigens irgendwo zwischendrin auch 2 neue Rennen mit dem Bentley Continental GT Speed. Danach erhält man wie seinerzeit nach der Einführung der Speed Trials 2 Gold für’s „wieder-auf-100-%-bringen“.

            In der Serie mit dem Clio stürzt bei mir das Rennen in Monza (10.3) übrigens IMMER ab. Jeweils noch vor dem Start. Ich kann da also nichts machen und kriege so auch die 14 Gold für die Komplettierung der Serie nicht. Sehr ärgerlich.

            Ebenso wie die Tatsache, dass immer noch die dritte Runde vom Projekt Impulse nicht gestartet wurde (Sch…-Sommerzeit…).

          • Sebastian Peitsch sagt:

            Der Bentley ist in die Serie eingefügt worden, weil er sonst komplett überflüssig war – man musste ihn überhaupt nicht kaufen, geschweige denn aufrüsten. Völlig nicht-aufgerüstet habe ich dann auch nix mit ihm anfangen können, gleich ist er fertig aufgerüstet mit R$ dann fahr ich die Rennen kurz weg und dann kann er auch wieder in der Versenkung verschwinden… heißer Wechselkurs, 2 Gold für ein paar Tausend R$ 🙂

            Du musst Dein Gerät mal komplett neu starten, das war und ist bisher immer der Hinweis gewesen seitens FireMonkeys wenn es um Abstürze geht. Weiß ja nicht ob Du das schon gemacht hast.

            Also bei mir ist immer um 0 Uhr der nächste Tag – hast Du vielleicht Deine Uhrzeit im Gerät auf „Europa“ stehen anstatt auf „Berlin“?

  198. HeadHunter sagt:

    Also ich finde dein Team leider nicht…
    Weiß jemand schon ob es eine Suchfunktion gibt?

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Keine Ahnung woran das liegt. Ich guck nochmal nach aber es ist eh sinnfrei. Man fährt Runden in Indy Speedway bis zum erbrechen für die Chance auf einen Anteil an 1000 Gold – fahr lieber LeMans. Da hast du mehr von.

  199. adi sagt:

    In Goal 4 auf der Speedway heute geht nichts ohne Upgrades. Ich musste sogar zusätzlich die Bots verblöden, 3 oder 4 mal. Dann wars einfach.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Hab ich auch grad schon festgestellt. Ich fahr jetzt im ungewarteten Zustand ein paar Runden Speedway, damit nach der Wartung und wenn die Upgrades da sind ne Chance besteht.

      So oder so ist das doch ein ziemlicher Mittelfinger an die eigenen Kunden. Jahrelang fordern sie, dass man endlich mal nach ner Quali von Platz 1 startet und dann gibt man ihnen Gegner, gegen die sie selbst mit Upgrades keine Chance haben – und lässt sich nicht einmal noch mehr Upgrades kaufen sondern zwingt sie dazu, diese TSM-Scheiße gnadenlos „auszukosten“. Denn seien wir mal ehrlich, WER fährt denn da eigentlich gegen mich? Andere Spieler? NEIN, geht ja auch gar nicht. Die fahren ja alle Benziner. Also sind das von vorne herein Computergegner. Und warum mache ich die stärker als das Auto, das nur zu einem gewissen Level aufgerüstet werden konnte? WARUM?

      Noch mehr Mittelfinger geht gar nicht. „Hier, Trottel, fahr ein paar Mal im Kreis bis wir genug Mitleid mit Dir haben und Dir Gegner geben, die Du auch schlagen kannst“. Hat was von Millenials. „Heute sind wir alle Gewinner, jeder bekommt eine Medaille“.

      Echt zum kotzen.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      die Upgrades heute muss man sich nicht kaufen (14 Stunden Erforschungs-Zeit oder hab ich mich da verguckt? War um 1 Uhr fertig und die Forschung ist um 15 Uhr fertig), ich hab nach der ersten Wartung heute morgen um 8 Uhr alle restlichen Rennen ohne weitere Wartung erledigen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.