Vertikale Herausforderung

Dies ist eine Animation:

I think there's a difference

Source: Asymco.com

Innerhalb der letzten Stunden hatte ich eine lebhafte Diskussion mit anderen Usern auf Asymco.com in der es um die grafische Darstellung des Mobilfunkmarktes auf der ganzen Welt ging. Meiner Ansicht nach wurde hierbei von Horace Dedius die Höhe des Graphen übertrieben was dazu führt dass der durchschnittliche Leser fehltgeleitet wird in seinen Schlußfolgerungen bezüglich des noch vorhandenen Wachstumspotentials für Smartphones als solches und Apple im Speziellen..

Meine Animation zeigt relativ deutlich, dass der Graph auch in der halben Höhe noch genau so informativ ausfällt. Alle Hersteller sind weiterhin erkennbar, selbst Windows Phone das nur einen Anteil von ein bis zwei Prozent am Gesamtmarkt hält (geschätzt). Denn gegenüber dem Graphen von Dediu mit 817 Pixeln Höhe ist selbst bei meiner angepassten Version mit knapp 400 Pixeln für jedes Prozent immer noch drei Pixel Höhe vorhanden. Das Bild von Dediu hingegen muss der Durchschnittsleser entweder in einem neuen Tab anzeigen lassen, wo es dann gestaucht dargestellt wird, oder aber er muss die Darstellungsgröße im Browser verändern. So oder so aber bleibt ihm am Ende ein Graph der bei der Mehrzahl der Leser die volle Höhe des Browserfensters einnehmen wird.

Auf diese Art entsteht meiner Ansicht nach in jedem Fall die Annahme, dass der Markt „riesig“ ist.

Darüber hinaus besteht meiner bescheidenen Meinung nach der zweite FEhler darin, dass eben nicht alles „blau“ ist für Apple. Wie ich in einem Kommentar auf Asymco.com darlegte, ist es meiner Ansicht nach offensichtlich dass eben nicht jeder Mobilfunkmarkt auf der Erde ein potentieller Markt für Apple ist ganz einfach aus dem Grunde weil dort keinerlei oder nur sehr vereinzelt 3G Netzwerke bestehen. Darüber hinaus ist die Kaufkraft dort geringer (Beispiel: Afrika) um überhaupt Smartphones zu kaufen. Wenn überhaupt wäre es ein billiges Android-Telefon, nicht ein mindestens 600 Euro teures Apple Smartphone. Der gesamte Kontinent kann in einem Artikel der mit „Die iPhone-Chance“ übertitelt ist, nicht einfach in eine große, blaue Masse gezählt werden, die mit der Beschriftung „Featurephones“ (non-smartphones) versehen ist. Dieser Markt ist kein Potential für Apple oder andere Smartphone-Hersteller und er wird es auf absehbare Zeit auch nicht werden.

Ein Hinweis auf die geringe Netzabdeckung in der zweiten und dritten Welt liefert die Karte die Amazon seinen Kunden zur Verfügung stellt für  das Whisphernet für den Kindle. Ich würde in keinster Weise behaupten dass diese Karte alle Mobilfunknetze der Welt darstellt aber es ist ein Hinweis darauf, wo man mit dem Kindle ein Buch herunterladen kann. Wenn man sich dort Afrika anschaut dann sieht es ziemlich düster aus und daran wird sich so bald auch nichts ändern. Wenn überhaupt werden dort GSM Netze ausgebaut auf Basis von GPRS (33,6 kbit pro Sekunde). Das ist kein Netz in dem ein Smartphone benutzt werden würde. Diese Märkte müssten mit Milliarden-Investitionen in die Netze versehen werden, um zu einem Smartphone-Markt zu werden. Ohne Wohlstandsgewinne wird dies nicht passieren. Tim Cook und auch Steve Jobs haben denn auch Brasilien und China als aufstrebende Märkte genannt, als zukünftiges Potential. Dies sind Schwellenländer und nur ein Teil der „non-smartphones“ in der Grafik. Es ist meiner Ansicht nach irreführend dies nicht in der Grafik herauszustellen bzw. keinen Graph zur Verfügung zu stellen der sich nicht lediglich auf „Mobiltelefone“ an sich konzentriert. Wenn man den potentiellen Markt analysieren will geht es nicht um Hersteller sondern um Märkte die wirkliches, tatsächliches Potential bieten. Afrika zählt hier in seiner Gänze ganz einfach nicht dazu. Afrika ist ein Nokia-Kontinent und er wird es auf absehbare Zeit auch bleiben.

Dies alles ist natürlich nicht mit Absicht von Horace Dediu so dargestellt worden bzw. sicherlich nicht mit dem Ziel, den Leser zu beeinflussen, jedenfalls gehe ich hiervon nicht aus. Trotzdem ist davon auszugehen dass der unbedarfte Leser, der sich eben NICHT mit Statistik und den Märkten und allen Hintergrundinformationen wie den Daten auskennt, diese Graphen falsch interpretieren wird, wenn als einzig weiterer Hinweis der Titel des Beitrages vorhanden ist. Diese Daten sind dazu da von Journalisten (oder jedem Blogger, der es tun will) interpretiert zu werden. Es ist meiner Ansicht nach wenn nicht gezielt irreführend dann doch fahrlässig einfach einen Graph auf ein Blog zu kippen und einen suggestiven Titel zu verwenden.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 25. 02. 2012 | 12:00

    […] Woche das iPad 3 veröffentlicht wird. Nach einer sehr langen Diskussion auf asymco.com zum Thema Apple und der iOS Chance und einer Antwort von Horace Dediu dort über den Hinweis von Tim Cook dass Apple besondere […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.