Jugendsünden

Erik Spiekermann über iOS 7 (YouTube, Deutsch) (via)

Transskript:

Ich bin Erik Spiekermann und hab mit Schriften zu tun, und mit Gestaltung, und bin jetzt gefragt worden was ich von iOS 7 halte.

Ich habe es bisher nur gesehen aus zweiter oder dritter Hand, also als Screenshot auf dem iPad und auf dem Telefon, aber es gibt ja auch schon so einen kleinen Shitstorm im Internet darüber dass Apple jetzt ausgerechnet so ein Helvetica Light oder Ultra Light irgendeine ganz leichte Schrift genommen hat, die von Hause aus für große Gerade zugerichtet, also viel zu eng zugerichtet ist, also wenn man die in 13px sieht ist es ein schöner, gleichmäßiger, aber unlesbarer Teppich. Das ist für mich das Penomen wenn junge Grafiker oder Industrie-Designer, Produkt-Designer sich der Typographie annehmen, dann geht es darum, schöne Grau-Werte herzustellen.

Die lesen ja nix, die sehen ja nur, die gucken. So’ne Oberfläche, wenn man was mit Leder beklebt oder aus Metall macht so sehen die auch Schrift… man kann es wirklich ganz ganz schwer lesen, das ist eine absolute Katastrophe. Es perlt wunderbar, es wird wahrscheinlich auf dem Retina-Display auch toll aussehen, aber es sieht eben aus es sieht nicht an, man kann es nicht gebrauchen.

Ich hoffe sehr dass sie das auch rückgängig machen wollen. Ich habe Jony Ive das letzte Jahr ein paar Mal getroffen und ihm eingeredet, dass er senkrechte Linien abschaffen soll, es sind auch ein paar verschwunden hab ich gemerkt beim Kalender. Vielleicht ist das meine Schuld, aber ich werde da dran bleiben weil das kann man den Leuten wirklich nicht zumuten.

Das ist so eine Jugendsünde die junge Grafiker immer gerne machen, Helvetica möglichst leicht, möglichst dass man’s gerade noch sehen kann.

Das perlt schön, ist wunderbar, aber (streckt die Zunge raus), das ist so… amuse gueule aber kein Essen

English

I am Erik Spiekermann and I am dealing with typography and design. I have been asked what I think about iOS7. Until now I just saw it second-hand, via screenshots on my iPad or mobile. But there’s already a small shitstorm on the net that Apple now uses a Ultra Light font like Helvetica ultralight that has originally been designed for big font sizes and therefor is way to narrow.

If you see a continuous text in 13px it is a nice smooth, plain but unreadable carpet. I think this is a phenomenon when young graphic artists or industrial designers deal with typography because they focus on good-looking grey levels/tones. This is because they don’t read, they only use/see surfaces. So the way they think about how to make something with leather or out of metal, they think about type.

And you can see it’s really hard to read. It looks beautiful ans especially on the retina display will look great. But it’s useless.

I hope they will change it. I’ve met Jony Ive a couple of times this past year and when we spoke I told him to get rid of vertical lines. I saw that some of them did actually disappear like in the calendar, perhaps that was my influence.

I’ll keep looking at this. It’s a youthful folly that young graphic designers often make, to use Helvetica Ultra Light, as light as possible so you can barely make it out.

It perls nicely, but (sticks out his tongue) it’s… an amuse gueule but no meal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.