Das Upgrade auf Windows 8 Pro kostet 39,99 US-Dollar

Microsoft berichtet im eigenen Windows-Blog, dass Windows 8 Pro 39,99 US-Dollar kosten wird – in 131 „Märkten“, sprich Ländern. Voraussetzung: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7. Egal welche Version. Going Pro war nie so billig.

Und wem haben wir das alles zu verdanken? Genau. Apple. Wenn anderswo die Upgrades 23,99 Euro kosten kann man schlecht weiterhin 150 Euro für die nächste Windows-Version verlangen.

Kleiner Disclaimer: von Windows XP werden nur die Eigenen Dateien übernommen, von Vista je nach Version auch Einstellungen – und von Windows 7 ist ein vollständiges Upgrade mit allen Programmen und Einstellungen möglich. Trotzdem wie immer die Warnung: neue Betriebssystem-Versionen haben Fehler. Eventuell ist es sinnvoll, so lange wie Möglich mit einem Upgrade zu warten.

Trotzdem ist der Preis meiner Ansicht nach ein Treffer. Windows 7 Home Premium kostet in der billigsten Version derzeit 82,90 Euro, Windows 7 Professional 119,95 Euro (beide Preise HoH.de).

Mal ganz davon ab, dass ich für Windows XP noch 150 Euro bezahlen musste als OEM-Version (damals vor 10 Jahren, meine Güte wie die Zeit vergeht) so kann man als Windows-User der heute Windows 7 Home Premium benutzt einfach auf Pro wechseln indem man Windows 8 kauft – und dabei mindestens 80 Euro sparen (Unterschied Upgrade von W7 Home Premium auf W8 Premium). Wenn nicht sogar 105 Euro.

Denn derzeit ist ein Upgrade von Home Premium auf Professional nur über den Kauf eines Anytime-Upgrades möglich. Und das kostet  144,80 Euro (Jacob Electronik). Sprich wer im Moment Home Premium hat und einfach nur Pro freischalten will, muss knapp 145 Euro bezahlen. Wer Geld sparen wollen würde muss komplett neu installieren für 119,95 Euro siehe oben.

Oder man wartet zwei, drei Monate und bezahlt für die nächste Betriebssystemversion irgendwas mit 39,99 US-Dollar (höchstw. 39,99 Euro). Statt 119,95 oder 144,80 Euro.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 4ndreas sagt:

    Wir können uns auf ein spannendes Jahr freuen. Microsoft startet mit Win den Großangriff, Google`s Nexus 7 hat großes Potenzial und Apple wird sich anstrengen müssen um seine Position zu halten.

    Microsoft ist mächtig unter Druck und der Erfolg des Desktop OS wird auch Einflus auf die Verbreitung von Windows 8 auf mobilen Geräten haben. Wie du schon im Surface Artikle angesprochen hast ist es äußerst fraglich, ob im Herbst wirklich konkurrenzfähige Win8 Tablets erscheinen werden. Sich zwischen einem Nexus 7 und einem iPad zu profilieren wird äußerst schwer werden. Wir dürfen gespannt sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.