Ultra Light

duenn

Ich hatte es hier schon angesprochen – iOS 7 wird für mich mit ultra-dünner Schrift auf weißem Hintergrund kein Grund zum Wechsel zurück auf iOS sein. Ich hatte mehrfach in der näheren Vergangenheit geäußert, dass ich mir nur dann wieder ein iPhone kaufen würde wenn Apple ein 5 Zoll Display herausbringt und iOS die Fähigkeit zum Datenaustausch zwischen Apps spendiert – Standardapplikationen festzulegen war mir dabei ehrlich gesagt nicht so wichtig, jedes Mal auswählen welche App ich für einen Vorang verwenden möchte hätte mir gereicht.

Der nunmehr eingeschlagene Weg mit einer Schriftart, die man sonst nur aus Frauenmagazinen kennt, scheint mir eben gerade reines „Eye Candy“, welches vom Fehlen der eigentlich nötigen harten Eingriffe im Zusammenspiel von Apps ablenken soll.

Eben doch ein reiner Facelift, wenn nicht gar ein Smoke Screen.

Netterweise stimmen mir hierbei Khoi Vinh in einem Interview bei „On The Verge“ (ab Minute 9 ist die Aussage, sein Segment beginnt ab 4:45) und z.B. auch Neven Mrgan indirekt zu.

Vinh bezeichnet das Redesign als schön, weist aber eindeutig darauf hin, dass Apple lediglich 70% am Ziel sei was einige Aspekte angeht. in einem Blogbeitrag kritisiert er speziell das Verschwinden des „Zurück“ Knopfes. Wie schon im „On The Verge“-Interview ist er der Meinung, dass viele der Probleme „Anfängerfehler“ (von Jony Ive) seien, was das App-Design angeht.

Ein hartes, meiner Meinung nach aber zutreffendes Urteil.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.