Wiederholungstäter

Quelle: ARD

Und schon wieder haut die liebe ARD komplett in den Sack was das Thema Smartphones angeht.

In einem Bericht über Shopping-Apps (hier aus dem Google Play Store) wird darüber berichtet, dass die Verschlüsselung zwischen den Apps und dem Anbieter nicht an allen Stellen gewährleistet ist. Quasi nebenbei wird bemerkt, dass der Nutzer sich in einem OFFENEN WLAN angemeldet hatte beim Kauf.

Vielleicht liegt ja wirklich ein Problem vor in den Apps der Anbieter – die Wahrscheinlichkeit ist groß. Dennoch hat es die ARD wieder einmal versäumt, dem Zuschauer einen sinnvollen Hinweis mit auf den Weg zu geben: MAN MELDET SICH NICHT IN OFFENEN WLANS AN!

Alleine die komplett hirnrissige Idee, ein Smartphone zu haben, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Daten-Flatrate hat, und sich dann an einem offenen WLAN anzumelden, um eine Bestellung aufzugeben, ist komplett fahrlässig. Ähnliche Ansatzpunkte für Datenklau bestehen ja z.B. auch bei Whats App und anderen Programmen.

Das Beispiel im Bericht ist quasi wieder eine 1:1 Kopie des Schwachsinns in den Tagesthemen vom April. Genauso gut könnte man es einem Kreditkartenanbieter vorwerfen sein Bezahlsystem als absolut sicher darzustellen während man einen Käufer zeigt der sich seine PIN hinten auf die EC-Karte schreibt – oder bei der Eingabe am Geldautomaten diese laut vorliest.

Wieder einmal eine unterirdische Leistung der ARD und das innerhalb von gerade Mal sieben Monaten.

Wahrscheinlich müssen wir dabei noch froh sein dass nicht in Kooperation mit T-Mobile zur Installation einer Smartphone-Firewall geraten wird.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Nicht nur die ARD haut hier wieder voll in die Scheisse. Die Berichterstattungen sind meistens schlecht recherchiert und zeugen von minderer Qualität. Ich bin vielleicht auch nicht immer der beste Schreiberling. Betreibe meine Webseite aber auch nur als Hobby. Aber ich erzähle keinen Quatsch und verarsche meine Leser nicht.

    Vor ein paar Monaten hat es auch ein Beitrag über das iPhone in die Blog-Schlagzeilen gebracht. Da wurde auch ziemlich viel getrickst hinter der Kamera.

    Danke für den Hinweis und schönen Abend noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.