Steamed Apple

Valve's Steam Hauptseite

Die Tage war Tim Cook bei Valve. Zusammen mit den Hinweisen darauf, dass Valve möglicherweise an einer „Steam Box“ arbeitet und Apple ein Fernseher angedichtet wird. schießen jetzt natürlich die Gerüchte ins Kraut.

Die Frage ist, wie sich beide Firmen eventuell gegenseitig ergänzen könnten.

Eingabemethoden

Zunächst stellt sich für Apple die Frage, wie ein mögliches Apple TV mit Bildschirm (DER Apple TV, nicht die kleine Set-Top-Box wie wir sie im Moment kennen) aussehen könnte. Erwartet wird von Apple natürlich Alles zusammen mit allem drauf, die eierlegende Wollmilchsau in 1080p, am besten in 60 Zoll und mit 7.1 Boxen.

Das eigentliche Hauptproblem, meiner bescheidenen Meinung nach, ist nicht das, was im Fernseher (oder in einer angeschlossenen Box) stecken würde. Das, was mich heute an Geräten wie der Sky+ Box, den Satellitenreceivern, den WD TVs und XBoxen mit Linux drauf nervt ist – die Fernbedienung.

Jeder wird mir sicherlich zustimmen dass das Hauptproblem der ganzen Gerätschaften am Fernseher die multiplen Fernbedienungen sind. Wenn man dazu noch die Konsolen rechnet, sind es die multiplen Controller. Der Nerd Mitte 30 hat heute zwei bis drei Spielkonsolen, mindestens einen Receiver, eine Boxenanlage, einen Zuspieler für .avi oder mp4-Dateien – wer unter drei Fernbedienungen weg kommt, kann sich glücklich schätzen. Fünf oder Sechs Fernbedienungen in einem bereits vorhandenen Gerät, einem iPhone oder iPod Touch, zu vereinigen, wird der erste Clou sein.

Content

Doch was würde man mit so einer Fernbedienung auswählen? Netflix, sprich Video on Demand? Musik? Das gibt es ja alles schon. Spiele? Haben wir auch heute schon über AirPlay, und mit der Auflösung des iPad 3 sogar in einem Format, dass besser ist als das was jeder Fernseher darstellen kann.

Aber all dies ist im Moment nicht wirklich der Brüller. Man möge mich korrigieren aber die Masse an Zockern, die unbedingt die Spiele vom iPad oder iPhone auf dem Fernseher spielen wollen, ist meinem vollkommen unwissenschaftlichen, nicht empirischen Gefühl nach, verschwindend gering. Die Leute, die AirPlay benutzen, streamen Videos auf das Gerät wie NBA oder MLB oder zugespielte Inhalte vom Mac oder PC über AirVideo und Konsorten. Der Genuss ist zu weiten Teilen passiv, da einfach die Spiele fehlen, die den Fernseher quasi in umgekehrter Richtung verwenden. Wer TouchArcade verfolgt wird feststellen, dass die Spiele, die das iPhone oder iPad einfach als Controller verwenden, nur spärlich vertreten sind (Musterbeispiel: Real Racing). Durchgesetzt hat sich da noch nichts

Enter: Valve

Womit wir beim Knackpunkt wären: Valve. Die Firma arbeitet sicherlich genau deshalb an einer Steambox, weil ihnen OnLive im eigenen Revier wildert. OnLive bietet spiele zum Stream an, direktes Spielen ohne das Spiel jemals installiert gehabt zu haben. Dafür hat die Firma eine Settop-Box entwickelt und es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Valve genau so eine Box auch haben will – ihnen aber die Expertise was Hardware angeht fehlt. Die Firma ist auf Software spezialisiert und damit überaus erfolgreich – nicht nur mit Spielen, sondern auch mit der Software Steam, DER Downloadplattform für PC und Mac-Spiele. Und hier greift meiner Ansicht nach die Synergie zwischen Apple und Valve.

Valve braucht eine Hardware, auf der sie Spiele (über AirPlay?) an den großen Monitor „Fernseher“ streamen kann. Apple braucht hingegen Inhalte, die man von der Couch steuern kann. Hierbei besonders interessant: die Indie-Developer-Schiene auf Steam, genannt Steamworks. Mit  einem Schlag bekäme das mögliche Apple TV (DER Apple TV, mit Fernseher drumrum) 40 Millionen registrierte Steam-Kunden dazu – und die 130 Millionen iOS-Benutzer hätten mit einem Schlag einen riesigen Haufen Spiele, die sie noch nie gesehen geschweige denn gespielt haben – mit der Universal-Fernbedienung iPhone/iPod Touch als Controller mit virtuellem Joypad – und für Profizocker sicherlich gerne auch mit über neue Bluetooth-Protokolle angeschlossenen Peripherie-Geräten von Logitech.

Warum sollte Apple nicht genau das tun, was Roccat bereits mit dem iPhone gemacht hat, nämlich es zum multifunktionalen Spielecontroller umzugestalten?

Und der eigentliche Knüller? Mass Effect, MechWarrior, Elder Scrolls, Baldur’s Gate Remake etc. pp. usw. usf.  auf dem Fernseher ohne XBox oder PS3.

Und hierbei sind universale Fernbedienung und Steam-Set-Top-Box nur ZWEI Knüller, die der Fernseher von Apple bieten könnte.

Drücken wir uns die Daumen, dass die Idee Wirklichkeit wird.

Das könnte Dich auch interessieren...