When Push comes to Shove

Bildquelle: Wikipedia – Troll Hunter

Wie das Wall Street Journal vermeldet, hat ein Mannheimer Gericht heute entschieden, die einstweilige Verfügung von GoogleMotorola gegen Apple in Kraft zu halten. Dies bedeutet, dass Apple weiterhin keinerlei Push-Mitteilungen an Benutzer der iCloud bzw. MobileMe-Dienste verschicken darf.

In ähnlich gelagerten Nachrichten berichtet Florian Müller von FOSS-Patents, dass Apple eine limitierte Erlaubnis erhält, kleinere Firmen gegen den Patent-Troll-Inhaber Intellectual VenturesLodsys zu unterstützen.

Darüber hinaus hat Microsoft diese Woche 1,1 Milliarden US$ für 800 NetscapeAOL-Patente bezahlt.

Ehrlich gesagt gehen mir langsam die horizontalen Linien aus für solcherlei Beiträge…

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.