Oberflächenprobleme

 

Microsoft Surface

Microsoft hat also gestern sein „Surface“ vorgestellt. Auf den ersten Blick fallen mir hier ein paar Dinge auf, die mir nicht gefallen:

  • die Tastaturen waren zur Präsentation nicht verfügbar, sprich man konnte sie nicht ausprobieren
  • Preis: unbekannt
  • Batterielaufzeit: unbekannt
  • Lieferzeitpunkt: unbekannt
  • Gewicht: fast 700 Gramm, ähnlich wie das iPad (2012). Für mich zu schwer

Darüber hinaus ergibt sich ein Problem, aufgrund dessen ich mein Nokia Lumia 800 zurück geschickt habe, als ich es im März als mein neues Handy auserkoren hatte. Es ist davon auszugehen dass

  • zum Lieferzeitpunkt keine ordentliche Software vorhanden ist, um genau so produktiv zu sein, wie auf einem iOS oder *gasp* Android ICS-Gerät
  • selbst wenn Programme existieren: das Softwaredesign wird zum davonlaufen sein, genau wie auf Windows Phone 7.5
  • Betriebssystemdetails werden dafür sorgen, dass das Gerät quasi nicht benutzbar ist. Bei Windows Phone 7.5 war es bei mir das Problem, dass keine Hintergrunddienste laufen können und man deshalb die über 3G verbrauchte Datenmenge nicht messen konnte. Denn Hintergrunddienste brauchen Strom

Ich erwarte von Windows Surface einen Start nicht vor Weihnachten 2013. Wer glaubt, dass die Geräte noch dieses Jahr auf den Markt kommen, der träumt. Es wird genau der gleiche Zeitrahmen zu erwarten sein wie bei Windows Phone 7.5 (Mango) und Windows Phone 8. Mindestens 1,5 Jahre Vorlaufzeit und dann nicht erfüllte Erwartungen.

Es ist schließlich immer noch Microsoft.

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. 4ndreas sagt:

    Ich erwarte von Windows Surface einen Start nicht vor Weihnachten 2013.

    Diese Aussage ist sehr gewagt. Ich gehe davon aus, dass es spätestens Weihnachten 2012 kommen wird. Windows 8 kommt im Herbst und zeitgleich sollen auch die ersten Tablets mit diesem OS kommen.
    Windows 8 sollte man auch nicht mit Windows Phone vergleiche. Die Entwicklung von Metro Apps ist schon sehr weit fortgeschritten.
    Ich bin nur der Meinung, dass eine Hybrid-Lösung aus Desktop und mobiles Touch OS nicht funktionieren wird.
    Microsoft wird m.M.n. aber keinesfalls bis Weihnachten 2013 warten. Man kann sich dies auch nicht leisten und zudem soll das Surface ein Richtmaß für die anderen Tablet-Hersteller werden.

    • Sebastian Peitsch sagt:

      Hi Andreas,

      ich denke Du solltest das umstellen. Du hoffst dass es Weihnachten 2012 wird. Das widerspricht aber jedweder bisher von Microsoft an den Tag gelegter Veröffentlichungspolitik. Produkte werden nicht fünf Monate vor Markteinführung vorgestellt sondern in der Regel 18 Monate, siehe Windows Phone Mango (7.5), siehe Windows 8.

      Bei so vielen bisher nicht bekannten Details wie soll Microsoft da in fünf Monaten zu Rande kommen? Keine Batterielaufzeit, kein Preis, keiner darf die Tastatur anfassen… sorry aber ich benutze Windows seit Version 3.1 – das wäre hier das ERSTE Mal dass Microsoft innerhalb von kürzester Zeit von der Ankündigung zum fertigen Produkt kommt.

      Mir kommt das eher vor als ob Microsoft mit Surface die OEM-Hersteller unter Druck setzt was den Herbst angeht. Alle Tablets, die sobald Windows RT auf den Markt kommt, müssen sich an den Eigenschaften von Surface messen.

      Ich wünsch mir ja z.B. auch, dass das Lumia besser wäre, dass es dort bessere Software geben würde und so weiter. Wäre schon toll wenn es gute Software und das Windows RT Surface Weihnachten zu kaufen gäbe. Aber selbst dann hab ich es irgendwie im Urin dass es mehr kosten wird als ein iPad.

      Es sind einfach verdammt viele Unbekannte in dieser Gleichung und Q4/2013 halte ich für eine sicherere Wette was ein zum iPad konkurrenzfähiges Produkt angeht. Alles was früher verfügbar ist, kann nur zum Scheitern verurteilt sein bei dem Zustand des Geräts wie es gestern vorgestellt wurde.

      Aber warten wir mal ab. Vielleicht hast Du Recht – ich hätte nichts dagegen 🙂

  2. 4ndreas sagt:

    Hab jetzt in anderen News-Quellen gelesen, dass als Release Herbst 2012 angestrebt wird. Surface soll ein Referenzgerät werden und es hatte keinen Sinn wenn es dann weit nach dem Release von Win 8 erscheinen würde.